Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Passt dieser Besatz?

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Jonas95, 17. November 2019.

Schlagworte:
  1. Hallo zusammen,

    ich habe seit etwa zwei Wochen mein 125l Süßwasseraquarium laufen und mittlerweile die gewünschten Wasserwerte wie folgt stabil erreicht:

    pH knapp 7
    dGH 7 - 14
    KH 10°
    Temp. 26°C
    Nitrit und Nitrat ok
    (Mit Teststreifen gemessen, deshalb teils grobe Werte)

    Nach umfangreichem Studium des Internets habe ich mir meinen Besatz nun wie folgt vorgestellt. Auf dem Papier sollte das ja passen. Ich wäre jedoch sehr dankbar, wenn mir die erfahrenen Aquaristen eine Einschätzung dazu abgeben könnten.

    - 1 brauner Antennenwels
    - 8 Juli-Panzerwelse
    - 15 rote Neons
    - Black Mollys ( 2 Männchen, 4 Weibchen)

    Insbesondere bei den Black Mollys bin ich mir unsicher bzgl. der Vermehrung. Ungern hätte ich eine explodierende Molly-Population. Regelt sich das von alleine, wenn ich die kleinen nicht von den großen trenne?

    Vielen Dank schon einmal im Vorraus!
     
  2. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Jonas,

    die Juli-Panzerwelse und die roten Neons würden zusammenpassen. Die Black Mollys eher nicht, weil sie härteres Wasser bevorzugen. Ich finde auch das Becken etwas grenzwertig für die Mollys, die werden ja doch recht groß.
    Und ja, sie vermehren sich auf jeden Fall. Fressfeinde hast du nicht wirklich im Becken. Und dann könnte es mit dem Platzangebot doch recht schnell eng werden.
    Hier könntest du eventuell nochmal schauen, ob du vielleicht einen anderen, passenderen Wunschfisch findest
    http://aquariumguide.de/wasser1.htm
    Da kannst du unterscheiden nach Beckengröße, Wasserwerten, Herkunft usw.
     
    Jonas95 gefällt das.
  3. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Ancistru passt.
    Rote Neon eher nicht, das sind echte Weichwasserfische, dann eher den "normalen" Neon, der ist deutlich toleranter bei den Wasserwerten.
    C. julii würde ich auch eher gegen C. aeneus tauschen aus selbigen Gründen.
    Black Mollys werden zu groß für das Becken. Die sollten 100 cm Kantenlänge haben. Dazu mögen die harte/aufgesalztes Wasser und hohe Temperaturen. Nimm dann lieber Platy, die gibts inzwischen glaub ich auch in fast schwarz.

    Gruß
     
    Jonas95 gefällt das.
  4. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Aber auch die werden sich bei deinem sonstigen Wunschbesatz recht schnell vermehren.
     
  5. Vielen Dank schonmal für eure Antworten. Ich habe nun etwas umdisponiert und würde gerne nochmal umstellen. Ich habe jetzt 6 Metallpanzerwelse eingesetzt, welche sich sichtbar wohlfühlen. Auch die Wasserwerte sind weiterhin traumhaft. Dazu möchte ich nun 6 Macrotocinclus affinis setzen und auf jeden Fall einen Schwarm Neonsalmler. Das sollte ja passen? Am liebsten hätte ich auch noch ein schönes Paar im Aquarium. Am ehesten kämen wahrscheinlich (Zwerg)buntbarsche in Frage, allerdings ist mein Boden ja schon recht voll. Hättet ihr andere Vorschläge? Alternativ: Ohne ein entsprechendes Paar: Wie viele Neonsalmler sind empfehlenswert?
     
  6. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Jonas,
    wir haben hier in H. eine ähnliche Gesammthärte und die Kg kannst du noch etwas senken.
    Rote Neonsalmler habe ich lange Jahre gehalten.
    Die M. affinis sind für frisch eingerichtete Becken eher nicht geeignet .
    Und mit Corys sollte man zB Apistogamma nicht vergesellschaften.
    Andere Zbbs die mir noch einfallen, sind ebenfall entweder nicht mit Corys oder für Anfänger geeignet.
    Ich würde die Zwergfadenfische empfehlen.
     
    Jonas95 gefällt das.
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    du kannst Zwergbuntbarsche nehmen, die nicht so rabiat sind wie viele Apistogramma. Was mit Corys recht gut funktioniert sind z.B. Laetacara dorsigera. Wobei es da schwer ist, bei jungen Tieren ein Paar rauszufinden. Alternativ die von Jörg genannten Zwergfadenfische. Wenn du statt roter Neon den normalen nimmst, kannst das Becken fast ohne Heizer betreiben. DAnn ginge auch ein Paar Makropoden.

    Gruß
     
  8. Pagan

    Pagan Mitglied

    Ich finde die Entscheidung gut auf Metallpanzerwelse zu wechseln. Andere Corys sind oftmals sehr scheu. Meiner Erfahrung nach Metallpanzerwelse einfach die aktivsten, die man am öftesten zu Gesicht bekommt. Ich würde auch eher zu normalen Neontetras raten und Makropoden sind auch schön zu beobachten. Von letzteren könntest du ein Männchen und 2-3 Weibchen einsetzen. Männchen erkennt man an den längeren und spitzeren Flossen. Wenn du nur ein Weibchen hast, dann wird es sehr stark vom Männchen bedrängt. D.h. du brauchst zusätzlich einen dichten Bewuchs schnellwachsender Pflanzen (Hornkraut, Nixkraut, Wasserpest) und am besten auch Schwimmpflanzen, in die die Makropoden ihre Schaumnester bauen.
    Ich halte Makropoden und Zebrabärblinge in 100L und das funktioniert (abgedeckt) komplett ohne Heizung. Tatsächlich ist das Wasser mit 24°C sogar noch etwas zu warm, weswegen die Makropoden ständig in Laichstimmung sind. Ich habe sone Aufsetz-LED-Leuchte (RGB) drauf und darunter einfach nur eine Plexiglasplatte mit Luftlöchern, wegen dem Gasaustausch... Das reicht, um bei 18°C Zimmertemperatur das Wasser bei recht stabilen 24°C zu halten.
     

Diese Seite empfehlen