Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Bis 400L Mein 260l Panorama aquarium

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von Aquarianer23, 20. Oktober 2019.

  1. Hallo,
    Ich bin neu hier *aber nicht ganz Neuling in der aquaristik*
    Ich heiße Fabian bin 23 jahre alt lebe in Wuppertal

    Ich möchte euch nun mein Aquarium vorstellen..
    Ich habe es am 17.08. Gebraucht mit restbesatz von einer älteren dame erworben .

    Technik :
    Gefiltert wird es von einem eheim professionel II außenfilter
    Lichtquellen sind 2x t5 Leuchtstoffröhren
    Und zur Erwärmung ein eheim heizstab

    Besatz*meistens ist restbesatz der vorbesitzerin:
    1 goldene syamesische saugschmerle
    1 zwerg fiederbartwels
    2 panda panzerwelse (wird noch aufgestockt)
    1 ohrgitterharnischwels (wird noch aufgestockt)
    21 neons (frisch aufgestockt)
    1 Black molly (wird noch aufgestockt)
    2 rotstrich barben
    2 nadelwelse (wovon einer noch klein ist)

    Das Becken habe ich heute komplett neu eingerichtet
    Mit Sand, schwarzem Kies und bodendünger
    Dazu 4 lavasteine und etwas schiefer
    (Nur das neue aufgezählt alte Sachen auch viele drin)

    Pflanzen sind :
    1 anubias mutterpflanze
    2 anubias nana Mini
    Etwas Wasserpest
    Etwas pfenningskraut
    Usw

    Hier ein paar Bilder..
    Eure Meinung ist mir wichtig

    Gruß
    Fabian
     

    Anhänge:

  2. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Fabian,
    erstmal herzlich willkommen hier.
    Dann warst Du ja heute gut beschäftigt.
    Was für Maße hat denn das Becken genau und welche Wasserwerte hast Du?
    Zu den Fischen kann ich nicht viel sagen, allerdings teilen Mollys und Neons meines Wissens nach nicht die benötigten Wasserwerte. Daher wäre die Frage ob es wirklich sinnvoll ist die Mollys aufzustocken.
    Aber da kann bestimmt wer anders noch besser was zu sagen.
    Pflanzentechnisch ist's ja noch ein bißchen kahl (ich mag's aber eh sehr, sehr grün...) , aber das kann sich ja mich hinwachsen. Ist das hinten links Brasilianischer Wassernabel? Und wie wär's für den Anfang noch mit ein paar Schwimmpflanzen? Das sind gute Nährstoffzehrer und "Algenfänger".
    Ansonsten finde ich persönlich den weißen Stein in der Mitte irgendwie irritierend. Der Rest ist ja doch eher harmonisch in dunkleren Tönen gehalten. Und ich denke ein flacherer Stein, der auch nicht genau in der Mitte liegt würde mehr optische Tiefe erzeugen.
    Aber wie gesagt, das ist nur meine Meinung und außerdem wirst Du vermutlich eh noch das ein oder andere ändern im Laufe der Zeit. Jedenfalls ist das bei mir immer so. Je nachdem halt auch wie sich die Pflanzen entwickeln, das ist ja auch bei jedem anders :)
    Auf alle Fälle viel Spaß mit dem Aquarium.
    Gruß,
    Svenja
     
  3. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Fabian,
    du willst meine Meinung hören?
    Kannst du haben...:D
    Alls erstes, die Rückwand geht gar nicht, entweder mit Pflanzen zu wachsen lassen, oder was dunkles hinters Aq kleben, ne 3d Rückwand ins Becken, oder was dreidimensionales hinter das Becken basteln.
    Mit der geringen Menge an Pflanzen könntest du ein Algenproblem bekommen zudem die große Anubias sehr langsam wächst und dadurch kein echter Nährstoffzehrer ist.
    Die Rotstrichbarben sind Gruppenfische und bei ihrer Größe und Schwimmfreudigkeit ist dein Becken von der Länge her, an der Untergrenze.
    Die Saugschmerle könnte mit zunehmender Größe ein "Tyrann" werden.
     

Diese Seite empfehlen