Kupfer und KH Wert?

Moin alle zusammen ich benötige dringend Hilfe!

Hier mal mein Problem: an sich sind alle meine Wasserwerte super für mein Vorhaben. Bis auf den KH Wert dieser ist um 5 Grad zu hoch. Ich rief also in einem Aquaristik laden an und die gute Dame meinte, die Werte seien nicht so wichtig es kommt eher darauf an wo das Tier her kommt (Aquaristik Shop) und in welchem Wasser es gehalten wurde. Finde ich etwas fragwürdig hat sie recht? Zudem meinte Sie man solle das LW unbedingt auf Kupfer testen. (stimmt das?)
Ursprünglich wollte ich nur wissen wie man den KH Wert senkt und ob ich das vor dem zuschütten des neuen Wassers mache oder danach. Bzw was es da für Wege gibt?!

Was haltet ihr von Ihrer aussage? Und wie mache ich das am besten?

Über schnelle Antworten bin ich sehr Dankbar!
 

Mezzomixen

Mitglied
Hi


und die gute Dame meinte, die Werte seien nicht so wichtig es kommt eher darauf an wo das Tier her kommt (Aquaristik Shop) und in welchem Wasser es gehalten wurde
Grundsätzlich eine gute Aussage, wenn man unbedingt Tiere an Kunden verkaufen möchte. Ansonsten natürlich prinzipiell Unsinn. Aber es st klar, dass bei Händlern die Tiere fast alle auf Leitungswasser gehalten werden, da der Aufwand sonst zu groß wäre. Fakt ist auch, dass Tiere bei ungeeigneten Wasserwerten in der Regel nicht sofort tot umkippen. Allerdings führen solche Bedingungen zu kürzerer Lebenserwartung, wahrscheinlich einem eher gestressten Verhalten und optisch zu blassen Farben. Um jetzt nur ein paar Sachen zu nennen.
Heißt, dass hier eine gewisse Toleranz mit einem sich wohl fühlen (der Fische) verwechselt wird.


Zudem meinte Sie man solle das LW unbedingt auf Kupfer testen. (stimmt das?)
Theoretisch nicht unrichtig . Kupfer ist vor allem für Garnelen und Krebse etc (Wirbellose) gefährlich. Im normalen Trinkwasser gibt es Grenzwerte. Wenn es jetzt nicht zusätzlich durch beispielsweise Kupferleitungen oder Kupferdrähte eingebracht wird, wo soll es herkommen.


den KH Wert senkt und ob ich das vor dem zuschütten des neuen Wassers mache oder danach. Bzw was es da für Wege gibt
zuverlässig einstellbar und praktisch umsetzbar ist es nur mit Osmosewasser.
Theoretisch sind kleinere Veränderungenauch mit Torf zu bewerkstelligen. Aber nur, wenn der KH Wert eh schon auf recht niedrigem Niveau ist und auch nur im beschränktem Rahmen.
Irgendwelch Chemiemittel aus dem Handel würde ich jetzt auch nicht zwingend nehmen. Das ist allerdings auch nicht wirklich meinThema und von daher meine Aussage nur eingeschränkt brauchbar:)

Grüße
Mezzo
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Am einfachsten senkst du die kh mit einer Osmose Anlage. Im übrigen habe ich in meinen ganzen Jahren noch nie auf kupfer getestet. Das übrigens auch in pflanzendünger ist Spuren vorhanden ist.
Ich sehe das bei der Haltung auch nicht so eng mit der kh, Ausnahme weniger Arten, aber beim züchten kommt man oft nicht drumherum.
L. G. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Moin,

bevor hier gleich Tips zur Wasserveränderung gegeben werden, hätte ich noch mal zwei Fragen:

1) Wie lauten deine Wasserwerte?
2) Um welche Fische geht es?
3) Wie sind die technischen Details deines Aquariums. (Größe, Beleuchtung, Filterung Einrichtung , am besten bitte Foto von Gesamtansicht)

Dann können wir über evbentuell nötige Änderungen sprechen.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Olli,
es wird schon einen Grund haben, warum er uns sein Vorhaben nicht sagt. er hat eine konkrete Frage gestellt und die wurde beantwortet, also lass ihn doch.
L.G. Wolf
 
Guten Abend, vielen Dank für die schnellen Antworten!
Moin,

bevor hier gleich Tips zur Wasserveränderung gegeben werden, hätte ich noch mal zwei Fragen:

1) Wie lauten deine Wasserwerte?
2) Um welche Fische geht es?
3) Wie sind die technischen Details deines Aquariums. (Größe, Beleuchtung, Filterung Einrichtung , am besten bitte Foto von Gesamtansicht)

Dann können wir über evbentuell nötige Änderungen sprechen.

Die aktuellen Wasser Werte laut Analyse sind:

GH 17,1
KH 15,4
Chlorid 17 mg/l
Nitrit 0,05 mg/l
Nitrat 2mg/l
PH Wert 7,19
Kupfer 0,05 mg/l

2) folgende Tierchen sollen kommen:
Zebra Rennschnecken
Cherax Krebse
Zwerggarnelen red fire sakura
Black Mollys
Guppys
Antennenwelse
und eventuell Skalare

Folgende Werte würde ich benötigen sodass sich alle Tierchen wohl fühlen:
Kh 5-10
PH 7
Gh 12-20
24° grad Wasser Temperatur

3) Ein Aquarium besitze ich noch nicht. Ich möchte erst, dass das theoretische passt. Ich würde mich aber für das Juwel rio 240 maße 121x41x55cm oder das juwel rio 180 maße 101x41x50cm entscheiden. Lichter und Filter sind schon enthalten aber das wisst ihr sicherlich schon.

Nachrüsten würde ich eine Co2 Anlage und dann die Osmoseanlage um den KH Wert zu senken. (Sofern ihr es als notwendig betrachtet)

Für weitere Anregungen bin ich sehr Dankbar!
 

fischolli

Mitglied
Moin,

danke, damit kann man doch arbeiten.

WEnn du die Skalare weglässt, für die das geplante Becken schon grenzwertig ist und die auch eine höhere Temperatur mögen, brauchst du m.E. garnicht an den Wasserwerten rumdoktern. Ok, für Pflanzen wäre etwas mehr NO3 sicher sinnvoll, aber für die geplanten Wirbellose, Mollys und Guppys passt das schon, wobei auch die Mollys es gern etwas wäremer hätten, so ab 26 Grad aufwärts.
 

Mezzomixen

Mitglied
Ist dir ein harmonisches Aquarium wichtig? Das wäre eine ganz ganz wilde Mischung und beide Rio Varianten für alle zusammen zu klein.
 

Z-Jörg

Mitglied
Die Cherax werden sich bestimmt über die Garnelen freuen...
Oder anders herum, so lange Garnelen da sind, werden die Fische mehr Ruhe haben.
 
Super, bedeutet es besteht nur Handlungsbedarf sofern sich die Wasserwerte drastisch ändern?
Der Nitrat Wert steigt doch nachher mit besetzten meines Aquariums oder? Also sobald meine Einfahrphase zu Ende ist?

Ja ein harmonisches Aquarium wäre schon gut. Ich hatte gelesen das sich die Arten gut vergesellschaften lassen? Stimmt das denn nun nicht? Was sollte ich dahingehend ändern?

Und wie sieht es mit den Mengen der Arten aus? Hatte dort auch gehört das es sich schlecht pauschalisieren lässt. Was würdet ihr mir dahingehend raten?
 

Mezzomixen

Mitglied
Ich hatte gelesen das sich die Arten gut vergesellschaften lassen? Stimmt das denn nun nicht? Was sollte ich dahingehend ändern?
Morgen

Krebse und Fische halte ich grundsätzlich für keine gute Kombination.
Skalare sind für beide Rio Varianten zu groß.
Im Prinzip wäre es problemlos, wenn du die Krebse und Skalare komplett streichst.
Die Frage mit den Mengen müsstest du etwas konkreter Stellen. Meinst du grundsätzlich die Anzahl oder die Anzahl in Kombination mit deinen Besatzwünschen und Beckengröße usw?

Grüße
Mezzo
 
Im Prinzip wäre es problemlos, wenn du die Krebse und Skalare komplett streichst.
Die Frage mit den Mengen müsstest du etwas konkreter Stellen. Meinst du grundsätzlich die Anzahl oder die Anzahl in Kombination mit deinen Besatzwünschen und Beckengröße usw?
Mir geht es um die Anzahl der Fische, das mit den Skalaren hatte ich mir fast gedacht. Schade eigentlich.
Ich meine grundsätzlich die Anzahl der Fische. Hatte da mal folgende Faustformel gehört: pro l Aquarium 1cm Fisch.
Kann man das so einfach pauschalisieren?
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Kann man das so einfach pauschalisieren?
Hallo,
Eigentlich nicht. Umso größer der Fisch, umso weniger stimmt die Formel.
Darüber hinaus kommt es meiner Meinung auch noch auf das Verhalten der Fischart an. Ist er zum Beispiel einer der viel und schnell schwimmt, oder eher ein ruhiger Geselle.
L. G. Wolf
 

Mezzomixen

Mitglied
Bei der Regel gäbe es mehr Ausnahmen als zutreffende Beispiele.
Angenommen du würdest sie komplett stumpf und pauschal anwenden. Dann könntest du 2 Pfauenaugenbuntbarsche in ein 60 cm Becken stopfen und sagen: passt.
Ich würde sagen, dass es vielleicht auf Gruppenfische (was man so gern Schwarmfisch nennt) kleiner als 4-5cm im Artbecken zutreffen könnte. Aber auch da würden mir sicher noch Einschränkungen einfallen.
Für alles andere an Fischen müsste entweder der Faktor der Literzahl teilweise deutlich höher sein und/oder(wieWolf schon sagte) die Lebensweise der Fische lässt diese Rechnung komplett nicht zu.
 
Okay super dann weiß ich bescheid. Dann besorge ich im Fachhandel lieber erstmal ein paar wenige und je nachdem ergänze ich dann :)

Vielen dank für eure Hilfe!
 
Oben