Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Hilfe!! Neubepflanzung wird langsam gelb

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von DonUrlaub, 22. November 2006.

  1. Hallo Freunde der Aquaristik,


    ich habe mein Aquarium vor einer Woche nach Algenproblemen komplett neu bepflanzt. Teurer Spaß. :)
    Nun muss ich feststellen, dass die Pflanzen zwar neue Tribe bilden, aber auch langsam gelb werden und z.T. Löcher bekommen (Welse?).

    Was mache ich nun schon wieder falsch? Zu wenig Dünger?
    Zu wenig CO2? Zu wenig Licht?


    Ich möchte aber auch nicht wieder diese Pinselalgen bekommen.


    Danke für Eure Hilfe


    Gruß

    Don




    Hier zu meinen Angaben: (die Wasserwerte (s.u.) sind nicht ganz aktuell
    müssten sich aber in dem u.a. Rahmen befinden. Wenn nötig werde ich am Wochenende neue Werte einstellen)

    Beginn: 25. März 2006

    Becken: Hersteller: Juwel
    Typ: Vision 250
    Inhalt: ca. 250 Liter
    Maße: 121 x 46 x 62 cm

    Pumpe: Juwel Typ 1000 (ca. 1000l/h, 6,5 Watt, für ca. 500l Becken)

    Heizsystem: Dennerle Thermo-Control Duomat Evolution DeLuxe
    Dennerle Bodenfluter 25 Watt
    => Solltemperatur: 25°C
    => Nachtabsenkung: von 23 Uhr bis 9 Uhr (10 Std.)
    Solltemperatur 23,5°C (minus 1,5 °C)
    (erreicht werden nur 24,3°C)

    Licht: Dennerle Trocal-de Luxe Kongo-White, 38 Watt (hinten)
    Dennerle Trocal-de Luxe Special-Plant, 38 Watt (vorn)
    Reflektoren Dennerle Trocal Longlife Power Reflect 38 Watt
    => Die Beleuchtung erfolgt von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 15
    Uhr bis 21.30 Uhr (10 ½ Std.).

    CO2-Anlage: Dennerle Classic Line CO2 Exclusive DeLuxe Komplettset:
    (Laufzeit ab 22.10.2006)
    => pH-Controller Evolution DeLuxe (Sollwert: 7,40)
    => CO2 Dünge-Anlage Exclusive für Aquarien bis 600 Liter
    => CO2 Nachtabschaltung Comfort

    Boden: Schwarzer Dekorsand, 50 Kg
    2 Rainbow-Brocken (0,914 und 0,674 Kg)
    2 Roter Jasper (1,378 und 0,940 Kg)

    Besatz: 2 Prachtschmerlen
    6 Neons
    4 Black Mollys (davon 2 weiße BM)
    5 Rote Phantomsalmler
    2 Antennenwelse (1 Weibchen, 1 Männchen)
    4 Gubbys (nur Weibchen)
    3 Korallen-Platys
    4 Siamesische Rüsselbarben
    8 Amano-Garnelen

    Bepflanzung: Holland-Aquarium (siehe Dennerle-Ratgeber “System für
    faszinierende Aquarien“ S. 38-39)
    Bepflanzung ab 10.11.2006
    3 Alternanthera reineckii ’Burgunderrot’ (Dennerle A 06)
    1 Cabomba caroliniana (Dennerle C 10)
    3 Cryptocoryne wendtii (Dennerle C 406)
    1 Cryptocoryne wendtii (Dennerle C 421)
    3 Cryptocoryne wendtii ’MiOya’ (Dennerle C 422)
    8 Echinodorus tenellus (Dennerle E 230)
    3 Hygrophila corymbosa glabra (Dennerle H 141)
    3 Hygrophila difformis, submers (Dennerle H 170)
    2 Lilaeopsis brasiliensis (Dennerle L 17)
    2 Micranthemum micranthemoides (Dennerle M 31)
    3 Saururus cernuus (Dennerle S 60)
    1 Mooswurzel (Dennerle MW 02)
    neu hinzu: 1 Echinodorus argentinensis (Dennerle E 26)
    2 Vallisneria americana (Dennerle V 41)

    eingegangen: 2 Lagarosiphon major (Dennerle L 06)



    Dünger: Dr. Drak Daydrakon, Tagesdünger (3x wöchentl. jeweils 5
    Spritzer)
    Dr. Drak Ferrdrakon, Eisenvolldünger (wöchentlich, 2,5 Kappen)


    Futter: Hauptfutter: JBL Grana (Montag, Mittwoch, Freitag)
    Zusatzfutter:
    - Astra Grünfutter Chips (ca. einmal pro Monat)
    - JBl Tabis mit Krill (10%) und Spirulina (6%)
    (ca. einmal pro Monat)
    - TetraFresh Delica Rote Mückenlarven (ca. einmal pro Monat)

    Wasserwechsel und Reinigung:
    Wasserwechsel erfolgt 1 mal/Woche zu ca. 40-50%.
    Die Scheiben des Aquariums werden mit dem JBL-Floaty
    gereinigt.


    Wasserwerte laut JBL Testlab (gemessen ca. 1 Woche nach Teilwasserwechsel):
    Temperatur (°C): 25
    KH Karbonathärte (°dKH): 7
    pH Säuregehalt: 7,40 (Controller gesteuert (s.o.))
    GH Gesamthärte (°dGH): 8
    NH4 Ammonium (mg/l): 0
    NO2 Nitrit (mg/l): 0
    Cu Kupfer (mg/l): k.A.
    O2 Sauerstoff (mg/l): k.A.
    Leitfähigkeit (µS/cm): k.A.
    NO3 Nitrat (mg/l): 0-1
    PO4 Phosphat (mg/l): 0
    FE Eisen (mg/l): 0,2
    CO2 Kohlendioxid (mg/l): 10-13
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    gibts Bilder? ;-)
    Das gelb werden, der Blätter kann (muß nicht), vom umstellen von emers auf submers erfolgen.
    Soweit fällt mir an den Beckendaten nix auf.
    Welche Algen hattest du?
    Sehr bunter und teilweise ungeeigneter Besatz.
    Der bietest du zu wenig Licht - mit Sicherheit.
    Mag auch viel Licht und ausreichend Co2.
    Sicher? Mit Teststäbchen?
    Wie hoch sind die Leitungswasserwerte?
     
  3. Hallo Nature,

    schönen Dank für Deine Antwort.

    Könntest Du mir bitte die Begriffe emers und submers kurz erläutern?

    Ich hatte große Probleme mit den Pinselalgen.
    Siehe hier:
    http://www.aquaristik-live.de/viewtopic.php?t=22924



    Dann alles raus und neu gemacht.

    Was meinst Du? Wieviel Licht braucht sie?

    Und hier?



    Bei zuviel Licht habe ich Angst, das die Algen wieder kommen.
    Ich weiß, da scheiden sich die Geister. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei zuviel Licht die Algen kommen.


    Hier die neusten Wasserwerte (von eben):

    Wasserwerte laut JBL Testlab (Tröpfchentest)
    (gemessen ca. 1 Woche nach Teilwasserwechsel):
    Temperatur (°C): 25
    KH Karbonathärte (°dKH): 6
    pH Säuregehalt: 7,20 (Controller gesteuert
    (s.o.))
    GH Gesamthärte (°dGH): 9
    NH4 Ammonium (mg/l): 0
    NO2 Nitrit (mg/l): 0
    Cu Kupfer (mg/l): k.A.
    O2 Sauerstoff (mg/l): k.A.
    Leitfähigkeit (µS/cm): k.A.
    NO3 Nitrat (mg/l): 5
    PO4 Phosphat (mg/l): 0
    FE Eisen (mg/l): 0,1
    CO2 Kohlendioxid (mg/l): 15


    Wasserwerte Leitungswasser laut JBL Testlab (Tröpfchentest)
    (gemessen 24.11.2006):
    Temperatur (°C):
    KH Karbonathärte (°dKH): 6
    pH Säuregehalt: 7,87
    GH Gesamthärte (°dGH): 9
    NH4 Ammonium (mg/l): 0
    NO2 Nitrit (mg/l): 0
    Cu Kupfer (mg/l): k.A.
    O2 Sauerstoff (mg/l): k.A.
    Leitfähigkeit (µS/cm): k.A.
    NO3 Nitrat (mg/l): 0
    PO4 Phosphat (mg/l): 0
    FE Eisen (mg/l): 0
    CO2 Kohlendioxid (mg/l): 4


    Danke und Gruß

    Don
     
  4. hallo don,
    dazu nur
    arg wenig licht - viel zu wenig licht nur 0,2 watt/l!! ab 0,3 watt sollte minimum darstellen... um pflanzen zum wachsen zu bringen. das becken ist 62 cm hoch - das ist was für skalare aber kaum für pflanzen geeignet, zumindest für einige die die du hast bei der beleuchtung. über 50 cm da gehört HQI oder wenigstens T5 zur ausrüstung....
     

Diese Seite empfehlen