Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Bis 200L Eheim Vivaline 180 l

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von Kleiner Schussel, 3. März 2019.

  1. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    jetzt möchte ich hier mal mein "Meisterstück" vorstellen.
    Scherz beiseite, aber dieses Becken lief einfach von Anfang an, also seit Mitte November, so gut und problemlos das es mir schon fast unheimlich ist.
    Hier die Fakten.
    Eheim Vivaline Led 180l. 100*40*45 cm.
    Den mitgelieferten Innenfilter und die Beleuchtung nutze ich nicht, dafür läuft jetzt ein Eheim Außenfilter 250 und eine Fluval LED 3.0, ich meine es sind 46 W.
    Ich nutze die Voreinstellung bepflanztes Becken.
    Die Wasserwerte müssten in etwa folgende sein (ich messe eigentlich nur noch NO3 mit Teststreifen)
    NO3 ~ 15
    NO2 nn
    Gh ~ 6
    Kh ~6-7
    PO4 ~ 2
    Ich arbeite mit Osmosewasser im Verhältnis 1:1.
    Dazu läuft eine CO2 Anlage mit deren Hilfe der Ph knapp unter 7 liegt.
    Das Pflanzenwachstum ist wunderbar.
    Folgende Pflanzen sind drin:
    Rotala rotundifolia
    Rotala bonsai
    Pogostemon Stellata
    Hygrophila difformis
    Alternanthera reineckii und reineckii mini
    Cryptocoryne crispulata
    Marsilea Crenata
    Javafarn
    Christmasmoos
    Yumatrafarn
    Nymphoides spec Taiwan
    Süßwassertang

    Fische sind folgende:
    Trichogaster leerii 2/3 w/m
    Pangio pangia 5
    Boraras Brigittae und urophthalmoides (sind beim Händler durcheinandergeraten) ges 23 Stk
    Microgeophagus ramirezi 1/1
    Amanogarnelen 15
    Dazu die üblichen Schnecken.
    Wie gesagt, bis jetzt läuft alles sehr gut.
    Hoffe es bleibt dabei.
    Bin auf Eure Meinungen gespannt,
    Gruß,
    Svenja
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Svenja,

    tolles Becken. Das Papageienblatt sieht aus wie aus nem Werbeprospekt, bei mir verlor das immer diese knallrote Farbe.

    Gruß
     
  3. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Geiles Becken, geiles Video, tip top.
     
  4. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    Danke für die Blumen.
    Aber wie gesagt, läuft eigentlich von ganz alleine so.
    Nochmal kurz zu den roten Pflanzen, ich bin mittlerweile davon überzeugt das es eine Kombi aus gutem Licht, wenig (aber halt vorhanden) Nitrat und höherem Phosphatgehalt ist.
    Und jetzt kommt's dann halt drauf an diesen Zustand einigermaßen zu halten.
    Gruß,
    Svenja
     
  5. Cor

    Cor Mitglied

    Wow, wunderschönes Becken.
    Davon kann ich nur träumen:rolleyes:

    LG Corinne
     
  6. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Tja, was soll man da sagen...Fisch sollte man sein:)
     
  7. Cor

    Cor Mitglied

    Hallo Svenja,

    wie heißen den die Bodendecker bei Dir im Vordergrund? Sind das Marsilea crenata?

    Gruß Corinne
     
  8. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Corinne,
    ja, das ist Marsilea crenata. Das Wachstum von 3 Monaten aus einer kleinen in Vitro Dose.
    Gruß ,
    Svenja
     
  9. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    Zeit für ein kleines Update.
    Nachdem mir das Becken durch die wie Unkraut wucherndern Rotala Rotundifolia und Hygrophila Difformis zu dunkel geworden war weil ich einfach nicht mit dem gärtnern nachkam habe ich letztes Wochenende Kahlschlag gemacht und die Hygrophila komplett und die Rotala zum großen Teil rausgeschmissen. Beides habe ich durch Sumatrafarn (Ceratopteris Thalictroides) ersetzt und noch Aponogeton Madagascariensis gepflanzt.
    Das muss natürlich jetzt erst mal alles wachsen und sieht deshalb grad ziemlich kahl aus. Zudem hatte ich Probleme mit dem Filter und es haben sich ein paar Pinselalgen gebildet, aber ich hoffe das die wieder verschwinden wenn die neuen Pflanzen richtig ins wachsen kommen.
    Auch am Besatz habe ich was geändert.
    Die Mosaikfadenfische habe ich abgegeben und durch Honigguramis ersetzt. Jetzt sind auch die Boraras weniger gestresst.
    Ich hoffe es wird sich wieder gut entwickeln.
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

  10. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Svenja,

    Na ja, kahl sieht für mich anders aus.
    Aber du kannst ja machen was du willst...mit dem Rasenmäher durch oder mit dem Vorschlaghammer...es sieht immer wieder geil aus.
    Scheint ein angeborenes Talent zu sein.
    Immer wieder gleich schön:)
     
  11. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Petra,
    na dann hab ich ja endlich ein Talent entdeckt ;)
    Aber im Ernst, im Vergleich zu vorher fühlt es sich grad an wie Steppe...
    Nunja, wird schon wachsen.
    In diesem Sinne,
    Gruß,
    Svenja
     
  12. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    typisches Svenja-Understatement.:D

    Gruß
     
  13. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    schon wieder was Neues....
    Ich hab am Wochenende einen eigentlich längerfristigen Plan kurzfristig in die Tat umgesetzt und auch in diesem Becken auf Sandboden umgestellt.
    Fische, Wurzeln und Steine hab ich übernommen, dazu noch eine neue Wurzel.
    Auch die meisten Pflanzen sind wieder reingekommen.
    Getrennt hab ich mich von der Marsilea Crenata und der Alternanthera reineckii.
    Erste Wuchs mir zu gut und letztere war einfach nicht mehr schön.
    Dafür habe ich Lilaeopsis mauretania und Pogostemon helferi gepflanzt.
    Dazu soll vorne mittig noch Kubaperlkraut hin, hatten sie im Laden aber nicht.
    Und für die neue Wurzel in der Mitte wär noch eine größere Bucephalandra Art schön.
    Und jetzt hoffe ich mal das es das nun wirklich mit den größeren Umbauten war...
    Was haltet Ihr von der neuen Optik?
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

  14. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    eigentlich ein echtes "Svenja-Becken", von Anfang an toll gestaltet und bepflanzt. Allerdings hätte ich die Wurzel in der Mitte woandrs hingesezt, das sieht so ein bißchen "künstlich" aus. Setz die doch mal an die Seite und einen der "Büsche" dafür in die Mitte.

    Gruß
     
  15. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Olli,
    da hast Du recht das die neue Wurzel noch etwas künstlich aussieht.
    Sie soll trotzdem bleiben wo sie ist, denn die Grundidee bei dem Becken ist das rechts und links im hinteren Bereich die Sumatrafarne schön groß werden und da schattige Rückzugsbereiche für die Boraras und Oberflächenbewuchs für die Fadenfische bilden.
    Im mittigen Bereich soll es heller bleiben für das Kubaperlkraut und die Alternanthera reineckii mini.
    Außerdem hoffe ich das wenn die Pflanzen, insbesondere die Pogostemon Stellatus, wieder größer sind das auch gar nicht mehr so auffällt.
    Und irgendwie werd ich die neue Wurzel auch noch weiter bepflanzen.
    Mal sehen wo es sich hinentwickelt...
    Gruß,
    Svenja
     
  16. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    nochmal ein kurzer Nachtrag.
    Also die Dornaugen finden den Sandboden echt super. Es ist eine echte Freude mit welcher wahren Wonne die sich den Sand durch die Kiemen pusten.
    Allerdings sieht der Boden daher aus wie eine Minikraterlandschaft :p
    Und das Wasser ist deshalb getrübt seit ich die Filterwatte vorm Ansaugrohr durch groben Filterschwamm ersetzt habe - wird beim nächsten Wasserwechsel wieder geändert.
    Ansonsten scheint es gut anzulaufen.
    Gruß,
    Svenja
     
  17. Hallo Svenja,
    sieht echt toll aus, hat sich super entwickelt und wirkt in keinster Weise mehr gekünstelt wegen der Wurzel in der Mitte.
    Und schön das es den Dornaugen auch besser mit dem Sand gefällt.
    Bin gerade auch auf der Suche nach einem geeigneten 180l Becken, bei mir kommt dann auch wieder Sand rein.

    Grüße Corinne
     
  18. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Corinne,
    erst mal Danke für die Blumen .
    Es hat sich gut entwickelt ist aber noch nicht ganz so wie ich 's gerne hätte. Ich hab noch kein Kubaperlkraut bekommen können und die restlichen Pflanzen müssen noch mehr wachsen, aber das wird schon.
    Und bei Dir hat also der Virus auch zugeschlagen...
    Soll denn das kleine Becken bleiben oder durch ein größeres ersetzt werden?
    Halt uns gerne auf dem laufenden :)
    Gruß,
    Svenja
     
  19. Hallo Svenja,
    Cuba Perlkraut hab ich bei mir auch drin und ich muss sagen nach den ersten 3 Monaten in denen es kaum gewachsen ist, wächst es jetzt super und sieht sehr schön aus.
    Und da ich mit dem Becken sehr zufrieden bin, keinerlei Probleme mit Algen oder sonst irgendwas. Darf es natürlich stehen bleiben
    Ausserdem hoffen wir das von dem Nannacara Nachwuchs evtl ein Fischlein durchkommt.
    Dann könnte der schonmal ins neue Becken wandern.
    Ja meine Kinder (5 und 7 Jahre)
    Uns hat's tatsächlich alle 3 infiziert.

    LG
     
  20. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo zusammen,
    hier mal wieder ein kleines Update.
    Jetzt ist's endlich wieder so richtig schön grün :)
    Die Sumatrafarne sind bestens gewachsen und auch sonst bin ich zufrieden - fehlt zu meinem Glück nur noch das Kubaperlkraut.
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

    fischolli gefällt das.

Diese Seite empfehlen