Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Besatzvorschlag

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Wendeltreppe2, 19. Februar 2020.

Schlagworte:
  1. Hallo!
    Ich bin ganz neu bei diesem Hobby und wollte einfach eine Rückmeldung haben. Ich habe ein 60l Becken wo nun 6 Guppys, 9 blaue Neons und drei Saugwels drinnen sind. Was sagt ihr dazu? Im Laden wurde mir das so empfohlen jedoch bin ich da immer etwas skeptisch. Außerdem ist einer der Welse heute sehr Lethargisch gewesen und hat sich auch bei Berührung nicht wirklich bewegt. Atmen tut er aber noch. Weiß jemand woran das liegen kann?

    Ich bin super glücklich angefangen zu haben und hoffe auf Rückmeldungen.
    Viele Grüße :)
     
  2. TheHunter

    TheHunter Mitglied

    Hallo,

    Ich habe fast den selben besatz (4 Guppys, 11 Neons jedoch 6 Pandawelse) bei mir ist bis jetzt alles ohne Probleme gelaufen. Habe die Fische nun seit ca 5-6 Monaten.

    Jedoch bin ich selbst auch anfänger:)

    Gruss Jan
     
  3. Hallo,
    Vielen Dank für die Antwort, das beruhigt:)
    Viele Grüße!
     
  4. TheHunter

    TheHunter Mitglied

    Hallo

    Zudem habe ich noch viele Garnelen und Schnecken in meinem Becken.

    Gruss Jan
     
  5. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    bei den Saugwelsen handelt es sich bestimmt um "0815"-Ancistrus. Die werden für ein 60-Literbecken schon ein bissel zu groß
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    wollte ich auch gerade fragen. "SAugwelse" können Ancistren, aber auch Otocinclus sein. Das macht schon einen großen Unterschied.

    Gruß
     
  7. Hello,

    Ich hab mich schlau gemacht und es handelt sich um Zwergsaugwelse also Otocinclus. Die werden maximal so 5cm groß.
    Das sollte also passen oder?
    Garnelen hatte ich auch überlegt aber werden die nicht leicht gefressen? Außerdem habe ich nicht so viel Bodenfläche.
    Mal schauen.
    Gruß
     
  8. TheHunter

    TheHunter Mitglied

    Hallo,

    Ich habe jetzt Red fire Garnelen die kommen mit allen eigentlich sehr gut klar und vermehren sich auch recht ordentlich.
    Also bei mir werden sie nicht gefressen.

    Gruss Jan
     
  9. Ok perfekt:)
    Wie sieht es aus mit Sachen wie Aquasafe oder ähnliches? Ich benutze es zur Zeit aber frage mich ob es tatsächlich notwendig ist.
    Danke für eure Antworten
     
  10. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    Aquasafe hilt, viel Aquasafe hilft viel - und zwar dem Portemonaie des Händlers ;). Ich habe in über 30 Jahren Aquaristik noch nicht einen Tropfen solcher Mittel verwendet
     
  11. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Da schließe ich mich gleich mit an, nur sind es bei mir schon 40 Jahre.
    Wobei, wenn ich nochmals nachdenke. Irgendwelche probepäkchen habe ich vielleicht mal reingeworfen, aber ohne das mir eine Veränderung aufgefallen wäre.
    L.g. Wolf
     
  12. Floriho

    Floriho Mitglied

    Hi,
    zum Thema lethargischer Wels: Mach doch mal ein Foto, am besten auch vom Bauch. Otocinclus sind beim Futter heikel, gerade in neuen Becken. Sie finden darin nicht genug zum Fressen.
     
  13. Hallo Floriho,

    Inzwischen geht es dem Wels wieder wunderbar. Er frisst normal und bewegt sich auch nicht anders als die anderen. Zu fressen müssten sie eigentlich relativ viel haben, da die Pflanzen großflächig mit Algen bedeckt waren und nun schon deutlich freier sind. Ich kann es mir nur dadurch erklären, dass er geschlafen hat und danach noch etwas verwirrt war...
     
  14. Akebono

    Akebono Mitglied

    Na ja, hängt von der Qualität des Wassers ab. In Regionen, wo das Leitungswasser nicht mit (auch noch so wenig) Chlor versetzt wird, wo keine Kupfer- oder gar noch Bleileitungen zum Einsatz kommen usw., die das Wasser mit Chemikalien und Schwermetallen belasten, da ist der Einsatz solcher "Aufbereiter" sicher nicht erforderlich - Und das dürfte in weiten Teilen von D der Fall sein. Messe doch einfach mal die Wasserwerte, die aus Deinem Wasserhahn kommen oder frage beim örtlichen Versorger nach. Dann hast Du Gewissheit.
     
  15. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    gechlort wird in Deutschland m.W. nur noch, wenn irgendwelche Verunreinigungen ins Wasser gekommen sind. alte Bleileitung haben so viele Belege auf den WÄnden, da passiert garnicht, da ist Kupfer schon problematischer. Aber auch da kann man das Wasser einfach eine Minute laufen lassen, wenn das Wasser länger in der Leitung stand und die gelösten Kupferionen sind ausgespült.

    Ansonsten haben wir in Deutschland kein "schlechtes" Wasser, höchstens mit zu hohem Nitrat. Dagegen hilft auch kein Aqua-Safe, sondern nur eine Wasseraufbereitung mit Osmoseanlage oder Vollentsalzer.

    Das Zeug ist und bleibt überflüssig

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen