Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Aquarium auf der Arbeit

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Hideko, 17. September 2008.

  1. Hallo ihr Lieben.

    Das Forum ist echt toll. Viele informantionen für ein Anfänger.

    Ich habe ein großes Problem. Auf meiner Arbeit soll ich das alte Aquarium neu einrichten, damit die der große Raum freundlicher für Kinder wirkt. (arbeite auf einer Kläranlage). Mein Vorgänger hat es nicht geschafft es zu pflegen, daher soll ich es jetzt übernehmen. Nun steh ich jetzt da und informiere mich schon seit etwas längerem, aber jeder schreibt was anderes auf Homepagen oder der im Tierhandel sagen mir die Verkäufer etwas anderes. Ich hatte noch nie ein Aquarium und habe jetzt Angst was flasch zu machen.
    :oops:

    Kann mir jemand links geben, wo wirklich was steht, was man als anfänger auch glauben kann? Ich will so viel wissen wie möglich...

    gruß
    Hideko
     
  2. Hallo Hideko!

    Schon mal viel Spaß mit dem Aquarium!
    Hier im Forum findest Du auch schon mal einen Leitfaden für Anfänger wo einiges drin steht.

    Hast Du sonst schon konkrete Fragen??
    Was soll denn alles gemacht werden??
    Wie sieht das Becken jetzt aus?? Sind Fische drin??
     
  3. Hallo,

    als Anfänger ist echt schwer durch den ganzen Wust an Informationen zu kommen.
    Ging mir auch so.
    Und die Aquarianer haben nunmal auch verschiedene Ansätze wie sie ihre Passion verstehen und die können durchaus für andere als gegensätzlich betrachtet werden.

    Um dir bisschen besser helfen zu könne, wäre es hilfreich, wenn du mal schreibst wie gross das Aquarium ist, was da so drin schwimmt und welche Wasserwerte du hast.

    Die Wasserwerte sind ohne Behandlung (Torf oder Co Anlage) relativ konstant wenn das Beckenläuft. Die Härte im Wasser kann noch durch Deko wie Steine beeinflusst werden. Weil je nach Art geben die auch Härtebildner ans Wasser ab.

    Wichtig wäre halt, ob du das Becken komplett umgestalten willst, oder es nur ergänzen möchtest.
    Und so als totaler Neuling würd ich dir erstmal anraten Teststreifen für die gängigen Wasserwerte zu kaufen. Weil dann haste ne Grundlage auf der du weiterplanen kannst.
    Auf lange Sicht sind dann tropfentests zum testen des Wassers besser. Aber am Anfang reichen auch die Streifen, sonst erschlägt dich der ganze Chemiekram wahrscheinlich.

    Ich hab mir dann damals auch so ein "mein erstes Aquarium" Buch gekauft. Um so den Überblick zu haben und das Einmaleins immer griffbereit nachlesen zu können. Fand ich einfacher als die Internetseiten immer zu durchforsten. Für gezielte Fragen hab ich dann das Netz oder die Foren hier benutzt.

    So, mehr könnte ich dir erstmal gar nicht sagen.

    Meine meistgenutzen Internetseiten im Aquaristikbereich sind

    Um Pflanzen zu bestimmen oder zu finden:
    http://www.aqua4you.de/pflanzen.php

    Fischverzeichnis um Fische artgerecht (wasserwerte und Beckengrösse) zu halten
    http://www.zierfischverzeichnis.de/

    Und auf der Seite hab ich alles mögliche nachgeschlagen, von Fischkrankheiten zu Wasserchemie. Ist alles ganz gut erklärt und bebildert
    http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.p ... llgemeines
     
  4. Mahlzeit :)

    Danke für eure Antworten


    Ich habe ein 112l Becken aufs Auge aufgedrückt bekommen. Die Fische sind zur Zeit bei einer Bekannten in ein Aquarium, das für die verbliebenden 6 fische ausreicht.
    Ich soll es neu einrichten, zur Zeit ist nichts drin. Aber ich habe mir was ausgeguckt, nur was ich an Zugehör will kosten 170 € und das will mein Ausbilder nicht ausgeben. :?

    Ich habe eigentlich Fragen zur Pflege des AQ.
    Wie oft sollte man es wirklich sauber machen und was. Denn das kann mir noch keiner so richtig gut beantwortet können.
    Der Wasserwechsel wirklich wöchentlich? :?:

    mfg
    Hideko
     
  5. Moin!

    Über die Häufigkeit des Wasserwechsels gibt es viele Meinungen.
    Da spielt auch mit rein welche Bewohner hinterher gepflegt werden sollen und wieviele.

    Was willst Du denn alles ändern, daß Du auch 170€ kommst?? Hast Du schon mal hier im Biete Forum oder auf anderen Internet Seiten geschaut ob Du da einiges vielleicht günstiger bekommen kannst, als jetzt einkalkuliert?
     
  6. So, hie rmal meine Meinung:

    Also wenn du es dir einfacher machen willst, dann nimm Kies statt Sand. Auf Sand soll man wohl den Mull (Kot und sonstigen Fisch/Pflanzendreck) besonders gut sehen. Auf Kies geht das eigentlich ganz gut.
    Nimm eher dunkleren Kies, auch da sieht man das nicht so extrem wie auf hellem.
    Jedenfalls ist das mein Empfinden.
    Wasserwechsel hab ich so alle 2-3 Wochen gemacht. Auch abhängig von dem wie das Wasser so aussah (viel schwebstoffe oder so). Dann aber auch so 30-50%.

    Das teuerste am Aquarium sind nunmal die Sachen zum befüllen.
    Du kannst natürlich auch über diverse Onlineforen schauen, ob du Pflanzen und Technik so oder für weniger geld bekommst. Ist halt die Frage ob dein Ausbilder ohne Rechnung das akzptiert.

    Oder hat dein Aquarium schon Heizstab, Thermometer, Filter und Beleuchtung? Dannn gehts ja nur noch um Kies, Pflanzen, Deko und Fische.
    Die kannst du auch wirklich günstig oder geschenkt hier oder in ähnlichen Foren bekommen.

    Als Grundausstattung würd ich bei dir mal ausgehen:

    Kies (2-3mm Körnung) ca 20-25kg ebay 10-30Eur
    Pflanzen :
    Da bepflanzt man nach höhe von vorne die niedrigen bis hinten die Hohen.
    Am besten möglichst anspruchslose.
    Da würd ich das Internet oder Bekannte nutzen und mir nach möglichkeit welche schenken lassen (dann nur Portokosten). 0 -20 Euro

    Deko:
    Steine kann man auch draussen suchen. Die dann abkochen.
    Wurzeln oder sowas als Grunddeko ca. 30 Euro (bei meinem 180l bin ich damit hingekommen)
    Sonstigen Schnickschnack aus Plastik find ich persönlich nicht toll.

    Zubehör:
    Davon ausgehend, dass du die Grundtechnik hast.
    Schlauch und Mulmabsaugglocke 15 Euro
    Eimer 5Euro

    Fische:
    Auch mal im Netz oder bei Bekannten nach Nachwuchs fragen. Der wird oft verschenkt oder günstig verkauft. (gerade Guppys und Mollys)
    0-100 Euro
     
  7. ...

    Hallo

    also ich kann meine Vorredner bestätige das du z.B. Wasserwechsel vom Besatz abhängig machen solltest.
    Überlege dir vorher was du als Bodengrund rein tuen möchtest (Zusätze wie Dünger unter Kies ist nicht unbedingt nötig z.B.) da sich damit die Fischwahl etwas danach richtet.
    Deshalb ist es mit der späteren Frage wie die Pflege ist noch zu früh da dein Becken jetzt ersteinmal komplett neu startet und es eh dauert bis sich das alles neu eingestellt hat.
    D.h. nicht das du es nicht fragen kannst :oops: , nur da du für das Becken frei Hand hast kannst du jetzt direkt so durchstarten das es rund läuft.

    Ich mache bei meinen Becken jede Woche Wasserwechsel, im großen fast 50% da ich da mehr Fische drinnen habe. Aber das kleiner wird auch schonmal eine Woche ausgelassen dieses verknust es schonmal. Um so kleiner die Becken um so besser sollte man die Beckenhygiene beachten.
    Ansich brauchst du sonst nicht viel machen, je nach Pflanzenwuchs kann beim Wasserwechsel direkt gekürzt werden mal gezuppelt oder umgesetzt.
    Der Filter bleibt in der Regel so lange unangetastet bis er nicht mehr viel sagt dann wird nur etwas in abgelassenem Aquawasser ausgespült alles zusammengebastelt und wieder rein ins Becken. (Aussenfilter sparen Platz)
    Täglich mal nach der Temperatur schauen und ob Filter und Licht funzt (Zeitschaltuhr erledigt lässtiges Ein/ und Ausschalten) je nach Fische alle 2-3 Tag Füttern.

    Meine Empfehlung ist die Anschaffung von guten Lampen (im Baumarkt die 800er Reihe für ca 5-6 Eu), Reflektoren ca 10 Eu pro Stk., Pflanzen kannst du im Laden oder Baumarkt schauen und vor allem hier im biete Forum findest du schonmal bessere wesentlich günstiger.
    Es ändert sich die Pflanzenwahl eh oft noch je nach Wasserwerte und Lichtauswahl.
    Als Bodengrund habe ich Sand, seid über 2 Jahren ohne Probleme und im anderen Becken Sand und bunter Kies.
    Also das schwierigere für dich wird defintiv dich zu entscheiden :lol: .
    So es ist was lang geworden aber wie es so oft ist 1 Frage 1000 Antworten.

    Grüße Sandra
     
  8. also... :wink:

    ich möchte ein Außenfilter haben...der mir gefallen hat kostet 70-80 Euro.
    Dann soll ich ein Nährstoffboden reinlegen und dann kommt Sand hinzu.
    Zwei neue Leuchtstoffröhren. Der alte Heizstab ist noch in tackt.
    Braucht man ein Wasseraufbereiter und so ein bio-starter wirklich?


    Ich bekomm mein Ausbilder schon, um den kleinen Finger wir sind zu viele gegen einen. Meine Arbeitskollegen sagen es ja auch: Entweder vernüftig oder gar nicht.


    Danke für eure tollen Antworten, die helfen mir ungemein :D
     
  9. Hay

    aaallsssoo Nährstoffboden unterm Sand brauchste nicht. Der kann dir da evtl. nur weggammeln. Zum düngen hast du später Düngetonkugeln die in den Boden gesteckt werden.
    Wie schon erwähnt brauchst du nicht unbedingt die teuren Aqualampen schau mal hier im Forum unter ...suche.. (Leuchtstoffrören) da findest du empfehlungen welche Kombinationen es gibt.
    Wasseraufbereiter und Starterbakterin erfreuen den Geldbeutel des Händlers...
    Lass dem Becken Zeit sich einzustellen, Leitungswasser ist bei normalen Werten völlig ausreichend.
    Das die Aussenfilter gut was kosten kenne ich selbst :? da sie zwar immer besser werden aber auch teurer.

    viel Spaß weiterhin

    cu Sandra
     
  10. Biostarter ist quatsch.
    Den brauchste wirklich nicht. Da braucht man nur Zeit und dann macht das die natur von alleine.

    Den Aqua aufbereiter kannst du, musst du aber nicht.
    Ich tue sowas schonmal rein, wenn neue Fische dazukommen. Aber auch nicht immer und irgendwie nach Gefühl.

    Dünger im Boden hatte ich auch am Anfang. Je nach Dünger kann das aber wirklich ein rottiger Humus werden der dann wenn mal im Boden gewühlt wird (ob von dir oder den Fischen) unschön nach oben kommt.
    Oder aber man sieht das durch die Scheibe.
    Wenn schon Dünger dann achte darauf, dass der sehr fein ist.
    Ansonsten gibts guten flüssigen Dünger und die Kügelchen. Beides auch gut bei Bedarf einsetzbar.

    Hast du denn schon ne Ahnung in welche Richtung Fische du tendieren wirst? Davon ist doch recht viel abhängig. Wobei das natürlich nachdem du das Becken eingerichtet hast auch alles übern Haufen geworfen werden kann, wenn deine Wasserwerte gar nicht zu den vorausgesuchten Fischen passt...
     
  11. Also ist die Beratung in einem Geschäft eigentlich immer darauf bedacht, immer sein Geldbeutel zu füllen und Kunden wie ich hat er wohl leichten Spiel... irgendwie gemein...

    Ich habe schon paar Fische übernehmen müssen.
    2 Antennenwelse
    4 Rosensalmer

    Ins Auge gefast habe ich Gubbys, Mollys, Roter Neon und Adolfos Panzerwels.
    Aber ich weiß nicht ob ich davon wirklich welche haben will... es gibt so viele...
     
  12. Huhu!

    Da das Becken eben schon läuft brauchst du den Starter nicht wirklich. Der ist nur bei ungeduldigen Personen ratsam, die keine 14 Tage warten wollen. Es macht an sich schon sinn Bakterien dem Wasser beizugeben, denn zu viele kleine Helfer kann man ja nicht haben ^^
    Wie gesagt, bei einem laufenden Becken nicht notwendig. Wenn du sozusagen komplett bei 0 anfangen sollst, dann behalte einen Teil des alten Wassers.

    Würde ich vor dem Aquarium stehen würde ich mich erstmal nur um das Aussehen kümmern, solange die ehemaligen Fische noch etwas woanders unterkommen können ^^ Dann ruhig davorsetzen und seine Gedanken etwas abschweifen lassen..
    Baue ich eine Landschaft in der ich Wurzeln zu Bäume verwandel?
    Lasse ich den Sand wie eine Strandlandschaft aussehen und dekoriere mit Moosen die wie Farne aussehen?
    Soll es ein kleiner Dschungel werden? Welche Pflanzen wachsen der Vorstellung besonderst nahe?..
    Es gibt ein Pflanzenbuch von Dennerle. Da sind auch schon viele Vorschläge drin. Wenn du es im Handel siehst kannst du da ja auch durchblättern und dir Anregungen holen :)

    Wenn das soweit steht würde ich mir überlegen wie es mit Fischen weitergeht.
     
  13. Hallo ^^

    Das Aquarium ist soweit eingerichtet und sieht richtig gut aus.
    Die Einlaufsphase hat begonnen, doch eine Frage habe ich.

    Ich habe nur Sand verwendet ohne Nährstoffboden.
    Ab wann muss ich Anfangen die Pflanzen zu düngen?
    Habe Angst, dass sie sofort eingehen...

    Lg
    Hide
     
  14. ich dünge in manchen becken überhaupt nicht und habe trozdem guten pflanzen wuchs.

    Und noch was was mir unter den nägeln brennt IM WASSER BEFINDEN SICH FAST KEINE BAKTERIEN SIE SIND FAST NUR IM FILTER BODENGRUND UND DEKO. danke ....
     

Diese Seite empfehlen