Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Aquarienwahl

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von MissRutherford, 8. September 2018.

  1. Hallöchen ihr Lieben,

    nachdem ich jetzt schon einige Tipps von euch zur Wahl des Fischbesatzes erhalten habe, würde ich auch noch gerne mit euch das Aquarium besprechen.
    Wollte dies zunächst im gleichen Thread tun, dachte mir aber, dass es so vielleicht auch für andere Leute einfacher zu finden ist, die ein ähnliches Problem haben.
    Wenn es blöd ist, dass ich noch einen Thread mache, dann sagt Bescheid.

    Was es bei der Aquarienwahl zu beachten gilt ist es folgendes:
    • Ich bin ein absoluter Sparfuchs (Studentin, bald erst im festen Job, wohne seit Kurzem erst in einer eigenen kleinen Wohnung. Des Stromverbrauch möchte ich also bei der Wahl der Geräte immer im Hinterkopf behalten! :D
    • Die Aquarienbreite darf 84 cm nicht überschreiten.
    • Ich hätte gern um die 125 Liter.
    So, bisher glaube ich, dass es das Juwel Rio 125 wird, da ich mich mit den Gerätschaften (Heizung, Filter, Leuchtmittel) noch nicht so auskenne, benötige ich eure Hilfe!:) Vielleicht habt ihr auch noch ganze andere Aquarien für mich. Bin für alles offen!
    Weitere Becken die in Frage komme, wobei eines nur 87 Liter umfasst, mir aber sehr gut gefällt:
    • Aquatlantis Fusion 80 (176 l)
    • Aquatlantis Style 124
    • Juwel Primo 110
    • Eheim Vivaline 126
    • Fluval Vue (87 l)

    Dankeschön ihr Lieben!!!
     
  2. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Bin absoluter Juwel Fan und würde daher zum Juwel greifen. Im entsprechenden Set von Juwel sind ein passender Innenfilter (absolut ausreichend, würde ich zur Verwendung empfehlen) und ein Regelheizer dabei.
    Wenn Stromverbrauch eine Rolle spielt dann sind LED Beleuchtungen wie bei Juwel in Ordnung. Die müsste aber mittlerweile Standard sein. Innenfilter sind im Stromverbrauch auch genügsam, beim Regelheizer ist es egal. Es braucht Energiemenge X um das Wasser auf Temperatur zu kriegen, egal ob der Heizer jetzt 100, 1000 oder 2000W hat ;)

    Grüße
    Thomas
     
  3. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    ich hatte bisher Fluval Aquarien und bin absolut zufrieden.
    Allerdings würden.mich beim Vue die gebogenen Kanten stören, da ist die Sicht in dem Bereich immer verzerrt. Habe solche Kanten am Cube und ärgere mich ab und an ein wenig drüber. Auch sind 90° Ecken finde ich leichter von Algen zu befreien.
    Ist allerdings meine persönliche Ansicht.
    Ansonsten bin ich noch ein absoluter Verfechter von Außenfiltern.
    Wünsche weiter viel Spaß beim Planen, verwerfen und wieder neu planen ;)
    Gruß,
    Svenja
     
  4. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Warum?
     
  5. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    schließe mich Thomas an. Bin ebenso absoluter Juwel-Fan. Hab ich seit vielen Jahren und nie ein Problem damit gehabt.
    Auch mit dem Juwel-Innenfilter gab's nie Probleme. War superschnell gereinigt und immer sofort wieder betriebsbereit, ohne pumpen, Luft rauslassen, Rotor nochmal neu einsetzen...:rolleyes:.
    Inzwischen bereue ich sogar, dass ich bei meinem 450er den Bio-Flow entfernt und einen Aussenfilter angeschlossen habe (damals war mir jeder zusätzliche cm² für meine Wabis wichtig).
    Ich würd's nicht mehr machen.
     
  6. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Thomas,
    ich finde Außenfilter einfach praktischer, vor allem seit ich einen habe wo Ansaug- und Auslasrohr direkt durch den Beckenboden gehen. Außerdem nimmt er keinen Platz im Becken weg. Was natürlich je weniger ins Gewicht fällt je größer das Becken ist.
    Aber so hat jeder seine Vorlieben.
    Gruß,
    Svenja
     
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    wenn du sparen willst/must, schau mal in euren Kleinanzeigenmarkt oder bei ebay Kleinanzeigen nach gebrauchten Becken. Ich habe bei meine 7Aquarien ein einziges neues Glasbecken, alleanderen isnd gebraucht gekauft. Viele haben bereits nach 6 Monaten keinen Bock mehr und verkaufen die Becken dann für kleines Geld.

    Ich bin ebenso Aussenfilter-Fan. Nicht von der Funktionalität, da sind die Bioflow bei Juwel sehr gut, einzig aus optischen Gründen mag ich nicht so einen schwarzen Klotz im Becken.

    Schau mal nach Standard 80 cm-Becken, die dürften alle in etwa deinen Wünschen entsprechen. Die Standardbecken mit 80 x 35 x 40 haben 112 Liter Bruttovolumen. Ich persönlich würde auch eine T5-Beleuchtung akzeptieren, ist aber natürlich höher vom Verbrauch.

    Um zu sparen würde dann eher Fische nehmen, die keine besonders hohe Temperaturen benötigen und bei denen du dann auf einen Heizer verzichten kannst. Das ist einer der Haupt-Stromfresser.

    Gruß
     
  8. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Du hast absolut recht, dass die schwarzen Innenfilter keinen Schönheitspreis gewinnen. Wenns nur darum ginge, würde der bei mir auch gegen den Außenfilter getauscht.

    Ich persönlich hab außerhalb des Beckens jedoch überhaupt keinen Platz zu verschenken. In meinem Lido 100 ist der Unterschrank mit der großen CO2 Anlage, Luftpumpe für Notfälle, Dünger, Scheren, Pinzetten, Glaskratzer, Futter, anderes Utensil jedoch voll. Bei mir jedenfalls ist der Innenfilter damit das kleinere Übel, da ich den Außenfilter neben den Unterschrank stellen müsste. Mein Becken steht im Büro, das wär optisch noch viel weniger ansprechend. In der Wohnung würde ich das anbei auch nicht wollen.

    Darüber hinaus bin ich leicht paranoid was das leer laufen des Beckens betrifft. Beim Innenfilter hat man nur die Chance, dass das Becken als solches undicht wird. Beim Außenfilter muss man darauf vertrauen, dass Verschraubungen und Filter dicht bleiben.

    Dass die im Großen und Ganzen dicht bleiben, werden viele Forenmitglieder bestätigen können, die noch nie Probleme damit gehabt haben. Man findet aber hier und da durchaus welche, denen das Becken schon bis unterkante Ansaugrohr leer gelaufen ist. Da muss ich mir mit Innenfilter jedenfalls überhaupt keine Gedanken machen. Auch einer der Gründe, warum ich den Innenfilter bevorzuge :)



    Grüße
    Thomas
     
  9. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    also, mir ist in den über 30 Jahren Aquaristik noch nie ein Aussenfilter undicht geworden, Das Risiko, dass ein Filtertopf undicht wird ist m.E. genauso groß wie die Gefahr, dass ein Becken selber undicht wird. Die Schläuche sind inzwischen selbst bei uralten Modellen mit Schraubzwingen ausgestattet, da kann nichts mehr abrutschen. Und ansonsten ist das genauso ein geschlossenes System, wo nix irgendwo hinlaufen kann.

    Aber, zum Glück kann das ja jeder selber entscheiden. Es gibt von Juwel so Strukturrückwände, die auch eine Filterverkleidung beinhalten. Passt allerdings nicht zu einem schmalen Budget, die Dinger sind richtig teuer.

    Gruß
     
  10. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo

    Ich vermute, die Disskussion Innenfilter versus Aussenfilter ist so alt wie die Aquaristik selbst.
    Ich steh ja auch mehr auf Aussenfilter, aber Vorteile hin, Nachteile her, das Ganze ist wohl mehr eine Glaubensfrage.

    Grüsse G.
     
  11. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    mir kommt kein Außenfilter ins Haus aber

    so siehts aus;)
     

Diese Seite empfehlen