1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Neuzugänge

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von fischolli, 27. Dezember 2017.

  1. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich wollte nur kucken, ich schwör! Und was macht mein Dealer, der Lump? "Olli, schau mal, ich hab was ganz seltenes bekommen, Dicrossus filamentosus Wildfänge, blablabla...." Den Rest hab ich schon nicht mehr mitbekommen, ich war im Tunnel.

    Da fiel mir ein, ich hab ein fast leeres Becken, in dem ich nicht weiss, ob ich wirklich noch Welse füttere, oder nur die Schnecken da drin. Ist das L46 Becken, past auch noch von der Temperatur. 9,90 pro Minifisch, be denen man nicht mal die GEschlchter erkennen kann, ist stolzer Preis, aber ich kann mich wirklich nicht erinnern, wann das letzte Mal SChachbretter im Angebot waren. Also, sechs Stück eingetütet, muß das Weihnachtsgeld herhalten. (Die nderen beiden Tüten lassen wir jetzt mal beiseite)

    Fishe eingewöhnt, eingesetzt, weg waren sie. Hier mal das Suchbild-Becken
    112l_dicrossus_271217.jpg

    Dann später doch mal die Fische vor die Linse bekommen, sogar einen der verschollenen L 46. Dicrossus5_271217.jpg Dicrossus5_271217.jpg Dicrossus4_271217.jpg Dicrossus3_271217.jpg Dicrossus2_271217.jpg Dicrossus1_271217.jpg L46_271217.jpg

    Gruß
     
  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Super schöne Tiere, hatte ich auch mal, leider nicht lange...:(
     
  3. Piccola

    Piccola Mitglied

    Hallo,
    sind das schöne Tiere! Aber Aquaristik ist wie eine Sucht. Es lässt einen nicht mehr los...
     
  4. Servus...
    In der Tat ein schönes Becken mit interessanten Tieren, auch die Pflanzen - besonders der rote Tigerlotus, liebe ich sehr! Hübsch-Hübsch....

    Lg Andreas
     
  5. kai71

    kai71 Mitglied

    Hallo

    Tolles Becken. Besonders die Fisch Kombination finde ich super. Was für Wasserwerte hast du in dem Becken? Also kh und ph?

    Gruß Kai
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    danke für das Lob. Bisher nehm ich einfach Bremer Leitungswasser ohne Aufbereitung. Dadurch habe ich einen Leitwert von c. 350 Microsiemens, dürfte eine KH von ca. 6 sein. PH-Wert liegt zwischen 6,5 - 7,0, hier hab ich jetzt mal ne Handvoll Erlenzapen reingeschmissen. Für ie L 46 reicht das völlig, für die Dicrossus soll esspäter mal deutlich weicher werden. Ich hab über Vollensalzung die Möglichkeit, den Leitwert deutlich zur drücken, aber das wird relevant, wenn die ausgewachsen sind. Temperatur liegt bei 28 Grad.

    Gruß
     
  7. Schnutenwels

    Schnutenwels Mitglied

    Hallo Olli,

    sehr schöne Fische kann ich voll verstehen, dass du nicht widerstehen konntest! :D
     
  8. kai71

    kai71 Mitglied

    Hallo

    Danke für die Antwort. Hier bei uns im Raum Kiel sind die Werte viel schlechter. Ohne Osmose Wasser bekomme ich den ph Wert nicht auf 7,0 oder weniger.

    Gruß Kai.
     
  9. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Den Ph Wert bekommst du recht leicht herunter mit Eichenlaubextrakt, oder anderen Säuren.
    Unter Neutralen PH Wert kommst du mit Osmosewasser eh nicht.
     
  10. kai71

    kai71 Mitglied

    Hallo Jörg.

    Vielen Dank für den Tip. Mit Eichenlaubextrakt habe ich mich noch gar nicht beschäftigt. Da muss ich mich mal schlau machen. Das Wasser kommt hier mit einem ph Wert von 7,75 aus der Leitung. Ich habe jetzt kh und ph von 7,0. Das war für mich auch schon ein Erfolg.

    Gruß Kai.
     
  11. Du könntest dein AQ alle 2 Monate mit vielen neuen :p Wurzeln ausstatten, senkt auch den ph Wert...gg
     
  12. fischolli

    fischolli Mitglied

    Statt teurem Eichenenxtrakt kannst du auch Salzsäure nehmen. Erhöht zwar leicht den Leitwert, wirkt aber genauso gut oder sogar besser. Allerdings ist bei Umgang mit Säuren erhöhte Vorsicht geboten und man sollte, egal wie albern dasaussieht, Schutzkleidung, Handschuhe und eine Schutzbrille tragen.

    Mit allen PH-Senkern, die sowieso alle auf Säurebasis arbeiten, sollte dann vorsichig und langsam hantiert werden. Niemals in einem Rutsch en PH-Wert "runterprügeln".

    Gruß
     
  13. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Ich wollte auch nur mal Klugscheissen, dass man den Ph Wert schon recht einfach senken kann.
    Ich selber habe es noch nie mit Säure gemacht und weiss also auch nicht ob es Nebenwirkungen hat.
    Aber ein neutraler Ph Wert von 7 ist doch schon eine Basis, wen die Färbung nicht stört, der kann mit Moorkienholz, ungedüngtem Torf, Eichenlab, oder Erlenzapfen weiter senken.

    Ps: Olli, wäre es nicht kontraproduktiv, wenn sich Schachbretter und Zebras, im Fall der Fälle, gegenseitig die Eier wegfressen?
     
  14. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    zur Salzsäure:
    die wirkt etwas anders im Aquarium als viel denken.
    Der pH senkt sich nämlich zuerst deshalb, weil die Salzsäure die Karbonathärte zerstört.
    Kleinere Karbonathärte = kleinerer pH-Wert.
    Erst wenn die KH vernichtet ist, setzt die "normale" Ansäuerung ein, dann aber heftig!
    Deshalb sollte man die Salzsäure so dosieren, daß noch etwas KH übrig bleibt.
    Dafür sind dann schon etwas Chemiekenntnisse gefragt.

    Gruß
    Stefan
     
  15. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    @Jörg
    Bei den Dicrossus besteht tatsächlich die Gefahr, dass die Welse die Gelege fressen. Zur Zucht müsste man wohl ein extra Becken nehmen. Bei den Welsen eher nicht, da sie Ihre Höhlen recht gut schützen und da andere Fische nicht so leicht rein kommen. Kenn ich von meinen Apistogramma, ist kein Problem.

    @stefan
    Besteht das Prblem nichtm it allen PH-Senkern? Die sind doch alle säurebasiert, oder?

    Gruß
     
  16. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo Olli,

    die Karbonate sind Salze der Kohlensäure und lassen sich somit nur von Säuren zerstören, die stärker sind als diese.
    Die Stärke lässt sich am pKs-Wert ablesen. Kleine Werte bedeuten stärker.
    Die Kohlensäure ist mit pKs 6.5 eine mittelstarke Säure. Deshalb lassen sich Karbonate, also auch die unschönen Kalkränder, z.B. mit Essig (pKs 4.75) entfernen, obwohl es auch nur mittelstark ist. Mit Salzsäure, einer sehr starken Säure, geht es noch schneller. Mit schwächeren Säuren (pKs über 5) funktioniert das dann nicht mehr.
    Die Huminsäuren sind eine bunte Mischung von Säuren mit einem pks-Bereich zwischen 4 bis 9. Einige davon können also auch Karbonate zerstören, andere halt nicht.

    Gruß
    Stefan
     
  17. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo
    Immer wieder lehrreich, Chemieunterricht mit Stefan.
    Aber wenn man etwas anspruchsvollere Fische halten will, kommt man wohl nicht drumherum, sich ein wenig mit dieser Materie zu beschäftigen.
    Danke für die schönen Bilder, Olli. Da hat dein "Fischdealer" doch was Gutes bewirkt.
    Kenne das Gefühl, habe mir gestern auch ein nachträgliches "Weihnachtsgeschenk " gegönnt!
    Grüße G.
     
  18. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    @stefan
    Wenn die Huminsäuren nicht die KH knacken, wie bewirken die dann eine KH-Senkung?

    @Gisbert
    Nun spann uns nicht so auf die Folter. Was isses?:p

    Gruß
     
  19. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Olli
    Hab mich mal an die Corydoras sterbai gewagt.
    Hatte ich schon länger "im Auge" , aber der Preis hat mich abgeschreckt.
    Aber jetzt hatte mein "Fischdealer " 5Stück für 30 € im Angebot. Keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist, aber ich habe zugeschlagen. (Neben diversen anderen "Ergänzungskäufen").
    Ausserdem habe ich mit Panzerwelsen so gar keine Erfahrung, bis auf eine traurige Erinnerung aus der Kinderzeit, wo sie nach dem Einsetzen ziemlich schnell das "Zeitliche gesegnet" haben.
    Deshalb bin ich hier auch offen für Tipps anderer Corydoras Halter.
    Bilder folgen, im Moment ist das Aquarium für die Eingewöhnungsphase noch abgedunkelt.
    Grüße G.
     
  20. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo Olli,

    es gibt wohl hunderte verschiedene Huminsäuren.
    Und einige davon knacken die KH.
    (Steht aber such schon im obigen Beitrag von mir)

    Gruß
    Stefan
     

Diese Seite empfehlen