Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Scheiben Reinigen: Glasreiniger erlaubt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Lowski, 21. Dezember 2008.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe ein gebrauchtes Aquarium übernommen und wollte es gründlich reinigen bevor ich es wieder einrichte und einlaufen lasse. Die Algen stellen sich aber als ziemlich hartnäckig heraus, zumindest für die extra gekauften Aquarium-Reinigungstücher und den üblichen Haushaltsschwamm.

    Meine Frage ist ob ich auch mit herkömmlichen Fensterreiniger arbeiten darf? Es handelt sich um die Beckeninnenseite, und das AQ ist im Augenblick leer. Stellen die eventuellen Reinigerreste nachher in den 200l Wasser noch eine Bedrohung dar oder kann ich gefahrenlos das Becken mit Glasreiniger einsprühen?
    Gibt es eventuell sogar spezielle Aquarienreiniger?

    beste Grüsse,
    Micha
     
  2. Ebs

    Ebs Mitglied

    Hallo Micha,

    1. würde ich mit keinem chemischen Reiniger ein Aquarium von innen reinigen, weil immer die Gefahr von evtl. Resten bleibt.

    2. Ein handelsüblicher Fensterreiniger entfernt keine hartnäckigen Kalkreste oder Algen, um die es sich bei Aquarien meist handelt.
    Da würde ich eher, wenn nichts anderes hilft, einen Klingenreiniger empfehlen, mit dem man vorsichtig die Kalkreste bzw. Algen wegschiebt.
    Bei vorsichtigem Arbeiten entstehen auch keine Kratzer (Reiniger nicht verkanten). Auf keinen Fall mit der Klinge an die Ränder der Silikonnaht kommen (könnte sich lösen).

    Spezielle Aquarienreiniger kenne ich nicht.

    Gruß Ebs
     
  3. Hallo,

    lass den Reiniger mal lieber weg. Du müsstest anschliessend nur unnötig viel spülen
    In der Küche finden sich oft diese Klingenhalter um das Ceranfeld zu reinigen, das wäre was.
    Klingen bitte aber immer "schieben", nicht "ziehen".
    Oder auch feine Stahlwolle ist gut geeignet.
    Auch mal eine alte Kreditkarte versuchen, hilft auch oft weiter.

    Beste Grüße
    Martin
     
  4. Hallo Micha,

    nimm einfachen, billigen Essig.
    Es löst den Kalk, Algen, etc. und hinterlässt keine giftigen Substanzen im Becken. Natürlich spült man den Essig auch wieder aus. :wink:
    Trotzdem mußt du dich aber auch mit dieser Methode auf Arbeit einstellen, besonders wenn der Belag schon älter ist.

    Ich nutzen den Essig zur Reinigung all meiner anderen Aqarium Gegenstände und Zubehör.

    Lieben Gruß,
    Maple
     
  5. Hallo,

    eine Kombination aus einer Klinge (die mir ab jetzt wohl öfter hilft) und verdünntem Essig hat das ganze relativ gut gemeistert.

    Der Gestank von halbvertrockneten Algen wurde durch einen penetranten Essiggeruch ersetzt, aber dagegen hilft kräftiges Lüften ganz wunderbar :)

    Vielen dank für die Antworten!
     
  6. Hi,

    kucken ob ein "einweichen" der Algen was bringen könnte wenn Du das AQ ein Stück füllst. Evtl. macht es die Arbeit einfacher, da es nicht mehr knochen trocken an der Scheibe klebt.

    Grüße
    Thomas
     

Diese Seite empfehlen