Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Grundelfrage

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von elaleya, 30. August 2006.

  1. also... ich hab da mal ein paar ganz bescheidene Fragen...

    1. in einem Zoofachhandel hab ich eine Grundel namens Drachengrundel entdeckt... allerdings finde ich nichts dergleichen, zumindest nichts brauchbares, im Internet über Haltung, Verhalten etc. kann natürlich auch sein das ich zu doof bin das richtige einzutippen... ausserdem wurde mir dann gesagt, dass der Einkäufer des Ladens evtl. einfach das Tier so bezeichnet hat... meine Frage hierzu: Gibt es Drachengrundeln, wisst ihr etwas über die Haltung etc.

    2. Hab nun Höhlen gekauft für meine evtl. baldigen Grundeln. was muss ich beachten bei der Fütterung? Wie gesagt bin irgendwie zu doof irgendetwas brauchbares zu finden im Netz.

    3. Vertragen die Grundeln sich mit Dornaugen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo, kannst du sie etwas näher beschreiben?
    Es gibt, z.B Rittergrundel (Stigmatogobius sadanundio),
    gefleckte Schläfergrundel (Dormitator maculatus)
    Marmorgrundel (Oxyeleotris marmoratus, wird bis zu 50cm lang)
    Schwanzfleck- Schläfergrundel und Weißwangengrundel.
    Versuch mal, ob du da was über Google findest.
     
  3. Grundeln

    leider nein, weil ich nicht genau weiss, welche davon überhaupt die Drachengrundel sein soll... es gibt hellere und bläulichere wenn das was hilft :?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, welches die Drachengrundel sein soll weiß ich auch nicht, aber ich dacht, du könntest bei "Google Bildersuche" vielleicht vergleichen :wink: .
    Wie groß sind die denn?
    Viele Zierfische werden unter irgendwelchen Fantasienamen angeboten, ich finde am drachenähnlichsten sehen die Weißwangengrunden (Rhinogobius wui) aus, aber das hat ja nichts zu sagen.
    Ob sie sich mir Dornaugen vertragen kann man ja auch erst sagen, wenn man weiß, um welche Art es sich handelt, denn es gibt Grundeln, die hartes und brackiges Wasser benötigen und andere, die mittelhart und neutral bevorzugen. Sicher ist, dass Dornaugen lieber weich und sauer haben.
    Beide Arten haben ihre Reviere am Grund, sodass ich persönlich, mich für eine der beiden Arten entscheiden würde.
    Also bei der Suche nach Drachengrundel, findet man doch einiges, allerdings wrden scheinbar ein halbes dutzend Fische so bezeichnet.
    Ausserdem hab ich noch gobioides broussoneti gefunden, die ist hellblau, aber auch ein Brackwasserfisch. Lang wie ein Aal, werden aber ziemlich groß.
    Aber hauptsächlich wurden diese und die Rittergrundel als Drachengrundel bezeichnet.
    Falls es sich tatsächlich um gobioides broussonetii( lila Aalgrundel) handeln sollte würde ich vom Kauf abraten :wink:
     
  5. oh jeh oh jeh

    da hab ich ja wieder was losgetreten *lach* warum würdest du von den anderen abraten? momentan sitzen die mit dem haiwels im beck etc. und weil ich zumindest viel über meerwasser grundeln etc. gefunden hab, hab ich mich dann schon fast total damit abgefunden überhaupt welche zu holen
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: oh jeh oh jeh

    Das verstehe ich jetzt nicht ganz, hast du sie schon, oder wo sitzt wer mit dem Haiwels zusammen :hm: . Wie groß ist denn dein Becken?
    Die lila Aalgrundel wird über 60cm lang und der Haiwels glaub ich ca. 100cm, das ist es, weshalb ich vom Kauf abraten würde :wink: . Weil sie für das Normalaquarium einfach viel zu groß werden.
     
  7. die sitzen im fischfachhandel :wink:
    hab ein 350 eckaquarium :D bin stolz wie oskar
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay, dann bin ich aber erleichtert. :lol:
    Hast du denn jetzte schon rausbekommen, welcher Fisch sich hinter dem Namen versteckt? Das würde mich ja nun auch mal interessieren.
    Was soll denn sonst noch mit rein?
     
  9. nein muss erst nochmal in den fischladen wenn der einkäufer da is, damit der mir sagen kann ob der sich nich irgendeinen fantasienamen ausgedacht hat :evil:

    habe momentan 3 skalare, guppies, 3 welse, zwei fadenfische, 4 rüsselbarben (da wurde mir vom verkäufer nicht gesagt, dass die aggresiv werden... :evil: :evil: ) und ein paar amanos
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na, da ist doch schon was, aber ich finde eine Grundel, die Brackwasser mag, passt da nicht so gut rein. Da fänd ich eine Gruppe Dornaugen besser. (nur meine Meinung :wink: )
    Solange die Rüsselbarben noch nicht so groß sind, sind sie auch nicht aggressiv. Bei mir waren sie ca +-1,5 Jahre alt, als sie Reviere bildeten. Aber du hast ja auch mehr Platz.
     
  11. das ist halt die andere sache... hab mir schon fast gedacht, dass die sich bei mir dann nich wohlfühlen nach dem wenigen was ich halt schon gefunden hab im netz :cry: wär ja auch zu schön um wahr zu sein gewesen ;)

    dornaugen hatte ich mal... aber irgendwie sind die nach und nach verschwunden :shock: vielleicht hol ích mir dann anstelle der grundeln nochmal dornies. die waren echt cool und hoffe diesmal auf mehr glück :|
     
  12. hab den namen

    also der richtige name der drachengrundel in dem geschäft ist

    gobioides peruanus lila irgendwas...
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    naja, dass scheint ja das südamerikanische Gegenstück zur gobioides broussonetii zu sein.
    Braucht Brackwasser um sich wohl zu fühlen und soll bis zu 50cm lang werden.
    Sand als Bodensubstrat, mit vielen Versteckmöglichkeiten.
    Ich finde immernoch, dass das nicht zu den anderen Fischen passt.
    Aber letzendlich deine Entscheidung.
    Wenn man google benutzt findet man eigentlich immer etwas Interessantes.
     

Diese Seite empfehlen