Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Geschlechtsreife Guppy Weibchen - Bis Wann?

Dieses Thema im Forum "Zucht" wurde erstellt von TriasSkipper, 2. März 2007.

  1. Hallo,

    wir haben unsere Guppy Weibchen und Männchen vor 2,5 Jahren getrennt, da wir nicht mehr wussten wohin mit dem vielen Nachwuchs.
    Nun ist bei den Weibchen nur noch ein Fisch nach, der Rest ist eines natürlichen Todes verstorben.
    Da die Guppy Dame sich alleine sichtlich nicht wohl fühlt, überlegen wir, ob wir ein paar Männchen wieder dazu setzen, wollen aber vermeiden, dass wieder Nachwuchs kommt.
    Weiss jemand wie lange Guppy Weibchen Geschlechtsreif sind? Habe beim googlen hierzu keine Informationen bekommen.

    Danke
    /timo
     
  2. warum männchen?

    Hallo Timo!

    Ihr könntet ihr doch auch Weibchen dazugeben!

    LG, Bastet

    EDIT: außerdem sollte man bei Guppys immer mehr Weibchen als Männchen haben!
     
  3. Hallo,

    ich denke nicht, dass man genau sagen kann, wann ein Guppyweibchen keinen Nachwuchs mehr bekommen kann. Auch im hohen Alter sind Würfe sicherlich noch möglich. Meine Tiere sind aber auch noch mit 2 Jahren fertil und bringen gesunde Würfe zur Welt. Ich konnte allerdings beobachten, dass die Wurfzahlen im kleinen Rahmen zurückgingen.
    Meiner Vermutung nach stellt sich sich die Fertilität erst mit dem Ableben des Tieres ein.

    Gruß
    Daniel
     
  4. Moinsen Timo

    Ich würde Dir empfehlen lieber noch ein paar Weibchen mit ins becken zu setzen. Dann hast Du den Nachwuchs zumindest ausgeschlossen.

    Wenn Du mehr Männchen als Weibchen im Becken hast, kann es passieren, dass das Weibchen unter starkem Stress steht und ggf. auch sterben kann.

    LG
    Jenni
     
  5. Hallo,

    So einfach stellt sich das nicht dar. Er benötigt dann entweder jungfräuliche oder sterile Weibchen oder er besorgt sich vorbefruchtete Weibchen und trennt dann die Jungfische voneinander. Dank der Vorratsbefruchtung ist das allerdings ein sehr zeitintensives Projekt.
    Und außer bei einem Züchter dürften wohl kaum irgendwo jungfräuliche Weibchen zu bekommen sein.
    Ich selbst gebe z.B. nur ungern jungfräuliche Tiere weiter.

    Gruß
    Daniel
     
  6. Hallo Timo!
    Ich rate Dir auch zu Guppyweibchen als Gesellschaft. Es gibt sicherlich einige, die auch nur Weibchen in einem Becken halten, wo dann schon seit langer Zeit kein Nachwuchs mehr kam, so daß man eine Vorratsbefruchtung ausschließen kann.
    Sehe grad, daß Du aus Hamburg kommst, ich zB habe ein wunderschönes weißes Guppyweibchen, garantiert unberührt und somit fruchtfrei :lol: , unser ganzer Stolz, aber seeeehr alleine. Wir nennen sie schon: Die mit den Otos schwimmt...
    Hat sie es bei Dir gut, kannste sie haben, das ist wäre Anfang!

    Gruß,
    swimmy
     
  7. Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Antworten!!!!
    Mittlerweile haben wir das Problem gelöst indem ein Bekannter unsere Dame bei sich aufgenommen hat, da ist sie in Gesellschaft und hat es gut.
    Hatte auch schon darüber nachgedacht weitere Weibchen hinzuzugeben, aber das verlagert das Problem ja nur, irgendwann ist immer nur eine übrig und langfristig wollen wir keine Guppies mehr.

    Jetzt konzentrieren wir uns auf unseren Welsnachwuchs (Antennenwelse), für die brauchen wir jetzt den Platz, vermehren sich fast so wie Guppies.

    /Timo
     

Diese Seite empfehlen