Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Fische schwimmen oben nach Neueinrichtung

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Mikl, 3. Mai 2009.

  1. Hallo,

    habe gestern das Aquarium komplett neu eingerichtet, neuer Kies,...
    Auch eine CO2 Anlage wurde installiert.
    Heute früh sind die Fische allle an der Oberfläche geschwommen.
    4 waren Tot, 3 Neons und ein Roter Salmer.

    Becken hat 120 Liter

    Der Türkis-Gold-Buntbarsch hat fast keine Farbe mehr.
    Die Wasserwerte sind:
    NO3- : 50 mg/l
    No2-: 5 mg/l
    GH : 3°d
    KH: 15 °d
    pH ca. 8

    CO2 war aber über nacht aus. Haben jetzt ein Luftsprudler angemacht.s
    scheint jetzt leicht besser geworden zu sein.

    ca 40 Liter altes Wasser kam rein, der Rest neu.
     
  2. Hi

    Ich hab das auch bei beiden Becken, nach der Umstellung auf Sand, gehabt....

    Ich erkläre es mir somit.... durch den massiven Eingriff ins Oekosystem sind dann nciht alle Nischen mehr so richtig belegt und die Bakterien und andern Microorganissmen besiedeln die Flächen und ausgewogen... ein Gleichgewicht stellt sich erst später ein... dadurch hatte ich in Beiden Fällen O2 Mangel.... deswegen mein Vorschlag, den Sprudler an lassen CO2 aus lassen und nach 1. 2 Wochen Co2 tagsüber anschalten und Sprudler nachts, und irgendwann zum Normalbetrieb ohne Sprudler wieder übergehen.

    Gruß´ Arne
     
  3. Hi,

    danke :)

    Wir waren vorhin im Zoohandel, der hat einen Wassertest gemacht und meinte, dass zu viel Ammoniak im Wasser sei. Wir haben warscheindlich mit zu viel Frischwasser aufgefüllt und der Filter war ein bisschen geschwächt!
    Wir haben jetzt eine ganze Flasche flüssiges Filtermedium "Easy Life" zugegeben!

    Es sind jetzt nochmal 2 Fische gestorben!
    Mal sehen ob die anderen auch noch sterben :( Unsere Barsche sehen gar nicht gut aus!
     
  4. Hallo
    Angesichts dieses Wertes
    würde ich auch noch Wasserwechsel machen

    Gruss Moni
     
  5. ich schließe mich an....50% Wasserwechsel tut bestimmt gut....
     
  6. Hallo,

    Der Nitrtiwert ist viel zu hoch. Hatte das Problem vor kurzem auch. Bei mir haben täglich 3-4 TWW von je 60-80% geholfen. Nach 6 Tagen war der No²-Wert 0, also nicht mehr nachweisbar.
     
  7. Sind mittlerweile schon ca 10 Fische gestorben, schwimmen immernoch alle oben.

    Hoffe das Mittel schlägt bald an, damit nicht noch alle sterben.
    habe ein Wasserwechsel von 50% gemacht und dann das mittel rein.

    Ist auch irgendwie ein komischer Belag auf den Pflanzen. Und das Wasser sehr trüb, kann aber bis zu 72 std dauern bis es wieder klar ist, steht auf der Flasche.
     
  8. Nochmal 3 Tot. Türkis-GoldBuntbarsche auch.
    Hab nochmal Wassertests gemacht. Schlecht !

    Ob die anderen noch überleben, warscheinlich nicht.
     
  9. Hallo
    Vertrau nicht zu sehr auf die Chemie lieber weiter Wasserwechseln. wie Samsa schon schrieb
    auch 3 mal täglich.
    Es hilft auch wenn es Zeit, Nerven und Wasser kostet.

    Gruss Moni
     
  10. Ok, aber was ich nicht versteh,
    es kommt ja immer wieder frisches Leitungswasser hinzu.
    Macht das nichts ? Verschlechtert das das ganze dann nicht ?
     
  11. Angesichts des hohen Nitritwerts wüßte ich nicht, was sich da durch frisches Leitungswasser noch verschlechtern sollte. Außer natürlich die "Standardwarnung", daß Leitungswasser unter Umständen Kupfer und Chlor beinhalten _kann_, aber dem kann man ja im Zweifelsfall mit einem Wasseraufbereiter Herr werden.

    Liebe Grüße,
    Jan
     
  12. Hallo
    Oder einfach mal das Leitungswasser testen.

    Gruss Moni
     
  13. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    Hallo,

    im Leitungswasser ist mit 100%iger Sicherheit kein Nitrit drin.

    Ich weiß jetzt nicht so ganz wo denn das Problem liegt. Wenn man durch Messung feststellt das zuviel Nitrit im Wasser ist, dann wechselt man einfach nochmal. Als Faustregel gilt: 50% Wasserwechsel ergibt eine Halbierung des Nitritwertes, d.h. bei einem Wert von 5 und 50% Wasserwechsel ist immer noch mit 2,5 mg/L zuviel Nitrit im Wasser.
    Also nicht lange herumlamentieren sondern ran an den Eimer und zwar so lange, bis das Nitritproblem gelöst ist, wenn nötig auch 5x am Tag.
     
  14. Habe heute früh ein Wasserwechsel gemacht von 50%. Gestern Abend war der Nitrit Test sehr schlecht, richtig rot.

    Vorhin war der Test schon besser, gelb, heißt 0,3mg/L glaub ich. Habe aber nochmal 50% Wasser gewechselt.

    Sind leider aber immer wieder über nacht und heute untertags Fische gestorben.

    Warscheinlich an der Schädigung direkt nach der Neueinrichtung. Ich hoffe die anderen überleben.

    Schon mehr als die Hälfte hat es nicht überlebt.
     
  15. Hast du den Filter während der Neueinrichtung weiterlaufen lassen z.B. in einem Eimer?
    Da könnte auch eine mögliche Ursache liegen. Wenn du den Filter nämlich auch neu eingerichtet hast dann fehlen wichtige Bakterien die Ammoniak und Nitrit umwandeln in Nitrat.
    Das ist aber nur ne Möglichkeit damit beim nächsten mal nicht umbedingt wieder was passiert.
    Solltest du den Filter mit laufen lassen haben und nich gesäubert haben vergiss was ich gesagt habe.

    Ich schließe mich meinen Vorrednern mit den Wasserwechseln an.

    Gruß Kuri
     
  16. Su hast recht, ich habe eine Filtermatte ausgetauscht, da sie schon so verdreckt war, aber die andere Matte ist geblieben und auch durchgewaschen hab ich nicht.
    Nur ist der Filter rund 8 Stunden aus gewesen. Das war warscheilich das Problem oder ?

    Das Wasser ist immernoch trüb. Und ein Belag ist auf Pflanzen / Steien, grauer Belag.
    Was könnte das sein ?


    Habe ja vor circa 2,5 std 50% wasser gewechselt.
    Die Tests zeigen:

    Nitrit: < 0,3mg/l
    Ammoniak : 0,25mg

    Das hört sich gut an, aber kommt mir komisch vor das es plötzlich so wenig ist.
    Das Wasser ist noch leicht trüb.

    Wie soll ich weiterhin vorgehen die nächsten Tage ?
     
  17. Hallo
    ja ich denke das auch, weil die bakterien im Filter rasch absterben. Ich würde täglich Nitrit testen und weiter täglich Wasserwechsel machen

    Gruss Moni
     
  18. Habe eben ein Wassertest gemacht.

    Nitrit < 3mg/l

    Trübung ist leicht besser geworden, seit gestern Nachmittag ist auch kein Fisch mehr gestoreben :dance:
     
  19. hallo
    aber immer noch zu hoch der Wert würde weiter Wasserwechsel machen

    Gruss Moni
     

Diese Seite empfehlen