Besatz 240l + düngung Pflanzen

Hallo zusammen, ich habe ein paar Fragen an euch :D
Zuerst die Werte des Wassers:
KH: 5
GH: 6
pH: 7
Nitrat: 0,5
Nitrit: <0,01
Ammonium: <0,05
Kupfer: <0,05
O2: 8
Phosphat: <0,02
Eisen: <0,02
CO2: 20

So sehen die Werte aus. Nun zu den Fragen: Brauchen meine Pflanzen einen dünger? Ich habe das Gefühl, sie sind etwas schlaff und die Blätter scheinen sich etwas aufzulösen, das Aquarium läuft 5 Wochen.
Oder brauchen sie einfach noch mehr Zeit?

Zum Besatz habe ich auch fragen, ich habe ein Juwel Rio 240, dieses fasst 240l und hat eine Kantenlänge von 1,20m.
Derzeit befinden sich im Aquarium (gestern eingezogen)
10 Neonsalmler
5 corydoras Sterbai (orangeflossen Panzerwels) (waren 6, aber ich finde nur noch 5)
Auf alle Fälle sollen noch Amanogarnelen kommen, ggf. auch noch Neocaridinas

Gerne hätte ich noch etwas Farbe im Aquarium, ein schwarmfisch wäre vielleicht noch schon, eine weitere Salmlerart... ich bin mir nur nicht sicher was und wie viel. Südamerika sollte bleiben.
Natürlich laufe ich nicht gleich morgen los, alles langsam und nach und nach :D
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
10 Neons finde ich für so ein Becken etwas wenig, da passen auch mehr rein.
Viele unserer Pflanzen werden im Gewächshaus, außerhalb des Wassers gezogen und müssen sich erst auf das submerse umstellen, was bedeutet, das sie die Blätter verlieren. Ein Bild wäre nicht schlecht.
Dein Nitrat und Phosphat ist natürlich etwas zu wenig, aber wird nun mit dem Besatz und Futter schon noch steigen. So 10-15mg Nitrat darf es für die Pflanzen schon sein und davon dann 10% Phosphat.
L. G. Wolf
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Ach so, von den sterbais passen auch noch mehr rein, so 10-15 wurde ich schon einsetzen. Ich bin bekennender cory Fan.
L. G. Wolf
 
Danke für deine Antwort :D
Also mehr Neons und mehr corys, die werde ich dann aufstocken ;)

Hier einmal Bilder vom Aquarium, das war vor dem Besetzen

LG Svenja
 

Anhänge

  • Aqua (2).jpg
    Aqua (2).jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 20
  • Aqua (1).jpg
    Aqua (1).jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 21
  • Aqua (3).jpg
    Aqua (3).jpg
    3 MB · Aufrufe: 21

Shai

Mitglied
Hey,

den CO2 Diffusor würde ich tiefer hängen - also kurz vorm Bodengrund, dann hat das CO2 mehr Weg zum lösen im Wasser.

Das Becken sieht doch schon ganz gut aus, die Rückwand ist nicht meins, aber Geschmäcker sind ja verschieden.
Es muß halt noch deutlich zuwachsen, ist halt momentan halt noch kahl.

Wenn du dich für nen zweiten Salmler entscheidest, dann finde ich passt was Hochrückiges zu den Neons. Da gibt's ja auch einige schöne Arten. Die Neons haben ja schon kräftige Farben, daher würde ich keine zweite knallige Farbe wählen.

Südamerika find ich tatsächlich schwierig was für den mittleren Bereich zu finden, was jetzt nicht Skalar oder Diskus ist.


Vielleicht wären auch Maroni-Buntbarsche was, hab ich aber noch nicht selbst gehalten, sollen aber recht friedlich sein.
Oder Thorichthys ellioti als Paar? (evtl knapp vom der Beckengröße her?)

Vielleicht meldet sich dazu ja noch jemand.


Grüße,
Lars
 
Buntbarsche mag ich sehr gerne, habe da nur angst, dass die zu territorial sind... da bin ich mir nicht sicher, ob mein Becken nicht doch zu klein ist. Ich habe nun auch an Honigguramis gedacht (zu viel Fische möchte ich nicht rein packen, sollen ja alle ihren Platz haben) , weiß aber nicht, ob diese überhaupt zu dem Becken passen würden.

Hoffe meine Pflanzen wachsen schnell

LG Svenja
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

wenn etwas größere Buntbarsche, dann Maronis. Die sind zwar auf den ersten Blick unscheinbar, dafür aber so ziemlich die friedlichsten Cichliden. Thorichthys sind da durchaus temperamentvoller
 

Shai

Mitglied
Buntbarsche mag ich sehr gerne, habe da nur angst, dass die zu territorial sind...
wenn etwas größere Buntbarsche, dann Maronis
Maronis hatte ich tatsächlich bisher gelesen, daß die auch mit Corys klar kommen.

Bei Apistogramma kann es gut gehen, muss aber nicht. Wenn dann wohl am ehesten Borellii oder Trifasciata.

Gibt natürlich noch ein paar andere kleinere Buntbarsche (Microgeophagus , Nannacara, Laetacara,... ) - mit denen hab ich mich aber nicht beschäftigt. Beim Microgeophagus aber eher den Altispinosa und nicht den Ramerezi)


Grüße,
Lars
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

ich gebe aber zu bedenken, dass es mit den Cichliden (und da geht ja prinzipiell einiges) wohl nicht so optimal wäre, wenn - wie von Wolf vorgeschlagen - die Panzerwelse aufgestockt werden. Das könnte dann im unteren Beckenbereich doch etwas eng werden, zumal ja bei 240 Litern zwar 50 cm Höhe aber wohl nur 40 cm Tiefe zur Verfügung stehen
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Svenja,
Für Besatzfragen hast du ja schon zwei gefunden und ich bin da auch etwas furchtloser.
Das mit dem Diffusor ist mir auch aufgefallen, der muss nach unten, damit der Reaktionweg länger wird.
Den Bolbitis heudelotii würde ich aufbinden und nicht einpflanzen. Darüber hinaus würde ich noch ein paar schnell wachsende Stängelpflanzen einsetzen, wie z. B. Limnophila Sessiliflora. Mit der roten Ludwigie hast du schon mal nichts falsch gemacht. Anubias mag ich persönlich nicht so gerne, da sie Pinzelalgen magisch anziehen.
L. G. Wolf
 
Danke für eure tollen Antworten, dann werde ich mich nun erstmal um die Pflanzen kümmern und noch was schnellwachsenes kaufen :D
Den Diffusor werde ich etwas runter drücken das der unten ist und dann.. ja dann schaue ich weiter, wenn alles wächst und gedeiht, ich denke, für weitere Fische muss auch erst das Wachstum der Pflanzen da sein, so können sie sich ja noch nicht aus dem Weg gehen, aber es wird.

Liebe Grüße Svenja
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Danke für eure tollen Antworten, dann werde ich mich nun erstmal um die Pflanzen kümmern und noch was schnellwachsenes kaufen :D
Den Diffusor werde ich etwas runter drücken das der unten ist und dann.. ja dann schaue ich weiter, wenn alles wächst und gedeiht, ich denke, für weitere Fische muss auch erst das Wachstum der Pflanzen da sein, so können sie sich ja noch nicht aus dem Weg gehen, aber es wird.

Liebe Grüße Svenja
Hallo Svenja,
Das ist schon mal die richtige Einstellung.
Die Tugend des Aquarianers ist Geduld.
Ich glaub den Spruch bekomm ich mal auf meinen Grabstein. ;)

L. G. Wolf
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Ich würde keine pflanzen mehr dazu kaufen, sondern die vorhandenen wachsen lassen. Maximal noch etwas Hornkraut oder Wassernabel um Nährstoffe zu ziehen, aber da die auch nicht vorhanden sind braucht es auch das nicht.
Ich würde auf kaufen aber auch nur verzichten da ich ein sparsamer Mensch bin. Mit mehr Pflanzen macht man auch definitiv nichts falsch.
 
Oben