54 Liter Starter Aquarium

Guten Abend
ich bin relativ neu in der Aquaristik und habe mir ein 57 Liter Becken zugelegt. Ich habe es vernünftig eingefahren. Dann habe ich mit zwei Turmdeckelschnecken angefangen und später zwei kleine braune Antennenwelse und eventuell fälschlicherweise 3 Mollys eingesetzt. Für Mollys sehr klein ich weis schon. Leicht falsche Beratung und zu wenig Recherche waren hier wohl der Grund. Meine Frage ist kann ich die Mollys behalten und kann ich eventuell noch zwei kleine Barsche dazusetzen? Ich habe teils auch das Gefühl dass die Mollys recht aggressiv den anderen Tieren gegenüber sind. Hat damit jemand Erfahrungen?
vielen Dank schon mal im Vorraus
 

Fritz5

Mitglied
Hi und willkommen erstmal!

Ich würde versuchen, die Mollys wieder abzugeben. Ich habe nun seit ca. 1 1/4 Jahr ein 350 l Becken und hatte von Anfang an Mollys. Die sind sehr schwimmfreudig und vermehren sich wie blöde. Irgendwann habe ich sie alle rausgefischt und zu meinem Verkäufer zurückgebracht bis auf 2 Männchen. Diese behaken sich sogar auf 350 l ziemlich viel und ich lasse sie jetzt nur drin, weil ich sie beim Rausfischen nicht erwischen konnte, sie sich immer noch aus dem Weg gehen können und sie schon über ein Jahr alt sind.

57l sind generell viel zu klein für Mollys, da eigentlich die Gruppe auch ein wenig größer sein sollte.
Ich fand es auch sehr schade, dass ich sie abgeben musste, da ich die Teile wirklich mag, aber bei mir hat die Vermehrung Überhand genommen. Weißt Du denn, was Du für Geschlechter bekommen hast?

Ich denke, dass das Becken auch für Antennenwelse um einiges zu klein ist. Insbesondere, wenn die unterschiedlichen Geschlechts sind, wirst Du deren Nachwuchs vermutlich nicht los, sofern es die Normalen sind.

Ich habe bei mir im 350er zwei l‘181 Welse und einer ist schon ziemlich unterdrückt und wächst nicht wirklich schnell, obwohl sein eigenes Revier vermutlich größer und versteckreicher ist, als die Grundfläche eines 57l Beckens. Selbst auf 350 l würde ich beim nächsten Mal vermutlich nur einen nehmen. (Das kann aber je nach Charakter wohl auch anders laufen; zu klein für die Größe der Tiere ist Dein Becken aber ziemlich sicher.)

Bei Barschen (Du meinst vermutlich Buntbarsche?!) kenne ich mich überhaupt nicht aus.

Mein Tipp: Probiere die Mollys und Antennenwelse tierfreundlich loszuwerden und dann lass Dich mal von den Experten hier beraten. Du kannst glaube ich viele Salmler und evtl. (auch vom Bodengrund abhängig) eine kleine Gruppe Panzerwelse angemessen halten.

Oder Du kaufst Dir am besten ein Becken mit größerer Grundfläche. Hier hättest Du mehr Möglichkeiten und man sagt auch, dass größere Becken gerade für Anfänger pflegeleichter sind, da das Wasser nicht so schnell “kippen“ wird.

Viele Grüße
Fritz5
 

Ago

Mitglied
Hallo Figo,

ich sehe das auch so, daß Dein Aquarium sowohl für Antennenwelse als auch für Mollys viel zu klein ist.

Bevor man über geeigneten Besatz nachdenkt, solltest Du Deine Wasserwerte (GH, KH, Ph) mitteilen. Die findest Du in der Regel auf der Internetseite Deines Wasserversorgers.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,
muss ich leider so bestätigen.
Zu klein für Mollys und zu klein für Antennenwelse.
Und ja, Anke hat geschrieben, was ich gerade schreiben wollte.
Wasserwerte wären nicht schlecht.
 
Vielen Dank für die Antworten.
Ich habe mir mehr oder weniger überlegt dass ich das Aquarium erstmal so belasse und mir höchstens eben noch zwei kleine Buntbarsche kaufen würde. Mir ist eigentlich die artgerechte Haltung sehr wichtig jedoch hänge ich jetzt schon etwas an den Fischen;) und dazu kommt dass die örtliche Zoohandlung sie nicht haben möchte.
Die Wasserwerte: pH 7,9
GH 9,6
KH 2,4 beides im Grad deutscher Härte angegeben
Ich weis das Barsche etwas komplizierter sind mit den Wasserwerten bin allerdings davon überzeugt dass ich die Wasserwerte recht gut einstellen und kontrollieren kann da ich einen chemischen Beruf gelernt habe und auch noch recht gut mit den aus dem Labor kann. Dementsprechend sind sehr genaue Analysen usw. kein Problem.
 

Shai

Mitglied
Ich habe mir mehr oder weniger überlegt dass ich das Aquarium erstmal so belasse und mir höchstens eben noch zwei kleine Buntbarsche kaufen würde. Mir ist eigentlich die artgerechte Haltung sehr wichtig jedoch hänge ich jetzt schon etwas an den Fischen
Ganz ehrliche Antwort?

Lass die Buntbarsche zum Wohl der Tiere sein. Du hast jetzt schon mehrmals den Rat bekommen das keiner deiner Fische sich für das Becken eignen, also nicht artgerecht.

Statt an den Baustellen zu arbeiten willst du nun noch ein paar Tiere ins Becken setzen. Buntbarsche sind in der Regel bodenorientiert, da müssen sich aber schon zwei Antennenwelse um die geringe Fläche "streiten", zwei BB dazu wird die Situation nicht besser machen.
Wenn sich das Paar dann nicht versteht weiß keiner mehr wohin.

Dazu kommt das sich deine Molly (wenn es nicht nur ein Geschlecht ist) vermehren werden, und über kurz oder lang dein Becken überbevölkern werden.


Wenn dir wirklich die artgerechte Haltung wichtig ist, dann hör auf das was dir geraten wurde. Wenn dir die Tiere ans Herz gewachsen sind, dann erst recht - mit der Haltungsweise wirst du vermutlich nicht lange Freude dran haben können.

Grüße,
Lars
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

den Worten von Lars ist nichts mehr hinzuzufügen - sollten nun dennoch weitere Fische einziehen, wäre das ein Fall von Beratungsresistenz. Also, zeig, dass dem nicht so sein wird
 

Ago

Mitglied
Hallo!

Ich habe mir mehr oder weniger überlegt dass ich das Aquarium erstmal so belasse und mir höchstens eben noch zwei kleine Buntbarsche kaufen würde. Mir ist eigentlich die artgerechte Haltung sehr wichtig jedoch hänge ich jetzt schon etwas an den Fischen;)

Deine Frage hier ist keine 24 Stunden her und schon ist Deine Lösung "behalten", weil der Händler sie nicht zurücknimmt. Meinst Du nicht, daß man sich den Tieren zuliebe auch die Zeit nehmen kann, sie in den nächsten Tagen und Wochen in bessere Bedingungen, z.B. über eBay Kleinanzeigen, zu vermitteln?

"Eigentlich" bist Du Dir selbst viel wichtiger als die Tiere, denn "haben wollen" geht bei Dir deutlich vor tiergerechter Haltung, selbst um den Preis, daß die Tiere eventuell krank werden und ein kurzes Leben vor sich haben.
Du hast jetzt schon feststellen können, daß die Mollys etwas aggressiv reagieren. Gibt Dir das nicht zu denken?
 
Na gut ich muss Euch Recht geben. Ich werde das Becken erstmal so belassen. Eventuell noch ein paar Versteck- und Unterbeingungsmöglichkeiten für die Welse hinzufügen. Ist es eventuell eine Möglichkeit noch zwei Mollys hinzuzufügen damit die sich mehr mit sich selber beschäftigen können oder wäre das genau kontraproduktiv?
Ich muss allerdings sagen der Aufstand mit EBay Kleinanzeigen und co ist mir dann doch ein bisschen zu viel dafür dass sie sich bis jetzt ja noch alle recht wohlfühlen zu scheinen
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

du willst es scheinbar nicht verstehen. Du fragst schon wieder, ob du noch weitere Fische in ein Aquarium setzten kannst, welches für die schon vorhandenen Tiere zu klein ist. Mollys brauchen prinzipiell mehr Platz als du zur Verfügung hast. Da erübrigt sich doch die Frage, ob 2, 4 oder meinetwegen auch 40 Tiere
 
Deswegen frag ich ja ob es kontraproduktiv wäre. Ich bin für jede Antwort dankbar aber Entschuldigung dass ich noch kein Professor bin wie Du:) Du Spezi
 

mraqua

Mitglied
Moin...
Liest du eigentlich was man dir schreibt?

Die sind sehr schwimmfreudig und vermehren sich wie blöde

Dazu kommt das sich deine Molly (wenn es nicht nur ein Geschlecht ist) vermehren werden, und über kurz oder lang dein Becken überbevölkern werden.
Warum willst du jetzt noch mehr Fische dazu setzen um noch mehr Tiere zu quälen?


Mal ganz davon ab glaube ich deine Wasserwerte nicht. Für so eine niedrige KH ist der Ph viel zu hoch.

57 Liter klingt auch nicht nach Standart Maß. Wie sind denn die Maße von dem Becken?

Warum das abgeben der Fische jetzt zu viel ist ist mir auch schleierhaft.
 

Ago

Mitglied
Ich muss allerdings sagen der Aufstand mit EBay Kleinanzeigen und co ist mir dann doch ein bisschen zu viel dafür dass sie sich bis jetzt ja noch alle recht wohlfühlen zu scheinen
Wer es als "Aufstand" empfindet, Verantwortung für das Wohl seiner Tiere zu übernehmen, sollte keine Tiere halten.

Woran machst Du fest, daß sich die Tiere wohlfühlen? Daß noch keiner gestorben ist?
Darf ich nochmal daran erinnern, daß Du als Anfänger bereits Aggressionen feststellen konntest!
 

mraqua

Mitglied
Moin,
So war das nicht gemeint, sorry kam falsch rüber. Ich Zweifel lediglich dein Messverfahren an. Wenn ich raten müsste würde ich sagen du nutzt Teststreifen mit einer App.
 

Ago

Mitglied
Ja genau die Wasserwerte hab ich mir ausgedacht um im Aquarien Forum anzugeben dass es bei uns Zauberwasser gibt
Niemand unterstellt Dir, daß Du Märchen auftischst. Aber gegen Ablese- oder Tippfehler sind wir alle nicht immun.

Manche Wasserwerte bedingen sich gegenseitig. Da kann ein erfahrener Aquarianer wie Nils durchaus Unstimmigkeiten herauslesen.
Aber wem sag ich das, Du bist ja vom Fach ...
bin allerdings davon überzeugt dass ich die Wasserwerte recht gut einstellen und kontrollieren kann da ich einen chemischen Beruf gelernt habe und auch noch recht gut mit den aus dem Labor kann. Dementsprechend sind sehr genaue Analysen usw. kein Problem.
... da weißt Du sicherlich, worauf Nils hinaus will.
 

mraqua

Mitglied
Mit einem hochwertigen und kalibrierten Ph Meter oder so einem billig Gerät?
Leitungswasser oder Wasser aus dem Becken?
War das auf dem Weg vom Becken zum Ph messen lange mit Luftkontakt unterwegs?
 

Ago

Mitglied
Menno, während ich tippe, schließt Ihr schon wieder Frieden!
Darf ich noch an der Friedenspfeifenrunde teilnehmen?
c045.gif
 
Oben