Bis 400L 375l Asien

DaniJeep

Mitglied
Die Wurzel hab ich vor ca. 3 Jahren mit drei kleinen Pflänzchen Anubias nana bepflanzt. Das ist draus geworden und ich habe zwischendurch sogar immer wieder was davon abgezwackt. Wegwerfen würde ich sowas nie, aber für das 54l ist es zu groß geworden, da kommt was filigraneres rein.
 

BeowulfAgate

Mitglied
Ok, auf den Blättern meiner nana könnten inzwischen zwei Garras Pause machen, vielleicht wurde da eine mal falsch bezeichnet in der Gärtnerei.
 

cheraxfan2

Mitglied
Hi,
gerade wenn man so kleine Ableger findet, die kann man nicht unterscheiden. Bei mir wächst die normale und die Bonsai, teilweise im selben Becken. Da habe ich schon mehr als einmal einen Ableger der normalen für eine Bonsai gehalten, am ehesten geht es noch über die Länge des Blattstiels.
 

DaniJeep

Mitglied
Huhu,

heute morgen, als das Licht im Becken anging, meeeega Gewusel im "neuen" Anubiasbaum. Überall guckte ein Perlhühnchen raus :) Und die Männchen posen ohne Ende. :)
Und auch meine Rosys schnuffeln dort durch. Wahrscheinlich wurde heut nacht fleißig darin abgelaicht.
Der Stilbruch hat sich absolut gelohnt!
Mein altes Knurrerweibchen musste ganz schön Flossen lassen. Musste sich ja auch unbedingt mit den anderen Weibchen anlegen. Aber die Risse in der Schwanzflosse werden wieder verheilen. Ich hoffe, dass sie sich bald bissl zurücknimmt, sonst müsste ich sie einzeln halten, was ich ungern machen würde.
 

DaniJeep

Mitglied
Huhu,
Heute einfach mal ein Bild nach dem Gärtnern. Jetzt kommt wieder Licht rein. :) Leider sind auch mindestens zwei Knurrernester kaputt gegangen, aber wir fahren am Samstag für eine Woche in den Urlaub, da musste ich den Dschungel lichten. War immerhin ein 5l Eimer voll mit Pflanzen, hauptsächlich Blätter vom Tigerlotus, unzählige Tochterpflanzen vom indischen Wasserstern und Salvinia.
20221025_184617.jpg
Schönen Abend Euch und viele Grüße
Dani
 

DaniJeep

Mitglied
Hallo!
Den Urlaub hat das Becken ohne weiteres überstanden.
Leider ist es so, dass in den letzten Wochen meine Perlhuhnbärblinge nach und nach gestorben sind. Sie bekommen einen Buckel, schwimmen ruckartig, fressen aber noch und dann ists plötzlich vorbei
confused.gif

Ich kann mich erinnern, dass ich das vor paar Jahren auch schon hatte. Da sie da aber ein Becken für sich hatten, ist Nachwuchs hoch gekommen und der Bestand blieb relativ stabil.
Jetzt sind nur die Hühner betroffen. Ich werde sie nicht mehr aufstocken. Von den 20 sind noch 7 übrig.
heul.gif

Wahrscheinlich dürfen dann Pethia aurea einziehen und meine Moskitos werdd ich auf 30 aufstocken.
Von den Dornaugen sind sicher noch 7 Myersis, 2 weiße, 2 graue und 2 cuneos da. Evtl seh ich aber auch ein paar nicht.
Den Schmerlchen geht es gut und auch die Knurrer und die Garras scheinen sich wohl zu fühlen.

Meint ihr, ich könnte noch 3-5 Pärchen Dario Darios einsetzen?

Hier mal wieder ein aktuelles Bild.
20221120_172434.jpg
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Wenn du die normalen Darios nimmst, dann würde auch ein paar genügen. Bei mir vermehren sie sich wirklich gut.
L. G. Wolf
Übrigens ein sehr schönes Aquarium
 

DaniJeep

Mitglied
Hallo und Danke schön!
Leider kommt hier an Jungfischen gar nix hoch, dafür sorgen die Schmerlen. Ab und zu mal ein Knurrer, aber das wars auch schon.
VG Dani
 

DaniJeep

Mitglied
Huhu,
Meine Garras haben heute eine Strömungspumpe bekommen :) die besten Plätze sind heiß begehrt und dürfen momentan nur von den beiden großen eingenommen werden.
Falls jemand eine schönere Lösung als nen Strumpf hat, bitte her damit! Aber ich hab echt Angst, dass Garnelen oder Fische, wie meine Dornis, ohne Schutz geschreddert werden.
20221124_162652.jpg20221124_162646.jpg
VG Dani
 
Oben