Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Alles zum Thema Garnelen, Krebse und Schnecken.

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon ROTER NEON 75 » 14.02.2014 11:28

Hallo Sabine

Auch 4 fertige Garnelen würde ich schon als Erfolg bezeichnen.
Die vereinzelte Larvenabgabe, war auch schon bei Christine ein "Problem".
Warum das so ist, kann verschiedene Gründe haben.
Wenn Du z.B einen motorbetriebenen Filter in dem Becken mit den Muttertieren hast, könnte sie schon alle Larven entlassen haben und wurden dann möglicherweise vom Filter eingesaugt.
Es kann auch sein, dass das Muttertier durch irgendwas gestresst war und die Eier samt Panzer abgeworfen hat.
Aber selbst dann könnte man da noch was retten.
Das Dir die Tiere "dauerschwanger" erscheinen liegt daran, das sie nach dem Schlupf der Larven ihren Panzer abwerfen und dann gleich wieder empfängnisbereit sind. Sie haben dann schon wenige Stunden später ein neues Gelege.
Frische Gelege sind am Anfang noch dunkel und undurchsichtig, was sich nach und nach ändert.
Die Eier werden dann fast durchsichtig und man kann die Augen der Larven gut sehen.

Zu grünes Wasser schadet eigendlich nicht. Das Plankton vermehrt sich eben schneller, als es die geringe Anzahl an Larven vertilgen kann.
Das herausfischen fertiger Garnelen ist schon eine Geduldsprobe.
Am einfachsten ist es, den kleinen Kescher in die Nähe der Garnele zu halten und da die Tiere so neugierig sind, werden sie von allein reinschwimmen.
Das umherjagen im Becken sollte man vermeiden( das gilt auch bei adulten Tieren) da dies Stress bedeudet und zum Tod führen kann.

Ich wünsche Dir noch viel Erfolg

Bei Fragen, wird sicherlich immer mal einer von uns antworten.

MfG Andre'
ROTER NEON 75
 
Beiträge: 343
Registriert: 04.03.2009 16:16

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon adv » 14.02.2014 11:28


adv
 
Beiträge: 142
Registriert: 02.08.2009 22:03
Wohnort: Hamburg
 

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon garnelenfan » 14.02.2014 12:15

Hihi, nicht zu vergessen die Tatsache, daß wir das Becken komplett grundreinigten samt Abspülen und Abbrausen der Steine und nach dem kompletten Neubefüllen mit frischem Wasser schwammen trotzdem frische Larven im Wasser, die wir natürlich absaugten.
Herzlicher Gruß,

Christine
garnelenfan
 
Beiträge: 368
Registriert: 11.03.2009 08:27
Wohnort: Wilstermarsch

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon aggibiene » 17.02.2014 08:20

Hallo Andre´,
danke für Deine Antwort. Mit dem Filter habe ich beides ausprobiert und keinen Unterschied feststellen können. Habe einen Garnelen-Eckfilter. Habe ihn aber mal wieder ausgeschalten und probiers einfach noch einmal. Hole momentan jeden Tag 1-3 Larven aus dem Becken, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen :roll:!
Beim Neuansetzen des Salzwassers sind mir noch 2 halbfertige Amanos in den Kescher gegangen. Sie bewegen sich noch etwas komisch.....so hüpfend? Hab Sie wieder ins Salzwasser getan und hoffe sie schaffen es mit dem frischen Wasser! Aber das alte war wirklich nicht mehr gut, hat gerochen wie nasser Hund!
Werde wieder berichten sobald es etwas Neues gibt, die Suppe ist nur wieder so grün und man hat keinen Durchblick! Bin aber schon sehr gespannt.
Einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Sabine
aggibiene
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.08.2013 12:53

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon 254db » 26.02.2014 20:58

Hallo ,

@Sabine

Das ist doch toll. Mal sehen wie es mit den Neuen klappt.

@ALL

So...seit Donnerstag letzte Woche kann ich, rein rechnerisch, mit den ersten fertigen Garnelen rechnen.
Just an diesen Tag saß auch die erste an der Scheibe. Ich weiß nicht wie es bei euch war, aber meine schwimmen und trudeln hauptsächlich im Wasser herum und kleben nur an der Scheiben wenn sie noch recht jung sind.

Leider ist mir auf gefallen das es in den letzten 2 Wochen sehr leer geworden ist. Zum Anfang sah ich es nur so vor kleinen Larven wimmeln, jetzt sind nur noch sehr vereinzelt welche zu sehen, zwar sehr groß aber...wenig.

Ich habe jetzt gestern doch einmal versucht fertige Nelen raus zu keschern, was für eine Arbeit und Geduldsspiel!
Ich habe mal probehalber 5 umgesetzt, allerdings glaube ich mittlerweile, das 1-2 noch nicht soweit waren. Heute sah ich keine, aber das ist bei der Größe auch nicht so verwunderlich -hoffe ich-. Heute kam noch eine dazu, welche auch schon 2-3 mal durch Aquarium gedüst ist, während ich zu sah.

Neue Nachbarn oder Tod?

Seit langen finde ich "Deep Blue Tiger Garnelen " toll, mir war es aber zu teuer. Gestern habe ich überraschend
eine Angebot von privat gesehen, allerdings muss ich sie morgen abholen und wohin damit so schnell? Natürlich ins neue Becken....zu den Kleinen :autsch:
Ob die das überleben oder eher Lebendfutter werden???

Andere Möglichkeiten gibt es im Moment nicht!

Gruß Bianka
254db
 
Beiträge: 10
Registriert: 15.01.2014 20:47

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon 254db » 02.03.2014 22:24

Hallo,

die Kleinen und die Tiger vertragen sich anscheinend gut. Inzwischen kamen noch ein paar dazu.
Da das Becken gut bepflanzt ist sieht man sie sehr schlecht und wenig, aber sie sind da!

Gruß Bianka
254db
 
Beiträge: 10
Registriert: 15.01.2014 20:47

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon Skalar00 » 25.03.2014 21:35

N'Abend an alle Tagebuch Autoren,
Echt sehr interessant was ihr hier alles schreibt!
Hab zwar nicht alle Seiten durchgelesen,aber jder der es versuchen möchte,kann man dieses Tagebuch nur empfehlen.
Danke dafür Leute! :thumright:
Liebe Grüße Nikolas aus dem Saarland
Skalar00
 
Beiträge: 296
Registriert: 28.07.2013 11:19

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon garnelenfan » 25.03.2014 21:57

Ein so nettes Danke ist immer gerne gehört! :thumleft:
Herzlicher Gruß,

Christine
garnelenfan
 
Beiträge: 368
Registriert: 11.03.2009 08:27
Wohnort: Wilstermarsch

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon lengolenny » 08.08.2014 09:02

Meine Amanos sind auch schwanger habe noch 6 will aber mehr :D
lengolenny
 
Beiträge: 28
Registriert: 07.08.2014 13:17

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon elchi07 » 08.08.2014 11:16

Hallo Lenny,

6 Amanos sind für dein AQ mehr als ausreichend. Lies dir doch diesen Thread hier mal in Ruhe von Anfang an durch. Amanos vermehren sich nicht so einfach nebenbei.

Viele Grüße
Roman
Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird.
Ich weiß nur, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll !!!


Du hast nie eine 2. Chance, einen ersten Eindruck zu hinterlassen !
elchi07
AQL-Team
 
Beiträge: 5552
Registriert: 13.02.2008 13:11
Wohnort: Region Hannover

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon lengolenny » 08.08.2014 14:58

ich will vil ein Nanao aqua deshalb " ich will noch mehr "
lengolenny
 
Beiträge: 28
Registriert: 07.08.2014 13:17

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon elchi07 » 11.08.2014 07:30

Hallo Lenny,

so lange du nicht liest und verstehst, was im Forum geschrieben steht, ist es zwecklos, sich mit dir zu beschäftigen. Auch wenn du offensichtlich noch recht jung und unerfahren bist, so solltest du zumindest lesen können. Vergiss die Amanos im Nano-Becken. Und über die Zucht bzw. Vermehrung der Amanos hast du auch noch nichts begriffen. Glaub mir, die Vermehrung der Amanos ist noch nichts für dich. Bleib bei deinen Guppys und hol dir Zwerggarnelen. Dann hast du relativ schnell Erfolgserlebnisse. Und desweiteren erst einmal nur :study: :study: :study: .

Viele Grüße
Roman

Und jetzt bitte wieder zum Ursprungsthema zurück...
Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird.
Ich weiß nur, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll !!!


Du hast nie eine 2. Chance, einen ersten Eindruck zu hinterlassen !
elchi07
AQL-Team
 
Beiträge: 5552
Registriert: 13.02.2008 13:11
Wohnort: Region Hannover

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon Maxx74 » 26.08.2014 15:29

Hallo Amanozüchter! :)
Ich versuche auch schon zum dritten mal mein Glück, scheitere aber wohl schon bei den Larven.
Ich habe ein reines Amanobecken von dem ich die Mütter in ein kleineres Becken setze, sobald sie tragend sind.
Eine paar Wochen später hat die Garnele die Eier abgeworfen und es schwimmen keine Larven durch das Becken. Soweit ich das jedenfalls beurteilen kann. Es scheint als wenn die Garnele die braunen Einer einfach nur abstößt und das wars.
Die Eier liegen auch einfach nur auf dem Boden rum und es bewegt sich nichts.
Habe ich was grundlegendes falsch gemacht oder sind meine Mamis einfach nicht in der Lage durch evtl Überzüchtung?
Oder bin ich einfach nur zu doof die Larven zu sehen?!
Den Lichttest mache ich, nur sind nicht wirklich viele kleine weisse "Dinge" zu sehen.
Vllt kann mir ja einer Helfen.

MfG
Maxx74
 
Beiträge: 46
Registriert: 03.01.2007 09:21

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon garnelenfan » 26.08.2014 15:52

Wenn Du vorher hier gelesen hast, dann hast Du auch erfahren, daß wir über zwei Wochen lang jeden Abend Larven ins Salzwasserbecken beförderten. Bei uns war es nie so, daß plötzlich alle da waren.

Ich wiederhole nochmal an dieser Stelle, daß wir es an genau dieser Stelle anders gemacht habe. Nicht, weil wir dachten, daß unsere Methode besser sei, sondern weil uns a) die Weibchen leid taten, die nur doof sonst in einem leeren Becken oder gar Eimer hocken bis sie ihre Eier abwerfen und b) weil wir versucht haben, die Natur ein bischen nachzuempfinden. Unser Becken zur Eiablage war voll bestückt mit allem, was ein Aquarium so aufzuwarten hat... Filter, Licht, Kies, Pflanzen, Steine. Nur eben mit ein oder zwei eiertragenden Weibchen darin. Auch als alle Larven dann im Salz waren und die Muttertiere wieder im Gesellschaftsbecken, haben wir unser "Aufzuchtbecken" laufen lassen, genau so, wie unser Gesellschaftsbecken auch. Hier kamen dann die kleinen Garnelen zurück, sozusagen in ihren Geburtsfluß.

Die Zucht von Amanos ist nicht leicht, aber das ist gerade ja das besondere, nicht wahr?
Herzlicher Gruß,

Christine
garnelenfan
 
Beiträge: 368
Registriert: 11.03.2009 08:27
Wohnort: Wilstermarsch

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon Maxx74 » 26.08.2014 17:11

Danke für die schnelle Antwort.
Klar, die Amanozucht macht ja auch Spass.
Ich dachte nur ich mache irgendwie Fehler, dass heisst aber jetzt für mich:
Die Kleinen absammeln, soweit das nicht irgendwas anderes ist und in das Salzwasserbecken überführen.
Ich kann wirklich nur kleine weiße Punkte erkennen. Ich hoffe ich mache das dann auch richtig :)

PS
Ich bin heute erst wieder aktiv im Forum und habe heute diesen Thread gesehen.
Was mich zwar sehr neugierig auf die Zuchtergebnisse der anderen macht, aber mir bis jetzt die Zeit fehlt alles in Ruhe zu lesen. Ich gelobe aber Besserung :))
Maxx74
 
Beiträge: 46
Registriert: 03.01.2007 09:21

Re: Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Beitragvon Paulina » 09.11.2015 10:43

Einen schönen guten Morgen :)

Der letzte Beitrag ist zwar schon etwas länger her aber ich habe die Hoffnung dass mir hier eventuell geholfen werden kann :D

Mein Name ist Paulina, ich bin 19 Jahre alt und ich möchte gerne den Versuch wagen meine Amanos zu vermehren :P

Meine Mutter kam gestern mit 3 wunderschönen Amanos für mein Becken zu mir! Als ich gesehen habe das das eine Mädchen schwanger ist habe ich mich zunächst riesig gefreut und gleich mein kleines Aquarium fertig gemacht für sie...

Ich habe das Becken mit Wasser aus meinem anderen Aquarium gefüllt ( ca 20L ), Kies und ein paar verstecke reingeräumt, sowie einen Ausströmer :)

Da die Eier meines Mädchens schon sehr hell sind habe ich sie gleich um gesetzt, damit sie die Larven dort ablegen kann... Habe natürlich Angst dass das alles schief geht weil ich das kleine Becken nicht einlaufen lassen konnte :/

Heute gehe ich salz und Futter kaufen, damit ich alles da habe wenn es soweit ist :wink:
Nun zu meiner Frage..... Kann das was werden?
Gebe ich das salz nun lieber langsam dazu oder alles auf einmal? :shock:
Liquizell oder Plankton??? Wie oft soll ich die kleinen dann füttern?

Für schnelle Hilfe wäre ich seeeeehr dankbar! :)

Ich bin schon soooo aufgeregt :lol:
Hoffe ich kann wenigstens ein paar Larven durch boxen :box:

Einen schönen Tag euch :) :D

Liebe Grüße Paulina
Paulina
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2015 10:31

 
VorherigeNächste


Ähnliche Themen


Zurück zu Wirbellose



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste