Wasserwerte Leitungswasser

Fragen rund um Wassertests, Wasserwerte und Wasserprobleme sind hier genau richtig.

Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon Danras » 20.11.2016 11:28

Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage zu meinen Wasserwerten im Leitungswasser. Bevor ich dazu komme:
Nächsten Monat kaufe ich mir ein Eheim vivaline 240. Als Besatz sollen folgende Fischarten einziehen:
Bratpfannenwelse
Leopardpanzerwelse
Rote Antennewelse
Rote Neons
Mamorierte Beilbauchfische
CO2 Anlage von Dennerle ist auch schon gekauft.
Nun die Wasserwerte im Leitungswasser:
pH 7,8
KH 7,6 (bei deters-ing.de mithilfe von pH und CO2 ausgerechnet)
GH 6,6
CO2 2,9
Die Wasserwerte sind jetzt nicht sooo schlecht bei uns, aber gerade für den Roten Neon ist doch der pH Wert zu hoch. Jetzt habe ich mich durch einige Foren und Bücher durchgelesen. Da gibt es einige die sagen das der pH Wert sich im Becken in der Einlaufphase eh noch ändern wird, andere sagen, der Wert ändert sich auch mit der CO2 Düngung, wieder andere sagen, bei solchen Werten muss man das Wasser auf jedenfall mit destilliertem Wasser anschneiden. Vielleicht versteht ihr die Verwirrung bei einem Neuling. Ich möchte eigentlich den pH Wert bei 6,5-6,8 haben. Was muss ich denn jetzt machen? Oder einfach warten wie sich die Werte im Becken während der Einlaufphase entwickeln?
Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

Grüße

Daniel
Danras
 
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2016 11:00
Wohnort: Hofheim a Ts.

Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon adv » 20.11.2016 11:28


adv
 
Beiträge: 142
Registriert: 02.08.2009 22:03
Wohnort: Hamburg
 

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon MOOSKUGEL » 20.11.2016 12:18

Moin Daniel,

löse deine Gedanken von diesem ganzen "Wasserwertekram", das verwirrt am Anfang mehr, als es dir nützt und ist bei deinem Leitungswasser, zur reinen Haltung der von dir gewählten Arten, nicht wirklich relevant.

Gruss Heiko
MOOSKUGEL
AQL-Team
 
Beiträge: 4636
Registriert: 08.01.2007 15:07
Wohnort: Zwickau / Sa

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon fischolli » 20.11.2016 13:16

Moin,

wenn dein GH-Wert so stimmt, halte ich den KH-Wert für falsch, zumal kaum einer den genauen CO2-Gehalt von uns messen kann. Miss den mal direkt nach, bzw. suche mal im Internet bei eurem Wasserversorger nach Angaben zur KH. Sollte die, was ich annhme, niedriger sein als die GH. (Was ja ansich auch logisch ist), hättet ihr weiches Wasser, was sehr gut für den roten Neon geeignet ist. Der Ph-Wert wird in der Tat noch durch CO2, aber auch durch Holz etc. absinken. Dazu, rote Neon sind sehr robuste Fische, die können ne Menge ab und kommen auch mit einem Ph-Wert um die 7 gut klar.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon Danras » 20.11.2016 18:23

Hallo, vielen Dank für eure Antworten. Jetzt hab ich ein paar "Sorgenfalten" weniger :) Ich werde mal abwarten wie sich der pH Wert im Becken entwickelt wenn es in der Einlaufphase ist. Den KH Wert des Leitungswassers werde ich diese Woche mal mit einem Tröpfchentest ermitteln.
Danras
 
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2016 11:00
Wohnort: Hofheim a Ts.

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon fischolli » 21.11.2016 09:00

Moin,

miss nicht nur die KH im Leitungswasser, sondern auch im Becken. Die ist letztlich entscheidend. Pflanzen können die KH auch aufknacken, um ihren CO2- Bedarf zu decken, wenn nicht genug gelöstes CO2 im Wasser ist.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon Danras » 21.11.2016 11:58

Dann mach ich das so. Dazu noch eine kleine Frage. Da es ja wohl nicht viel Sinn macht direkt nach der Einrichtung zu messen (is ja dann noch quasi Leitungswasser), was denkt ihr ab wann man messen sollte? Nach einer Woche?

Gruß

Daniel
Danras
 
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2016 11:00
Wohnort: Hofheim a Ts.

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon fischolli » 21.11.2016 13:16

Hi,

Ja, passt.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon Danras » 24.11.2016 14:41

Super, dann melde ich mich Ende Dezember, Anfang Januar wenn das Becken da ist :wink: Danke noch mal für eure Hilfe!
Danras
 
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2016 11:00
Wohnort: Hofheim a Ts.

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon Danras » 02.01.2017 14:26

Hallo,

Erst einmal ein frohes und gesundes Jahr euch allen :)
Seit Mitte Dezember bin ich jetzt endlich im Besitz eines Eheim vivaline 240. Bodengrund ist JBL Sansibar Black, Eheim professional 4+ 350 Außenfilter und Dennerle CO2 Anlage hab ich mir auch gegönnt. Die Pflanzen wachsen wie verrückt :)
Jetzt erstmal wie versprochen die letzte Woche gemessenen Wasserwerte (JBL Tröpfchentests):

pH: 7,0 - 7,5 (ich konnte die Farbe nicht so ganz deuten :autsch: )
GH: 6
KH: 5
NO2: 0,2
NO3: 10
PO4: 0,02
NH4: 0,05
Cu: 0
Temperatur 26 Grad

Ich wollte jetzt langsam als Erstbesatz einen oder zwei Antennenwelse einsetzen. Ist das noch zu früh oder passt das schon?

Grüße Daniel
Danras
 
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2016 11:00
Wohnort: Hofheim a Ts.

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon fischolli » 02.01.2017 19:58

Hi,

Die Werte sehen sehr gut aus, wobei mich der Ph-Wert wundert. Hast du einen Sprudler drin oder wird die Wasseroberfläche stark bewegt?

Es ist kein Problem, jetzt sofort 2 Welse einzusetzen. Achte ein bisschen auf deren Atmung, wenn die sehr schnell geht, einfach einen grossen Wasserwechsel machen.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon Danras » 04.01.2017 11:12

Hallo,
Sorry das ich jetzt erst antworte, aber ich kann wegen mangelnden Internets zuhause nur von der Arbeit aus schreiben :( (Ja es soll noch Dörfer geben wo es noch kein Internet gibt..)
Der pH Wert wundert mich auch ein wenig. Ich habe kein Sprudler drin. Die Wasseroberfläche bewegt sich, aber nicht so stark. Ich werde morgen nochmals messen. Vll habe ich falsch abgelesen. BTW, es sind nun 2 Rote Antennenwelse eingezogen die munter das Aquarium erkunden und sich auch schon um eine kleine Gurke gekloppt haben. Es scheint denen also gut zugehen :D . Atmen tun sie auch normal. Ich würde ja Bilder ins Forum stellen, aber siehe oben :roll:

Gruß Daniel
Danras
 
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2016 11:00
Wohnort: Hofheim a Ts.

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon Starmbi » 04.01.2017 14:12

Hallo,

na ja, so unerklärlich ist der pH nicht.
Rein rechnerisch liegt Dein CO2 zwischen 4 und 14 mg/l.
14 ist für ein CO2-gedüngt Becken OK, 4 wäre zu niedrig.
Du solltest Dir einen CO2-Dauertest zulegen. Diese zeigen unabhängig vom pH des Wassers den CO2-Gehalt an.

Gruß
Stefan
Starmbi
 
Beiträge: 2112
Registriert: 17.10.2008 15:49
Wohnort: Dormagen

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon Danras » 04.01.2017 15:36

Hallo,

Hab ich mir zugelegt. Der CO2 Wert ist erst seit 4Tagen auf 20 mg/l eingependelt (laut Dennerle Ei welches jetzt grün anzeigt). Vorher war der Wert zu niedrig (hat nur blau angezeigt). Die Wasserwertemessung habe ich letzte Woche Donnerstag durchgeführt, morgen folgt die nächste.

Gruß Daniel
Danras
 
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2016 11:00
Wohnort: Hofheim a Ts.

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon fischolli » 04.01.2017 19:52

Moin,

Gib deinen Ancistren nicht nur Gurke, das ist ernährungsmäßig zu dünn. Besser wäre Paprika und zuchini, aber unbedingt auch carnivores Futter geben. Dafür kannst du Lebend, Fost oder auch Tablettenfutter geben. Ich nehme die von JBL, bin damit sehr zufrieden.

Achja, weiches Holz sollte auch rein, also Morkienholz.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Wasserwerte Leitungswasser

Beitragvon Danras » 05.01.2017 09:50

Hi

Nein es gibt nicht nur Gurke :wink: Gestern gab es eine Futtertablette, wobei die zwei da nicht so daran gegangen sind. Heute morgen hab ich die Tablette noch gefunden, aber als ich sie rausnehmen wollte ist sie zerbröselt.. (Ich habe im moment Tetra Pleco Tabletten) Vll versuche ich es mal mit JBL Novo.

Gruß Daniel
Danras
 
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2016 11:00
Wohnort: Hofheim a Ts.

 
Nächste


Ähnliche Themen


Zurück zu Wasserchemie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste