Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Zeolith

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Dalawaschek, 4. April 2018.

  1. Hallo mitsammen
    habe von meinem zoogeschäft auf meine frage was ich jetzt machen soll, da ich schon jetzt in der einlaufphase (3 wochen ) algen habe. (hellbraune, langgezogene bartalgen glaube ich)
    es wurde mir zeolith gegeben und gesagt, dass ich dies in den filter geben soll.
    1. wie ist die meinung im forum bzgl. zeolith im allgemeinen
    2. jetzt, wo ich in der einlaufphase bin, kann ich doch nicht eheimsubstrat oder/und "einen teil der "porzellanröhrchen herausnehmen und dies durch zeolith ersetzen ?

    grüße dalawaschek
     
  2. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    ich habe mir mal deine letzten Beiträge durchgelesen, und festgestellt dass dein Becken bereits vier Wochen einläuft.
    So etwas hat man früher gemacht, bis man feststellte, das es mehr Nachteile bringt es Vorteile.
    Weil keine Abfallstoffe der Fische ins Wasser gelangen, können sich auch keine Bakterien bilden. Dies kann zu einem Ungleichgewicht führen, dass Algen begünstigt.

    Zeolith ist ein Kationenaustauscher, der z.B. Ammonium bindet. Ammonium wird aber gebraucht, um deine Bakterien anzufüttern. Noch dazu kann Zeolith auch andere wichtige Ionen entfernen. Schau ob du es umtauschen kannst.

    In deinem Filter hast du Substrat von Eheim. Auch davon würde ich mich verabschieden.
    Nimm stattdessen eine Schicht Filterwatte.
    Bei mir hat das Zeug fast zur Aufgabe meines Aquariums geführt, weil ich ebenfalls Algen hatte.
    Kurz nach Entfernung des Substrates, begann sich mein Becken wieder zu normalisieren.
    Schau mal auf der dieser Seite meinen ersten Beitrag.
    Die beigefügten Fotos zeigen das Becken vor und nach dem Entfernen des Substrates.

    Du solltest jetzt direkt beginnen einige robuste Fische einzusetzen und diese sparsam anfüttern.

    Beobachte die Fische genau und wenn sie anfangen zu japsen oder abweichende Anzeichen zeigen, mache einen großen Wasserwechsel um Schadstoffe wie Ammonium oder Nitrit zu entfernen.
    Nach und nach kannst Du dann weitere Fische hinzusetzen.

    In Verbindung mit dem Entfernen des Substrates hat sich Dein Algenproblem dann vielleicht bald erledigt.

    Gruß
    Stefan
     
    Dalawaschek gefällt das.
  3. Ok stefan, danke, werde es so machen
    nur noch eine frage : wann ist es überhaupt ratsam zeolith zu verwenden ? wann soll bzw kann/soll man es verwenden ? man kann es ja sogar in den bodengrund einarbeiten ?
    servus dalawaschek
     
  4. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    wenn du z.B. Intensiv-Fischhaltung, wie Zucht betreibst, kannst Du ein Zuviel von Ammonium damit wegfiltern. Auch Aquarianer mit überfüllten Becken können damit glücklich werden.
    Ist aber teuer und wirkt nicht lange. Noch dazu hast Du unkalkulierbae Risiken, daß Dir auch wichtige Nährstoffe für Pflanzen absorbiert werden. Einfacher und sicherer ist der altbekannte Wasserwechsel!

    Gruß
    Stefan
     
    Dalawaschek gefällt das.
  5. ok danke dir stefan !
    servus
     

Diese Seite empfehlen