1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von garnelenfan, 13. Juni 2009.

  1. N'Abend an alle Tagebuch Autoren,
    Echt sehr interessant was ihr hier alles schreibt!
    Hab zwar nicht alle Seiten durchgelesen,aber jder der es versuchen möchte,kann man dieses Tagebuch nur empfehlen.
    Danke dafür Leute! :thumright:
     
  2. Ein so nettes Danke ist immer gerne gehört! :thumleft:
     
  3. Meine Amanos sind auch schwanger habe noch 6 will aber mehr :D
     
  4. elchi07

    elchi07 Moderator AQL-Team

    Hallo Lenny,

    6 Amanos sind für dein AQ mehr als ausreichend. Lies dir doch diesen Thread hier mal in Ruhe von Anfang an durch. Amanos vermehren sich nicht so einfach nebenbei.

    Viele Grüße
    Roman
     
  5. ich will vil ein Nanao aqua deshalb " ich will noch mehr "
     
  6. elchi07

    elchi07 Moderator AQL-Team

    Hallo Lenny,

    so lange du nicht liest und verstehst, was im Forum geschrieben steht, ist es zwecklos, sich mit dir zu beschäftigen. Auch wenn du offensichtlich noch recht jung und unerfahren bist, so solltest du zumindest lesen können. Vergiss die Amanos im Nano-Becken. Und über die Zucht bzw. Vermehrung der Amanos hast du auch noch nichts begriffen. Glaub mir, die Vermehrung der Amanos ist noch nichts für dich. Bleib bei deinen Guppys und hol dir Zwerggarnelen. Dann hast du relativ schnell Erfolgserlebnisse. Und desweiteren erst einmal nur :study: :study: :study: .

    Viele Grüße
    Roman

    Und jetzt bitte wieder zum Ursprungsthema zurück...
     
  7. Hallo Amanozüchter! :)
    Ich versuche auch schon zum dritten mal mein Glück, scheitere aber wohl schon bei den Larven.
    Ich habe ein reines Amanobecken von dem ich die Mütter in ein kleineres Becken setze, sobald sie tragend sind.
    Eine paar Wochen später hat die Garnele die Eier abgeworfen und es schwimmen keine Larven durch das Becken. Soweit ich das jedenfalls beurteilen kann. Es scheint als wenn die Garnele die braunen Einer einfach nur abstößt und das wars.
    Die Eier liegen auch einfach nur auf dem Boden rum und es bewegt sich nichts.
    Habe ich was grundlegendes falsch gemacht oder sind meine Mamis einfach nicht in der Lage durch evtl Überzüchtung?
    Oder bin ich einfach nur zu doof die Larven zu sehen?!
    Den Lichttest mache ich, nur sind nicht wirklich viele kleine weisse "Dinge" zu sehen.
    Vllt kann mir ja einer Helfen.

    MfG
     
  8. Wenn Du vorher hier gelesen hast, dann hast Du auch erfahren, daß wir über zwei Wochen lang jeden Abend Larven ins Salzwasserbecken beförderten. Bei uns war es nie so, daß plötzlich alle da waren.

    Ich wiederhole nochmal an dieser Stelle, daß wir es an genau dieser Stelle anders gemacht habe. Nicht, weil wir dachten, daß unsere Methode besser sei, sondern weil uns a) die Weibchen leid taten, die nur doof sonst in einem leeren Becken oder gar Eimer hocken bis sie ihre Eier abwerfen und b) weil wir versucht haben, die Natur ein bischen nachzuempfinden. Unser Becken zur Eiablage war voll bestückt mit allem, was ein Aquarium so aufzuwarten hat... Filter, Licht, Kies, Pflanzen, Steine. Nur eben mit ein oder zwei eiertragenden Weibchen darin. Auch als alle Larven dann im Salz waren und die Muttertiere wieder im Gesellschaftsbecken, haben wir unser "Aufzuchtbecken" laufen lassen, genau so, wie unser Gesellschaftsbecken auch. Hier kamen dann die kleinen Garnelen zurück, sozusagen in ihren Geburtsfluß.

    Die Zucht von Amanos ist nicht leicht, aber das ist gerade ja das besondere, nicht wahr?
     
  9. Danke für die schnelle Antwort.
    Klar, die Amanozucht macht ja auch Spass.
    Ich dachte nur ich mache irgendwie Fehler, dass heisst aber jetzt für mich:
    Die Kleinen absammeln, soweit das nicht irgendwas anderes ist und in das Salzwasserbecken überführen.
    Ich kann wirklich nur kleine weiße Punkte erkennen. Ich hoffe ich mache das dann auch richtig :)

    PS
    Ich bin heute erst wieder aktiv im Forum und habe heute diesen Thread gesehen.
    Was mich zwar sehr neugierig auf die Zuchtergebnisse der anderen macht, aber mir bis jetzt die Zeit fehlt alles in Ruhe zu lesen. Ich gelobe aber Besserung :))
     
  10. Einen schönen guten Morgen :)

    Der letzte Beitrag ist zwar schon etwas länger her aber ich habe die Hoffnung dass mir hier eventuell geholfen werden kann :D

    Mein Name ist Paulina, ich bin 19 Jahre alt und ich möchte gerne den Versuch wagen meine Amanos zu vermehren :p

    Meine Mutter kam gestern mit 3 wunderschönen Amanos für mein Becken zu mir! Als ich gesehen habe das das eine Mädchen schwanger ist habe ich mich zunächst riesig gefreut und gleich mein kleines Aquarium fertig gemacht für sie...

    Ich habe das Becken mit Wasser aus meinem anderen Aquarium gefüllt ( ca 20L ), Kies und ein paar verstecke reingeräumt, sowie einen Ausströmer :)

    Da die Eier meines Mädchens schon sehr hell sind habe ich sie gleich um gesetzt, damit sie die Larven dort ablegen kann... Habe natürlich Angst dass das alles schief geht weil ich das kleine Becken nicht einlaufen lassen konnte :/

    Heute gehe ich salz und Futter kaufen, damit ich alles da habe wenn es soweit ist :wink:
    Nun zu meiner Frage..... Kann das was werden?
    Gebe ich das salz nun lieber langsam dazu oder alles auf einmal? :shock:
    Liquizell oder Plankton??? Wie oft soll ich die kleinen dann füttern?

    Für schnelle Hilfe wäre ich seeeeehr dankbar! :)

    Ich bin schon soooo aufgeregt :lol:
    Hoffe ich kann wenigstens ein paar Larven durch boxen :box:

    Einen schönen Tag euch :) :D

    Liebe Grüße Paulina
     
  11. Hallo Paulina,

    ich bin immer noch da, insofern lese ich auch Deinen Beitrag.

    Die Damen werden - insofern ein Männchen vorhanden ist - regelmäßig voller Eier sein, also wenn das alles jetzt nichts wird, dann ein anderes mal.

    Nimm es mir nicht krumm, aber mit 19 war ich noch ungeduldiger als ich es heute noch bin und ich glaube, Du bist es auch. Überstürze nichts und lies Dich einmal komplett durch dieses Tagebuch. Nimm einen Zettel und Stift und schreibe alle wichtigen Dinge heraus und Du wirst alle Fragen beantwortet bekommen.

    Gutes Gelingen,

    Christine
     

Diese Seite empfehlen