Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Steckdose

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von AndSteBru, 3. Februar 2018.

  1. :)Hallo zusammen:)
    Ich habe eine Frage bei der es zwar um Aquarien dreht, aber irgendwie auch wieder nicht....

    Und zwar habe ich mir gestern neue Möbel gekauft für das Wohnzimmer (Wohnwand, Teppiche, Kästen, Couch, etc...) und habe bis heute um kurz vor 3 Uhr früh daran gewerkelt und fertig ist es immer noch nicht, naja - was ich damit sagen möchte ist dies, das ich aufgrund der neuen Wohnwand mein 450er Becken nunmehr neben meinem großen Becken aufgestellt habe, sieht super aus finde ich, jedoch habe ich für alle zwei Becken zusammen NUR eine Steckdose zur Verfügung!

    An diese eine Steckdose habe ich natürlich eine Verlängerung angesteckt, bei dem am anderen Ende des Kabels 6 weitere Dosen zur Verfügung stehen und bei einer von diesen 6 Dosen habe ich nochmals eine Verlängerung angesteckt mit 3 weiteren Dosen und nun Frage ich mich, ob ich auf Dauer die eine Steckdose (über die alles läuft) nicht über kurz oder lang überlaste?

    ------------------------------------------------------------
    Diese eine Steckdose muss folgendes aushalten:

    1x Außenfilter "Eheim 2260" / so ein großer grüner Kübel
    1x Innenfilter / Marke unbekannt ( 20x20x48 / L/B/H )

    2x
    Lichtbalken mit zusammen 6 Röhren
    1x Scheinwerfer 20W
    2x Lichtleisten (Röhre 30cm) die man zusammenstecken kann

    2x
    Funkstecker die man mittels Fernbedienung ein und aus schalten kann
    1x Luftpumpe
    ------------------------------------------------------------​

    So das war´s auch schon wieder an Technik - und einen Heizstab habe ich nicht bzw. habe ich schon etliche zu Hause, jedoch nicht in Verwendung, da das Becken konstant zwischen 24-26 Grad warm ist.

    Ich schätze mal, das die eine Steckdose das ganze beschriebene Zeug weiter oben locker stemmen kann! Und wenn nicht, mehr als der FI Schalter fliegen kann eh nicht passieren, sofern Zuviel Spannung dranhängt (schätze ich mal)!

    So nun wünsche ich euch allen ein schönes verschneites Wochenende, lg Andreas
     
  2. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    Hi,

    kein Problem. Bei deinem 2kW Wasserkocher machst du dir doch auch keine Gedanken ob das die Steckdose aushält ;)

    Filter und Luftpumpe haben Leistungen im niedrigen zweistelligem Bereich, 6 Röhren höchstens 324W. Sogar ein paar Heizstäbe könntest du da noch dazustecken.

    Es heißt zwar immer man dürfe nur eine Steckerleiste pro Steckdose benutzen aber das ist für die Idioten gedacht, die daran zwei Wasserkocher und einen Heizlüfter anstecken.
     
  3. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,
    Der FI-Schalter ist nicht für Überlast verantwortlich, das macht die gute alte Sicherung.
    Der FI-Schalter löst nur aus, wenn eine Stromdifferenz zwischen + und - besteht, weil der Strom z.B. über einen Menschen abfließt.:D
    Aber auch dann bekommst du noch für ca. 40 ms einen gewischt!

    Gruß
    Stefan
     
    jenni-kral gefällt das.
  4. rmo

    rmo

Diese Seite empfehlen