1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwimmblase defekt?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von sumsa255, 21. September 2016.

  1. Hallo liebe Aquarianer,

    einer von meinen 12 Trauermantelsalmlern, hat seit ca. 2 Monaten ein Problem.. er scheint immer unterzugehen/zu sinken wenn er nicht permanent dagegen schwimmt, oft schon on vertikaler Haltung! :| Ich habe das ganze nun schon eine Weile beobachtet und auch im Internet schon viel gelesen. Natürlich gespaltene Meinungen. Ich vermute dass es ein Schwimmblase Problem ist. Ich weiß, dass dort keine Chance auf Heilung besteht ( verbessert mich wenn ich falsch liege) also stellt sich mir immer die Frage, ob man ihn erlösen sollte? Er frisst wie alle Anderen (nur mit Mühe siCh etwas zu schnappen) und wird von seiner Gruppe auch nicht verstoßen. Er sieht für das menschliche Auge aber sehr gequält aus. :(

    Habt ihr einen Rat für mich?

    Das Becken läuft seit Weinachten. Am Anfang hatte ich noch nicht alles im Griff und jetzt kam auch noch eine Algenplage. Könnte das Auftreten dieser Krankheit evtl an den ursprünglichen Wasserproblemen gelegen haben? Gefüttert wird ganz abwechslungsreich mit Frostfutter ( Artemia ; rote,weiße Mückenlarven), luftgetrocknetes Futter und verschiedene Sorten Granulat.
    meine Wasserwerte:
    ph: 7
    kh: 6
    gh: 9
    25°C
     
  2. mausilibaer

    mausilibaer Neues Mitglied Mitarbeiter

    Hi,

    schwierige Sache sowas. Wenn die Schwimmblase hin ist ist sie hin, da gibt es wirklich nichts zu heilen, das ist richtig.

    Ob man das Tier nun "erlösen" soll darüber könnte man schön streiten.

    Ich hatte da mal so einen Sternflecksalmler mit diesem Problem und es sieht schon recht erbärmlich aus wie der sich den ganzen Tag abstrampelt, aber er hat gefressen und mit den anderen Kollegen herumgebalzt. Also habe ich ihn dringelassen.

    Bin oft davorgesessen und habe mir gedacht, das kann kein tolles Leben sein, allerdings dachte ich mir auch, wenn ein Fisch in einem Bach mit einer gewissen Strömung lebt muß er auch sein ganzes Leben lang herumstrampeln.

    Ich habe ihn also weiterhin dringelassen und hatte den gut 7 Jahre lang. Er hatte mittlerweile seine ganzen anderen Kollegen längst überlebt (Bewegung hält wohl wirklich fit :wink: )

    Beim nächsten Kandidaten mit Schwimmblasenprobleme werde ich das genauso handhaben.
     
  3. Oh super! Das beruhigt meine Nerven deutlich :D . Er strampelt weiterhin munter durchs Becken. Ich hoffe einfach, dass er trotzdem ein schönes Fischleben hat und nie wieder ein weiterer Fisch daran erkrankt.
     

Diese Seite empfehlen