1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Süßwasser vs Meerwasser Fisch - Arten

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von AndSteBru, 27. Dezember 2017.

  1. Hallo zusammen!
    Meerwasser-fische sind in der Regel ja fast alle immer so schön bunt und die für Süßwasser im direkten Vergleich eher das genaue Gegenteil! Da ich für Meerwasser derzeit noch zu feige bin, hielt ich Ausschau nach Süßwasserfischen die aussehen, als wären sie Meerwasser-fische, zumal sie sehr bunt sind, ein paar stelle ich euch hier vor die ich gefunden habe!

    Sofern ihr auch schöne bunte bzw. farbenprächtige Fische kennt für Süßwasser die einen Meerwasser tatsch besitzen (damit meine ich nun keine Diskus, Guppys, Schwertträger, etc..) so würde ich mich freuen, wenn ihr ein paar Beispiele nennen könnt, aber hier mal meine 5 Stück (von denen die ersten drei die schönsten sind)....


    Nummer 1 vom Bild
    tateurndina ocellicauda

    Nummer 2 vom Bild
    aphyosemion dargei mbam

    Nummer 3 vom Bild
    aphyosemion scheeli

    Nummer 4 vom Bild
    epiplatys annulatus

    Nummer 5 vom Bild
    colisa lalia


    Lg Andreas
    mix.jpg
     
  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Moin Andreas,
    nimm es mir nicht übel, aber wer die Aquaristik nur interessant findet, weil ihm extrem bunte Fische so gut gefallen, solltest du lieber einen Bildschirm aufstellen, wo bunte Fische drüber flimmern.
    Ich habe schon Malawibecken gesehen, die auf Salzwasser getrimmt waren, aber das ist nichts halbes und nichts ganzes.
     
  3. Hallo Jörg!
    Nein ich nehme dir hier nichts übel, im Gegenteil - es ist deine Meinung und das ist auch gut so!

    Im Grunde stimmt dein Satz, da ich mich jedoch gerade sehr stark mich angesprochen fühle, insbesondere das Wörtchen "nur" so muss ich meinen Senf dazu abgeben:

    Ich persönlich finde die Aquaristik sehr interessant, nicht nur wegen der bunten Fische, sondern allgemein ist es für mich viel mehr als nur ein Hobby - man könnte Leidenschaft dazu sagen!

    A B E R...
    ...ich bin überzeugt das viele den Flair und die Farben Vielfalt eines Meeraquariums sehr zu schätzen wissen, sich aber nicht dazu trauen, da es doch mit etwas mehr Arbeit verbunden ist, als ein Süßwasser Aquarium!

    Und da ich persönlich (bleiben wir nun mal bei meiner Wenigkeit) bereits mehrere Aquariums besitze mit allerlei Fischarten, steht einem (mir) nun mal der Sinn nach etwas bunten und da ich derzeit ein Aquarium leer habe, warum dann nicht mal etwas buntes, was sich von den anderen vielen Becken in meinem Haushalt unterscheidet?

    Natürlich könnte ich mein AQ mit bunten Steinchen und bunten Plastik Pflanzen ausstatten, eventuell noch schicke rosarote Häuschen von Hello Kitty und dergleichen Mist mir ins AQ stopfen um es auf diese Art bunt zu gestalten - mache ich aber nicht, weil ich so nen Schrott hasse!

    Lieber ein Naturgetreues Becken den Fischen entsprechend, und was spricht dann dagegen, sich mal etwas exotisches ins Haus zu holen?

    Natürlich gibt es viele Menschen die exotische Exemplare sich anschaffen um cool sein zu können, trifft in meinem Fall aber nicht zu, zumal ich weitere Becken habe, die nicht bunt sind!

    Um es auf dem Punkt zu bringen, das Wörtchen "NUR" trifft auf mich nicht zu - was ich möchte, ist mal ein kleiner Tapeten Wechsel - wenn du verstehst!?

    Lg Andreas
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Andreas,

    wenn das Becken groß genug ist, hat Jörg dir eigentlich schon den richtigen Tip gegeben. Scau dir ml die Malawi-Cichliden an, die erinnern mich am stärksten an Meerwasserfische in ihrer intensiven Färbung. Und ein Malawi-Becken lässt sich verhältnismäßig einfach einrichten und unterhalten.

    Gruß
     
    AndSteBru gefällt das.
  5. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    Malawis werden - natürlich völlig unwissenschaftlich, aber dennoch irgendwie mit Recht - nicht umsonst immer wieder mal als "Korallenfische des Süßwassers" bezeichnet
     

    Anhänge:

    AndSteBru gefällt das.
  6. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    hallo,

    ich finde es völlig legitim, sich Fische nach dem Aussehen auszusuchen,
    Ich war in meiner Jugend z.B. von Glühlichtsalmlern oder Neonfischen fasziniert.
    Vom Verhalten aber eher langweilig.
    Bin dann zu Skalaren gewechselt, welche von der Form einzigartig sind, aber gerade im gehobenen Alter ziemlich langweilig im Wasser stehen.
    Als einzigartig in Kombination Farbigkeit und Verhalten sind für mich immer noch Colisa lalia.
    Werden leider nicht sehr alt, aber sie leben dafür sehr intensiv!

    Gruß
    Stefan
     
    AndSteBru gefällt das.
  7. Hallo Marco / Snowgnome
    Beim Bild 1 von 2 hast du exakt im richtigen Moment den Auslöser bei deiner Kamera gedrückt, Wahnsinn! Echt schön – in der Tat! Ich gehe mal davon aus, das deine Rückwand Marke Eigenbau ist!? Schätze zurecht geschnittenes Styropor was mit einem Heißluft Föhn zurecht Modelliert wurde, ehe es versiegelt wurde, gell!? Denn wenn das echte Steine wären, würde das ganze ewig viel Gewicht haben! Sieht klasse aus!


    So wie es derzeit aussieht, sind „Malawis“ mit 3 von 4 abgegebenen Antworten derzeit am ersten Platz, eine Stimme geht bis jetzt an „Colisa lalia“.

    Für diesen Satz bekommst du einen Daumen nach oben von mir!!

    Denn warum sollte man sich nicht Fische aussuchen die einem gefallen? Wenn man gut den bedürfnissen der Fische gerecht wird, spricht doch nichts dagegen! Ist das selbe wie mit den Autos, warum sich einen „Audi A8“ anschaffen, wenn man doch mit einem „4er Golf“ ebenfalls von A nach B kommt... Ganz einfach, weil er schöner ist! Ist jetzt vl ein blödes Beispiel, aber ihr versteht schon was ich meine!

    Ich persönlich möchte mir im Jänner noch was buntes anschaffen (für mein großes leerstehendes AQ) und bis Dato dachte ich, das Guppys und Malawis die farbenprächtigsten Fische sein, ehe ich auf Nummer 1 und 2 und 3 (Bild ganz oben) gestoßen bin, daher bin ich mir sicher, das es noch weitere bunte Exoten gibt!

    Und Diskus mag ich irgendwie nicht, zwar sehen sie von der Farbe her schon toll aus, jedoch ist das ein Sterbens langweiliger Fisch mit dem man Stundenlang Bock schauen kann – und man verliert dennoch. Zwar habe ich noch nie einen lebenden Diskus in echt gesehen, aber wenn man sich die Videos auf youtube anschaut, stehen die ewig lang nur am selben Platz im Becken und gaffen einen an, hmmmmm


    Lg Andreas
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich persönlich würde auch eher Trichogaster lalius (aktueller wissenschaftlicher Name) als Malawi nehmen, das ist aber reine Geschmackssache.

    Dann biete ich nochmal eine etwas größere Buntbarschart an: Hemichromis-Arten (lifalilli oder gutatus). Wenn mal eines meiner Becken mit ca. 200l Frei ist, stehen die ganz weit oben bei mir auf der Liste.

    Gruß
     
    AndSteBru gefällt das.
  9. Servus!

    Schöne Tiere, das muss ich sagen und 200l wäre eh die unterste Grenze für diese Art. Aber die werden echt alt, Wahnsinn - 14 Jahre in der Regel, im vergleich zu einem Guppy, dem nach max. 2 Jahren schon das zeitliche segnet.... nicht schlecht!

    Lg Andreas
     
  10. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Klar sind Zwergfafis mit die schönsten Zierfische die es gibt und auch Killifische sind wunderschön, nur die Becken, die all diese Arten benötigen, haben eben so gar keine Ähnlichkeit mit Meerwasser, von der Einrichtung her, passt da für mich am ehesten noch ein Malawibecken.
    Wenn es nur um die Fische geht, gehören für mich auch alle Arten der Schmetterlingsbuntbarsche zu den schönsten Fischen.
    Ps: Diskusfische kann man wirklich nur langweilig finden, wenn man nie welche gehalten hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2017
    AndSteBru gefällt das.
  11. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi

    Rückwand und "Steine" sind Eigenbau. Rückwand ist nur mit Messer und Fingern modelliert, mit Aquariensilikon eingeklebt und mit mehreren Schichten Fliesenkleber versehen. Da wurde nichts versiegelt. Die Steine sind hohl
     
    AndSteBru gefällt das.
  12. Hallo zusammen!
    Gestern (29.12.2017) war ich bei meinem Händler um nachzufragen ob diverse Fische Lieferpaar sind die ich haben möchte und heute (30.12.2017) erhielt ich in der früh einen Anruf wo mir mitgeteilt wurde, das folgende Fische Lieferpaar sind:

    tateurndina ocellicauda / 5 Stück (3W+2M) á Euro 7,99.-
    aphyosemion scheeli / 5 Stück (3W+2M) á Euro 9,99.-

    Zusammen also Euro 89,90.- für 10 Fische.
    Lieferung wie von mir gewünscht erst in 3 Wochen!

    Mein freies Becken hat 200 Liter.

    Da die eine Sorte hellen die andere eher dunklen Sandboden bevorzugt, wähle ich einen grauen Ton um es beiden gerecht zu machen!

    Nun zur Frage:
    Ist das an Fischen genug für 200 Liter oder darf noch was dazu gesetzt werden? Und wenn ja, was würde gut dazu passen? Eventuell wie von Jörg geschriebenen Schmetterlingsbuntbarsche (die sehen echt cool aus)!?

    Zur Einrichtung:
    Die wird noch heute von mir in angriff genommen, da ich dem Becken die benötigte Einfahrzeit geben möchte inkl. an Impfung mittels Filterschwamm! Da ich sehr viele Pflanzen unterschiedlichster Art besitze und auch Wurzeln habe zum Sau Füttern und Steine habe ich auch um gut 10 Aquariums ausstatten zu können (gerade heute habe ich wieder 200 KG Steine bekommen) besteht an Materialien kein Mangel und kann es den Fischen gerecht werden!

    Geht noch was oder.....?

    Lg Andreas
     
  13. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    mit Killis kenne ich mich so garnicht aus, wüde aber aus dem Bauch keine Prachtjkärüflinge mit Schläfergrundeln vergesellschaften. Da solltest aber mal einen erfahrenen Killi-Halter zu befragen. Die Schläfergrundeln sind unkomplizierte Fische.

    Ich hatte die damals mit Bärblingen vergesellschaftet, das ging prolemlos.

    Gruß
     
    AndSteBru gefällt das.
  14. Hy Olli,
    zuerst muss ich mal loswerden, das DU mich mit deiner schwarzen Hintergrund Empfehlung richtig gehend angesteckt hast. Zuerst hatte ich ja so meine bedenken, aber mittlerweile finde ich es voll super! Aber ich musste auch die Erfahrung sammeln, das der Effekt eines schwarzen Hintergrundes ein viel besserer ist, wenn man die Hintergrundscheibe direkt mit einem Lack anstreicht. In meinem großen 2 Meter Becken habe ich ja lediglich Styropor Platten mit schwarzen Lack angestrichen und diese dann hinters AQ gequetscht. In meinem kleinen heute neu Eingerichteten 200 Liter AQ habe ich aber die Hintergrund Scheibe und zwei Seiten Scheiben (ist ein 6 Eck) direkt mit Lack gestrichen und da ist dann der Effekt nochmals ein viel größerer! Danke nochmals das du in deinem früheren Beiträgen nicht locker gelassen hast und mich ständig nach weiteren Bildern (von vorne als ganzes) gefragt hast und die Möglichkeit mit dem schwarzen Hintergrund gut ein paar mal wiederholt hast.... Weil dadurch packte mich mein innerer Ehrgeiz und ich bewegte meinen Ar....h und nun bereue ich nichts mehr... cool - Danke!

    ******
    So nun wurde der Sand komplett gereinigt und auch der Filter ebenfalls inkl. der Schläuche! Glasscheiben sowohl innen als auch außen geputzt inkl. 3 Scheiben schwarz Lackiert. Steine wurden auch ordentlich geschruppt! Dann wurde der Sand ins Becken geleert (3 Kübel voll) und danach die Steine eingesetzt, wobei der eine große Stein schon ein Brocken ist und gut seine 40 KG wiegt. Zu guter Letzt Wasser eingelassen und Pumpe in Betrieb genommen plus eine provisorische Lampe installiert, weil die alte kommende Woche erneuert wird!

    Pflanzen getraue ich mich noch nicht einsetzen, da alles komplett neu ist und ich Wetten mag, das dies meinen Pflanzen überhaupt nicht schmecken würde! Aber in ca. 3 Tagen werden sie eingesetzt!

    Auf Wurzeln hab ich derzeit noch verzichtet!

    Im Anhang noch ein paar Bilder vom Becken, jedoch schaut dies noch nach nichts aus, weil eben noch nichts drinnen ist, außer ein paar Steine. Zudem sieht man nicht viel, weil eben nur ein provisorisches Licht an gemacht wurde, aber egal dawal..... gg

    (hmmm, wenn ich ehrlich bin, sieht mir das Becken aktuell wie ein gerade zu für Buntbarsche gemachtes AQ aus, obwohl es eigentlich nicht für Buntbarsche gedacht war,,,,, aber wer weiß - eventuell lasse ich mich noch überreden, da Schmetterlingsbuntbarsche echt süß aussehen - sind zwar nur halbe Portionen, aber ja....)

    Lg Andreas
     

    Anhänge:

    • 13.jpg
      13.jpg
      Dateigröße:
      1,7 MB
      Aufrufe:
      39
    • 15.jpg
      15.jpg
      Dateigröße:
      247,8 KB
      Aufrufe:
      37
    • 18.jpg
      18.jpg
      Dateigröße:
      257,5 KB
      Aufrufe:
      37
    • 20.jpg
      20.jpg
      Dateigröße:
      1,2 MB
      Aufrufe:
      36
  15. @Olli

    Hast eine coole nach CSS Level 3 validierte Homepage, musste ich mir sogleich mal ansehen! Aber da soviel Arbeit in die validierte Homepage geflossen ist und auf deiner Startseite die Worte "...einer ständigen Entstehungsphase..." geschrieben steht, am Ende der jeweiligen Textseite aber "Stand xx.xx.05" steht, ja da frage ich mich nun, wird diese Internetpräsenz noch aktuell gepflegt oder nicht mehr? Wäre doch schade um diese tolle Seite!

    Lg Andreas
     
  16. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Moin Andreas,
    die SBB sind recht heikel und mögen gerne warmes , weiches Wasser.
    Dein großer Stein sieht aber eher aus, als wenn er Kalk~Härte absonnert. Ich weiss nicht, ob 200l für Malawi reichen, aber aus dem Tangajikasee gibt es schon Buntbarsche, die zu dem Stein gut passen würden.
    Ich schätze da könnte Marco etwas dazu sagen...
     
    AndSteBru gefällt das.
  17. Hallo lieber Jörg!
    Du scheinst gute Augen zu haben, zumal ich jedoch hoffe das sich deine Vermutung nicht bestätigen wird!

    ZUM STEIN:
    Im #12 schrieb ich ja, das ich gut 200 KG Steine geschenkt bekommen habe, ja wer würde da schon nein sagen, zumal ja ein jeder von uns die Preise für Steine kennt (von Wurzeln mal ganz abgesehen)! Nun wie soll ich sagen, es sind nunmehr meine Steine, bekommen habe ich sie aber von einem Typen der sich diese und viele weitere Steine für sein Aquarium aus dem Meer in Italien sich gekrallt hat (wie er diese raus bekommen hat und verladen hat bleibt mir ein Rätsel), jedoch hat er damit seit 10.000 Liter Salzwasser Aquarium gut bestückt - und nun könnt ihr euch ja denken, wie viele Steine ich noch haben könnte! Da er diese Steine jedoch nicht mehr benötigte, standen diese nun ca. 2 Jahre frei in der Natur bei Wind und Wetter - Schnee und Hitze, etc... Ein paar von diesen Steinen, etwa 200 Kilo habe ich mir heute davon geschnappt und zu Hause mal in die Badewanne gestellt, abgebraust und mit ner Bürste dran geschruppt, anschließend rein ins Aquarium - fertig!

    Meiner Meinung, dürfte der Salzgehalt und was weiß der Geier noch alles, ja schon längst raus aus den Steinen sein, zumal er ja auch länger in freier Natur stand und somit Süßwasser tauglich sein müsste!

    Ich habe mir auch so Korallen die jedoch irgendwie versteinert sind, geholt - allerdings nicht ins Becken getan, weil ich nicht sicher bin!

    Ich hoffe das mit dem Stein regelt sich von selbst, da er doch schon recht schick ausschaut!
    Aufgefallen sind mir am Stein so komische weiße Würmer versteinerte schätz ich mal - siehe Bilder!

    PS: Auf den Bildern ist so ein kleiner schwarzer Fleck zu sehen, das ist jedoch nicht auf den Stein, sondern ein Fehler bei meiner Handy-Kamera! Meine Spiegelreflex hab ich zu Weihnachten bei Verwandte vergessen.... lol

    Lg Andreas
     

    Anhänge:

  18. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Na du machst das schon, aber sag hinterher nicht, du wurdest nicht gewarnt...

    Du könntest aber auch irgend eine Säure drüber schütten und abwarten, ob es anfängt zu Schäumen.
     
    AndSteBru gefällt das.
  19. hmmm, deshalb schreib ich hier im Forum ja soviel und Dokumentiere alles mit Bildern, um eben Fehler vorzubeugen!
    Ja davon habe ich schon vieles gelesen im Internet! Dies werde ich am Montag gleich als erstes machen. Da noch keine Fische drinnen sind, ist noch nichts verloren - und sollte da tatsächlich was nicht stimmen mit dem Stein, so fliegt er raus aus dem Becken - zwar schade, aber wenn´s sein muss dann ist es so!

    Lg Andreas
     
  20. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Wenn so ein Stein Kalk absondert, muss er ja nicht unbedingt schlecht sein, für ein Malawibecken würde er wieder passen, nur eben für ein "Weichwasserbecken", wäre er dann ungeeignet.
     

Diese Seite empfehlen