1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Panzerwels mit weissem Fleck am Kopf

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von hetti27, 6. Januar 2018.

  1. Panzerwels hat seit einigen Tagen eine wunde oder so etwas in der art in form eines weißen flecks am kopf verhält sich auch normal bis heute .. zeigt sich kaum mehr jedoch frisst er nur de fleck ist größer geworden mit einer art knorpel an einer stelle .. wasserwerte ph 7,5 nitrit nitrat und amoniak nicht nachweisbar mit tröpfchentest .. Temperatur 26 grad konstant mein anderer wels verhält sich normal und da konnte ich nichts feststellen.. ja ich weiß sind gruppentiere aber hab die geschenkt bekommen und noch nicht dazu gekommen mir noch welche zu kaufen .. ach ja hatte die Weisspunktkrankheit und mit esha exit und 2000 behandelt falls das eine rolle spielt aq läuft seit 3,5 monaten bilder im angang ..
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2018
  2. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hallo Hetti (Dein richtiger Name?),

    erstmal die Bitte an dich, Satzzeichen zu verwenden. Auch Absätze dienen der besseren Lesbarkeit.
    Deine Beiträge sind sehr mühsam zu lesen und die Mühe macht sich nicht jeder.
    Ausserdem wäre ein "Hallo" am Anfang und ein "Gruß" zum Schluss ganz nett.:)

    Was dein Cory nun hat, weiss ich leider auch nicht. Vielleicht eine bakterielle Infektion, vielleicht aber auch eine alte Verletzung. Häufige Wasserwechsel und die Zugabe von Seemandelbaumblättern (alternativ Walnussbaum) könnten evtl. helfen. Vielleicht kann dir jemand anderes mehr dazu sagen.

    Auf jeden Fall erscheint mir das Tierchen sehr dünn. Frisst es noch (konnte ich nicht wirklich rauslesen)?

    Da du in nur 3 Monaten auch schon Probleme mit deinen SBB und ausserdem Ichthyo im Becken hattest, scheint mir da etwas Gravierendes im Argen zu liegen.
    Vielleicht solltest du der Bitte von Olli (im anderen Thread) doch nachkommen und mal eine Gesamtansicht des Beckens zeigen, bzw. auch mehr zum Becken erzählen. Besatz, Größe, Fütterung, Wasserwerte, usw. Dann kann dir eher jemand weiterhelfen.
    Auch wenn Corys gerne in Gruppen leben, würde ich zum jetzigen Zeitpunkt keine neuen Fische einsetzen, solange ein Problem das andere jagt.
     
  3. Hallo

    Erstmal danke für deine Antwort. Gesamtansicht werde ich demnächts mal ein Foto hochladen.
    Wasserwerte waren vorgestern

    Ph 7,5
    Nitrat ca 20
    Nitrit 0
    Amonium/amoniak 0
    Temperatur 26

    Fütterung erfolgt mit Flockenfutter,welschips,swa mückenlarven,tubifexqürfel und seit ein paar tagen auch artemia larven.
    Der Betroffene Wels hat gestern noch gefressen heute konnte ich noch nichts beobachten außer das plötzlich 1 auge fehlt an der Stelle wo er den Fleck hat. Hat der denn so überhaupt noch eine Überlebenschance.

    Mit freundlichen Grüßen
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2018
  4. Zur Ergänzung Besatz

    1 Smbb paar
    4 Mollys
    2 antennenwelse

    Und die 2 besagten Panzerwelse.

    Wobei die anderen Fische alle keine Auffälligkeiten zeigen.
    Wasserwechsel erfolgt auch jede Woche zu 50%, müsste auch reichen? Oder lieber etwas mehr?

    Deinen Tippmit den seemandelbaumblättern werde ich mal beherzigen und morgen gleich welche holen

    Vielen Dank
     
  5. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    dem letzten Thread entnehme ich, dass es sich verschlimmert hat, wenn jetzt das Auge rausgefallen ist. Hört sich sehr nach einer bakteriellen Infektion an, du solltest dringend behandeln, bzw. den Fisch behandeln, sofern du ihn separat halten kannst. Deine Fische sind durch die kürzliche Exit-Behandlung sowieso noch geschwächt. Aber, igendwas simmt nicht, wenn so viele Probleme auftreten. Gerade C. pleatus sind mit die robustesten Fische, die ich kenne.

    Was mir auffällt, dein PH-Wert ist für SBB und eigentlich auch für die Corys nicht optimal. Dürfte locker um mind. 1 Punkt tiefer liegen.

    Gruß
     
  6. Hallo Olli

    Ja ich weiß eben auch nicht was plötzlich in meinem Becken los ist.
    Erst die Sbb Dame die jetzt gott sei Dank wieder Fit ist nach der Behandlung.
    Und jetzt plötzlich der Panzerwels der über Nacht das Auge verliert.

    Also am besten seperieren und behandeln? Was soll ich da am besten nehmen? Hast du da evtl einen Tipp ?
    Ph Wert am besten auch senken auf 6,5?

    Vielen dank schon mal

    Mfg
     
  7. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Hetti
    Du schreibst, dass du den Panzerwels geschenkt bekommen hast. Weisst du denn, wie alt der ungefähr ist?
    Fische leben nicht ewig und werden mit zunehmendem Alter auch anfälliger für Krankheiten.
    Ich weiss, das klingt jetzt hart, aber du solltest überlegen, ob der Aufwand einer weiteren Behandlung lohnt oder du den Wels nicht besser "erlöst"
    Auf keinen Fall würde ich die anderen Fische noch einer Medikamentenbehandlung unterziehen.
    Speziell für deine SBB's könnte das fatale Folgen haben, weil die durch die Ichtyo-Behandlung schon geschwächt sind.
    Eine ph Wert Absenkung auf 7,0 wäre auch gut für die Zwergbuntbarsche, aber weiter runter würde ich nicht gehen, weil du auch noch Mollys im Aquarium hast.
    Grüße G.
     
  8. Piccola

    Piccola Mitglied

    Hallo Hetty,
    es tut mir leid schreiben zu müssen, dass ich dein Becken für fehlbesetzt halte.
    Mollys sind Fische, die einen höheren PH und härteres Wasser wünschen und benötigen mit moderaten Temperaturen, PH von 7,2 aufwärts und höherer GH und KH. Sie vertragen weder weiches, noch saures Wasser und können leicht erkranken, wird das Wasser zu weich oder sauer. Auch sind 4 Mollys zu wenig, da sie das Schwimmen in einer Gruppe lieben.
    Ich würde diese Tiere nicht in 112 Litern halten, sondern sie erst ab 160 Liter pflegen.
    Im Gegensatz hierzu stehen die Schmetterlingsbuntbarsche, sehr schöne, aber auch zu überzüchtete und empfindliche Fische, die einen moderaten Besatz und für sie gute Wasserwerte benötigen, sonst werden sie nicht alt!!
    Schmetterlinge benötigen PH zwischen 5 und 7, und saurem Wasser, d. h. eine GH unter 10, sowie niedrige KH.
    Sie werden leider im Handel immer "verheizt".
    Auch reagieren sie überempfindlich auf Medikamente.
    Meine Bitte: Trenne dich entweder von den Mollys, oder von den Schmetterlingen und richte diesen ein artgerechtes Becken ein!!!
    Artgerecht heisst für Schmetterlinge dichte und ich meine wirklich dichte Pflnzengruppen mit vielen Unterständen und Rückzugsmöglichkeiten für das Weibchen, dass es dem Männchen "aus den Augen" schwimmen und sich verstecken kann, ohne Sichtkontakt!!
    Dazu passen würde noch eine kleine Gruppe Salmler aber keine Panzerwelse, da diese die Schmetterlinge zu sehr stressen würden! Du möchtest doch das Beste für deine Tiere!!

    Am besten, du trennst dich von den Mollys und führst eine PH Absenkung durch, oder aber du trennst dich von beiden Arten und weichst auf z. B. Apistogramma Arten aus...
    Platys wären auch schön für dein Becken mit Corydoras, entweder Pygmäus, hastatus etc...
     
  9. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    äh, ich seh das etwas anders als SAbine für die SBB. Weiches und saures Wasser ja, aber die GH ist von untergeordneter Bedeutung, wichtig ist eine geringe KH (Wobei das oft mit niedriger GH einher geht). SBB brauchen auch kein dicht bepflanztes Becken, haben die in natura auch nicht. Eine gute Strukturierung mit Sichtbarrieren sollte bei Zwergbuntbarschen immer da sein, die kann man aber auch mit Holz/Steinen etc. einrichten. Und warum soll man keine Corys mit SBB halten? Solange man keine Zuchtambitionen hat, die man in einem GEsellschaftsaquarium bei Freilaichern eh vergessen kann, ist auch ein TRupp Corys kein Problem.

    @Hetty

    Zur Behandlung deines Panzerwelses empfehle ich dir Baktopur von Sera. Aber, wie Gisbert schreibt, nicht im Gemeinschaftsbecken behandeln, sondern separat.

    Eine Senkung auf PH 6,5, wenn du das hinbekommst, wäre für die SBB sicher erstrebenswert. Aber, da hat SAbine Recht, die Mollys solltest du abgeben.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen