1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neueinstieg?

Dieses Thema im Forum "Meerwasser" wurde erstellt von BobRox, 4. Februar 2016.

  1. Hallo,

    ich bin am überlegen ob ich nach vielen Jahren wieder in die Meerwasseraquaristik einsteige. Noch sind das alles nur Gedankenspiele. Pflegen würde ich gerne ein Paar Mandarinfische. Ich hatte diese Fische schon früher in einem meiner Becken gehalten, weiß also über die Schwierigkeit der Pflege, vor allem der Futterfrage bescheid. Allerdings möchte ich nicht wieder so ein großes Becken (wobei 500l in der Meerwasseraquaristik ja nicht groß sind :) ), sondern würde gerne deutlich kleiner bleiben. Allerdings finde ich in diversen Quellen angaben zur Beckengröße zwischen 50 und 500l. Wie groß sollte das Becken denn letztendlich sein für die Pflege von zwei Mandarinfischen?

    Gruß, Olli
     
  2. Torsten81

    Torsten81 Mitglied

    Hallo Olli

    Meiner persönlichen Meinung nach ist die Beckengröße bei Mandarinen nicht ganz so wichtig, so lange sie futterfest sind. Vom Bewegungsdrang können die sich auch in nem 100L Becken ausleben aber dort werden sie einfach weniger bis überhaupt kein Lebendfutter finden wenn sie kein Frostfutter annehmen und das kann zu reichlich Problemen führen.

    Über welche Beckengröße denkst du denn konkret nach?

    MfG Torsten
     
  3. Hallo Torsten,

    Ich hatte was zwischen 50l und 100l im Sinn, eher irgendwo dazwischen. Ich hab im "Meerwasserlexikon" von jemandem gelesen, der ein Paar in einem 50l Becken hat, schöne Würfel hab ich in 70l und 80l gesehen. Ich denke, wenn es so weit kommt, wird's wohl eine dieser Größen werden.
    Bei unter 100l ist also zu wenig Kleingetier im Sand und den Steinen als das es sich schnell genug vermehren kann um die Fische zu ernähren?

    Gruß, Olli.
     

Diese Seite empfehlen