1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaum Pflanzenwachstum und nun schon Algen?

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von Mircstar, 20. November 2016.

  1. Nachdem am Donnerstag meine Platys eingezogen sind und sich soweit ganz wohlfühlen ist mir heute an einer Pflanze ein fadenartiger Schleier aufgefallen.

    Sind das Algen?

    Im allgemeinen hab ich das Gefühl das meine Pflanzen noch kein Stück gewachsen sind und sie teilweise immer noch an der Oberfläche schwimmen.

    Was kann ich tun?
     
  2. k.s.01

    k.s.01 Mitglied

    Guten Morgen,
    wie lange läuft das Becken denn schon? Hast du es einfahren lassen?
    Generell kann man etwas gegen Algen unternehmen in dem man die Beleuchtungsdauer runterfährt, weniger düngt (was sich aber negativ auf deine Pflanzen auswirken wird) und weniger füttert.
    Ansonsten kann man noch Garnelen einsetzen die sich um die Algen kümmern.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen,
    Kathy
     
  3. Das lief ne Woche leer. Wurde mir so empfohlen.

    Also gut für das eine und schlecht für das andere.
    Was haltet ihr von co2 Dünger in Flussigform?.
    Dann sollten die Pflanzen doch erstmal besser werden.

    Oder Wasserwechsel schon mal durchführen?
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    du bist viel zu ungeduldig. Aquaristik ist ein Hobby, bei dem viel Geduld und auch mal längeres Abwarten gefragt ist. Nach einer Woche kannst du von deinen Pflanzen keine Wunder/Wachstum erwarten. Die müssen erstmal anwachsen und sich aklimatisieren, genau wie die Fische. Wenn in 4-6 ochen kein Wachstum zu sehen ist, müsste man anfangen, sich Gedanken zu machen.

    Dass du am Anfang Algen bekommst, ist ebenfalls normal. Auch hier braucht es einfach erstmal Zeit, bis sich alle biologischen Abläufe eingespielt haben. Und auch dann bekommst du keine Gaantie, dass es keine Algen gibt. Das ist eh die grosse Ausnahme, bzw. das Ergebnis von entsprechender Chemie. Ziel ist es, die Algen in einem so geringen Maß zu halten, dass sie nicht stören.

    Flüssig-CO2 gibt es nicht. Das, ws immer wiedre als solches angepriesen wird, nämlich Easy Cabo, ist eigentlich ein Algizit und hat in einem normalen Aquarium nichts zu suchen.

    Warte jetzt erst einmal ab und mach garnichts! Du kann Fadenalgen mechanisch mit einem Schaschlikspiess aus Holz aufrollen und entfernen. Mach jetzt wöchentlich Wasserwechsel von 50% und mess mal ruhig die Werte, die du mit den üblichen Streifentest messen kannst. Ggfs. fang mal an, einen Pflanzenvolldünger in der halben empfohlenen Dosierung zuzugeben, sofern du zu wenig NO3 im Wasser hast.

    Gruß
     
  5. k.s.01

    k.s.01 Mitglied

    Hi,
    eine Woche einfahren ist ja schon ein bisschen wenig, finde ich :shock:
    Ich würde auf jeden Fall viel Wasserwechsel machen (spätestens jeden zweiten Tag) oder gucken ob die Fische rauskönnen.
    Wie lang beleuchtest du dein Becken denn?
    Viele Grüße,
    Kathy
     
  6. kai71

    kai71 Mitglied

    Warum sollen denn die Fische raus?

    Gruß Kai
     
  7. k.s.01

    k.s.01 Mitglied

    Weil sich Nitrit in der Einlaufphase bildet, das giftig ist für die Fische
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Kathy,

    hast du selber Erfahrungen mit dem sofortigen Einsetzen von Fischen gemacht oder schreibst du nur das immer wieder in diversen Foren und Facebook verbreitete Märchen ab, man müsse Becken wochenlang ohne Besatz einfahren, damit erst der böse Nitrit-Peak kommen kann. Ich glaube letzteres, weil sonst würdest du solch unsinnige Warnungen nicht aussprechen.

    Wie soll denn ein Becken in die Gänge kommen, wenn dort nichts verstoffwechselt wird? In meiner Anfangszeit, als ich auch noch so einen Quark geglaubt habe, hab ich auch wochenlang Becken leer rumstehen lassen und mich dann gewundert, warum nach dem Besatz auf einmal noch mal Nitrit nachweisbar war.

    Also, glaube nicht alles, was mantramäßig im Internet wiederholt wird, sondern teste am besten selber bestimmte Dinge aus. Dabei natürlich ohne die Tiere selbst zu gefährden.

    Gruß
     
  9. k.s.01

    k.s.01 Mitglied

    Ich habe meine Becken immer mit Fischfutter angefüttert.
    Vielen Dank, hab was dazugelernt :)
     

Diese Seite empfehlen