1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Juwel Innenfilter

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von ringo09, 2. Dezember 2016.

  1. Hallo Leute,
    Ich möchte mir ein neues größeres Aq (150x60x60) anschaffen.
    Ich würde gerne ein paar Skalare ( 4 - 6 Stk ) und noch ein paar Beifische einsetzen.
    Es sollen auch viel Pflanzen rein ( mit CO2 Düngung und LED Beleuchtung)
    Jetzt ist meine Frage : Reicht mir ein Juwel Bioflow 8.0 Innenfilter ( lt. Angabe bis 500 l geeignet )?

    Ich möchte keinen Außenfilter verwenden und habe mit diesen Filtern eigentlich gute Erfahrungen gemacht, jedoch nicht in dieser Größe.
    Vielen Dank im Voraus
    Roland
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Normal sind die Juwelsysteme Recht gut abgestimmt. Der Filter sollte mindestens. 1.000l/h als Leistung haben, etwas mehr schadet auch nicht.

    Gruß
     
  3. Ebs

    Ebs

    Hallo Roland,

    falls du ein Juwel-Becken kaufen willst, dann ist der dazu passende Filter eingebaut, der in der Regel groß genug ist.

    Ansonsten siehe der Hinweis von Olli.

    Ich benutze seit Jahrzehnten einen Juwel-Filter, fast lautlos und zu verlässig.

    Gruß Ebs

    Habe gerade mal nach dem 8.0 gegooglet: Für 500-1000l geeignet, 1000 l Förderleistung, also für dich ausreichend.
     
  4. Hallo Ebs,
    Ich möchte mir ein von MEDUZA6 bestellen, weil das große Juwel Rio 400 gibt es nur mit T 5 und LED müsste ich extra kaufen
    Aber die Filter sind super....


     
  5. Ebs

    Ebs

    Hallo,

    dann kaufst du den Filter extra und muss ihn dann einkleben.

    Informiere dich aber vorher , ob du ihn problemlos in das Becken einkleben kannst (mit Unterwasser-Kleber). Ich kenne das Becken nicht.

    Gruß Ebs
     
  6. Hallo Ebs,

    ich bin auch eine Neu-Aquarianerin und habe mir ein Juwel Rio 260L angeschafft. Als Kind hatte ich schon Aquarien und bin daher keine ganz blutige Anfängerin mehr.

    Toll an dem Becken fand ich den eingeklebten Innenfilter - die Handhabung ist ja echt klasse! Ganz anders als zu meinen Kindertagen... Jetzt habe ich allerdings doch noch zwei Fragen, auf die ich bisher leider keine Antworten gefunden habe.

    1. Hast du unter dem Filterkasten Platz gelassen oder den Bodengrund bis zum Filter aufgefüllt?
    2. Ich habe festgestellt dass sich zwischen dem Filterkasten und der Glasscheibe Dreck sammelt. Ich habe versucht diesen Zwischenraum mit Wasser auszuspülen, das Ergebnis war die Überflutung des Wohnzimmers :cry: Hast du einen Trick dafür?

    Vielen lieben Dank vorab!
    Becky
     
  7. PhilAN

    PhilAN Mitglied

    also ich hab in meinem Becken von Meduza6 als 150x60x60 Panorama jetzt einen Eheim Professionel 3 XL Aussenfilter. bei der größe des Beckens sind mir die innenfilter einfach zu klein. nicht von der Pumpenleistung, aber von der Filterleistung.
    Ich hab einen Filter für 500l Becken mit 1500l/h im 200l Becken, und da sind nur 5 Tiere drin, allerdings ist er nach 2 wochen jetzt schon deutlich schwächer geworden von der Leistung. wenn du nicht oft filter reinigen willst würd ich immer zum aussenfilter Raten. sobald es im Becken ist hast du immer ne gewisse sauerei im becken wenn du reinigen willst, bei mir ist das ende vom lied => filter gleich wieder halb zu wenn er das aufgewirbelte dann gleich wieder ansaugt.
    Wenn du nen Filter bis 500l nehmen kannst, hab ich halt immer lieber einen überdimensionierten Filter. ist meistens kein fehler. andere alternative 2 innenfilter. einen auf jeder seite. dann reicht es auf jedenfall.
    hab auch ma nachgerechnet. 520l gehen in das becke von meduza
     
  8. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    Hi,
    Bin zwar nicht der Ebs aber ich gebe trotzdem mal meinen Senf dazu ab:

    Zu 1. Den Bodengrund genauso hoch wie überall auffüllen - das Einlaufgitter für den Wassereinlauf zum Heizstab dürfte auch bei richtig hohem Bodengrund leicht frei bleiben.

    zu 2. Eine schwarze Möbelklebefolie einfach aussen auf die Scheibe kleben, dann sieht man den Dreck nicht mehr und es können auch keine Algen mehr dort wachsen.
     
  9. Hi Tom,

    danke für deine Antwort. Aber das ist doch nicht sinnvoll. Die Ablagerungen verdrecken das Wasser - ob ich sie sehe oder nicht.

    Gibt es denn keine andere Lösung?
     
  10. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    Hi,

    diese "Ablagerungen" hast du in jeder Ecke vom Aquarium, hinter einer eventuellen Rückwand, im gesamten Bodengrund, neben jeder Pflanze, unter Dekogegenständen und eben auch hinterm Filter. Die gehören einfach zum Biotop Aquarium dazu.

    Die Möbelfolie soll auch nicht die Ablagerungen verhindern sondern nur eine optische Aufwertung der Filterseite vom Aquarium sein.
     
  11. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Becky,

    ich kenne jetzt zwar deinen speziellen Filter nicht, geh aber davon aus, dass der Filterkasten immer noch derselbe ist, wie in meinem früheren 200er Becken von Juwel.
    Da ich Mulm im Becken immer mit der guten alten Schlauch-Eimer-Methode abgesaugt habe, hab ich dabei den Schlauch auch direkt an die Kanten des Filterkastens gehalten. Wenn du da den vollen Durchfluss mit der Hand freigibst, zieht's schon etliches an Mulm auch hinter dem Kasten vor.
    Aber natürlich nicht alles. Der Rest bleibt. Mulm in Maßen ist nun aber auch wirklich nichts "Ungesundes".
    Ich hab mein 200er über 10 Jahre mit dieser "Dreck"-Wand hinter dem Filterkasten betrieben und alles lief immer gut. Passiert also nichts, ausser das es vielleicht nicht so toll aussieht. Und wenn dich das stört...siehe Vorschlag von Tom :wink:

    Grüße
    Petra
     

Diese Seite empfehlen