1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe bei Garnelenzucht!!!

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von nadine_qq, 25. April 2014.

  1. Hallo ihr lieben,

    ich habe nun seit ca 4 Wochen Algengarnelen (keine Amano) in meinem 112l Becken. Es sind so um die 10stk.
    3 Stück davon haben auch schon Eier getragen, diese 3 habe ich dann in ein anderes Becken gesetzt (25Lx25Hx30B) was ich zur hälfte mit AQ-Wasser aus dem 112l Becken befüllt habe und hälfte Leitungswasser.
    Nun haben 2 davon ihre Eier einfach fallen gelassen, diese hängen nun in einer aufgeschnittenen Mooskugel.
    Kann ich die Eier einfach da lassen das Sie vielleicht auch noch Schlüpfen?
    Und woran kann es liegen das die Garnelen die Eier abwerfen, einfach noch zu jung?
    Die werte in dem kleinen Becken sind ja schließlich gleich, nur das da nicht mit CO2 gedüngt wird.
    Ich hoffe auf hilfe.

    LG Nadine
     
  2. Moin Nadine.

    Für die Nachzucht von Amanogarnelen brauchst du Salzwasser. Im Süßwasser wird das nichts. Schau mal hier.
     
  3. Das weiß ich, ich habe ja aber geschrieben das ich eben Algengarnelen habe und keine Amano.
    Diese die ich habe sind also ohne Probleme auch im Süßwasser zu vermehren, das weiß ich.
    Die Rote Farbgebung der Algengarnele wird meist als Red Fire bezeichnet, also anfänger Garnelen.
    Mich würde nun nur Interessieren kann ich es irgendwie verhindern das sie ihre Eier einfach liegen lassen und werden die liegen gelassenen noch Schlüpfen.

    LG
     
  4. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    Hi,

    warum umsetzen? Lass die Viecher einfach in Ruhe und dann geht das von selber. Das Herausfangen und auch die doch etwas anderen Wasserwerte setzen das Tier unter Stress und dann werfen die recht schnell ihre Larven ab.
     
  5. Da ich auch noch andere Fische im Becken habe und gern hätte das die jungen durch kommen.
    Die haben die Eier auch erst nach 1 1/2 Wochen nach und nach fallen gelassen.
    Denke also weniger das es am Stress liegt sonst wäre es wohl doch sofort passiert, oder nicht?
     
  6. Hallo,

    besorg dir einfach eine große Menge Javamoos oder setzt einge Garnelen auf Dauer in das kleine Becken.
    Garnelen umsetzten wenn sie tragend sind klappt oft nicht.

    VG
     
  7. Moin Nadine.

    Sorry, hatte mich da verlesen. Hatte kleine Amanos gelesen.

    Red Fire vermehren sich bei mir problemlos auch in Gesellschaft von Fischen. Mein Becken ist recht zugewachsen und die Kleinen haben genug Versteckmöglichkeiten. Da kommen genügend durch.
     
  8. Hi

    Kann es ein Fehler sein, 50% Leitungswasser zu verwenden? Muss das nicht erst durch eine Umkehrosmoseanlage von Nitraten und Kalk befreit werden?

    Grundlageninfos zu Garnelen habe ich mir übrigens hier angeeignet, es werden wirklich viele Arten beschrieben.
     
  9. Hi,

    kommt darauf an was aus der Leitung kommt.
     
  10. Stimmt schon, dass vielfach das Leitungswasser gut ist. Und wenn ich mir die Frage noch mal ansehe, dann war es vielleicht auch nur Stress beim Umsetzen.

    50 zu 50 mit Beckenwasser mischen macht schon Sinn.
     
  11. fischolli

    fischolli Neues Mitglied

    Moin,

    @ Nadine

    Wenn dein Becken gut und dicht bepflanzt ist, kommen Junggarnelen selbst bei Anwesenheit von Räubern durch. Ich habe die in Becken mit Zwergbuntbarschen, SAlmlern und Harnischwelsen, die alle gerne so eien Snack nehmen. Trotzdem haben sich dort nicht ausrottbare Populationen aufgebaut.

    @ JürgenC

    Keine Kommentare abgeben, wenn man keine Ahnung hat. Nur angelesenes Wissen geht schnell in die Hose und es kommt so ein Quark raus, wie du hier geschrieben hast. Wenn dich das Thema ernsthaft interessiert, empfehle ich dir das Buch: "Handbuch Aquarienwasser" von Hans-Jürgen Krause. Ansonsten am besten nur eigene Erfahrungen schreiben.

    Gruß
     
  12. Wenn die einmal ihre Eier abwerfen, war es das für den Versuch. :(
     

Diese Seite empfehlen