1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe bei Algen- und Pflanzenproblemen

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von sumsa255, 7. Januar 2017.

  1. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Hey!
    Ich bin überfordert... Ich habe schon lange Aquarien (54l- typisches Teenieaquarium und 30l Nanobecken) doch mit meinem "neuen" 230l Aquarium habe ich immer wieder Probleme!
    Das 30l Becken läuft absolut super (inkl. Pflanzenwuchs) auch obwohl ich seit ca. 2 Monaten keinen Filter mehr benutze, da ein männl. Betta splendens eingezogen ist. ( wegen Strömung-falls es problematisch werden sollte, setze ich den Nano-Eckfilter ein und reguliere den Wasserausfluss :thumleft: )

    So.. nun zum Problem: In meinem 230l Aquarium klappt es mit dem Pflanzenwuchs einfach nicht! Am Anfang , so ca. die ersten 3 Wochen, war alles prima aber seitdem gehen mir die Pflanzen regelmäßig ein und ich bin im Grunde nur am nachkaufen... Dazu kam jetzt noch eine Algenplage, welche ich einfach nicht in den Griff bekomme. Es sind meiner eigenen Diagnose nach ausschließlich Grünalgenarten.
    Leider bin ich was dieses Thema angeht total unwissend, weil es bisher immer so gut geklappt hat und ich mir deswegen sozusagen nie Sorgen gemacht habe. (eigene Dummheit :? :oops: )

    Ich möchte euch bitten mir dringend zu helfen, da ich fürchte, dass das Aquarium sonst den Bach runtergeht :autsch:

    Sollte ich trotz absoluter Algeninversion wieder neue Pflanzen dazukaufen? Das würde ja in dem Punkt Sinn machen, dass die Algen dann Konkurrenz haben, aber die Pflanzen gehen einfach immer wieder ein! Ich bin ratlos, ob es an den Algen liegt? Wahrscheinlich stimmt einfach das ganze Gleichgewicht nicht ...

    Was müsst ihr wissen? ( Welche Wasserwerte, etc.? ) :study:
     
  2. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Steffi.

    Die Wasserwerte wären schon interessant. Auch PO4 und Eisen (Fe). Welche Beleuchtung und wie lange, wie ist der Besatz? Wie düngst du und womit?
     
  3. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Achso, und ich benutze aus Verzweiflung seit 2 Wochen EasyLife AlgExit, ohne dass sich irgendwas verändert hat ( Algen wachsen gemütlich weiter)

    hier mal der Fragebogen:


    Größe des Aquariums (Volumen und Abmessungen): 230l, 100x40x60
    Seit wann läuft es: exakt seit 1 Jahr
    Wie lange war die Einlaufzeit (ohne Fische): 3 Wochen
    Sind in dieser Zeit Algen aufgetreten - welche: Nein alles prima
    Sind seit dem Krankheiten im Becken aufgetreten: 1 Trauermantelsalmler hat Probleme mit der Schwimmblase
    Sind Fische gestorben (wenn ja: welche): 1 Schwertträgerweibchen ( ich denke schon krank gekauft )

    Wie lange wird das Aquarium beleuchtet: vormittags 4h - 3h Pause - nachmittags
    Welche Leuchtmittel werden verwendet (Hersteller, Watt):

    Fischbesatz :
    12 Trauermantelsalmler
    4 Schwertträger
    9 Endlerguppy Männchen
    1 bol. sbb
    2 Albino Ancistrus
    Amanogarnelen

    Temperatur: 26°C


    Wie hoch ist die Kiesschicht (Sand): 3-4 cm
    Wie oft - wieviel wird gedüngt: 1x die Woche ein Komplettdünger
    Mit was wird gedüngt: EASY-LIFE profito
    Wie oft findet ein Wasserwechsel statt: alle 2 Wochen
    Ist das Wasser aufbereitet (Osmose etc.): nein
    Wieviel Wasser wird gewechselt: 40%
    Wird ein spezieller Wasserzusatz verwendet (Eichenextrakt etc.): nein ( Ab und zu Seemandelbaumblätter )


    Technik im Aquarium (Filter, UVC, Bodenfluter...): Außenfilter von Eheim
    Läuft der Filter 24h am Tag: ja
    Kommen die Algen im Strömungsbereich vor: ja auch ( andere als im restlichen Aquariumn)
    Wird eine Membranpumpe verwendet: nein

    Wieviel und wie oft und was wird gefüttert: 1x am Tag, immer unterschiedlich: Gefriergetrocknetes, Granulat, Frostfutter, selten auch Lebendfutter

    Ich muss mir einen Wassertest zulegen, welchen empfiehlt ihr mir um die nötigen Werte zu haben? *schmales Schülerbudget!!!*
     
  4. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Steffi.

    Den günstigsten Wassertest bekommst du im Zoogeschäft deines Vertrauens. Die meisten machen den Test kostenlos. Schreib dir dann die Werte auf und poste sie hier.

    Hier bekommst du recht günstige Wassertests.

    Auch die Werte deines Wasserversorgers wären interessant.

    Die Leuchtmittel fehelen nnoch in der Liste. T5, T8 oder LED mit wieviel Watt.
     
  5. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Oh super, da frage ich mal nach!
    Die Werte meines Wasserversorgers bekomme ich einfach nicht raus, da müsste ich sonst dann wahrscheinlich persönlich fragen gehen.

    ...ich schaue gleich mal nach, müsste ja auf den Röhren draufstehen oder? :study:
     
  6. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Steffi.

    Aus welcher Stadt kommst du? Ich schau dann mal, ob ich was im Netz finde. Wenn du es hier nicht reinschreiben möchtest, gern auch per PN.
     
  7. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Ja darauf bin ich auch gerade gekommen! :D
    Ich habe sonst immer in den Unterlagen geschaut..

    Ich habe aber trotzdem nur Angaben zu Härt und pH gefunden...
    pH: 7,23
    dH: 12,3

    Im Aquarium ist beides aber definitiv geringer. Ich werde am Montag mal in der Zoohandlung nachfragen. :)
     
  8. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Steffi.

    Dann warten wir mal ab, was die Werte in deinem Becken sagen.

    Die Wattangeben sollten auf den Röhren stehen.
     
  9. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Ja ist gut . :)

    Aber sind die Algen am Eingehen der Pflanzen , oder ist das Ungleichgewicht im Wasser an den Algen und am Eingehen der Pflanzen schuld?
     
  10. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Steffi.

    Das Eingehen der Pflanzen kann an einem Ungleichgewicht im Becken oder aber auch an der Beleuchtung liegen. Das Resultat ist dann ein verstärkter Algenwuchs, der die Pflanzen noch weiter schwächt.

    Mit neuen Pflanzen solltest du erst einmal abwarten, bbis die ursachen geklärt sind.
     
  11. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Neben den Werten fur NO3, PO4 und Fe ( das sind die wichtigsten) unbedingt die Beleuchtungsart, die Stärke der Röhren oder der LED und die Lichtfarben posten.

    Dazu bitte noch die Art und Befüllung des Filters und welche Pflanzen sind jetzt drin. Welchen Düngerund in welcher Men,ge düngst du.

    Dann stell mal bittecein Gesamtbild des Beckens ein.

    Gruß
     
  12. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Hey!
    Ich habe hier nun meine Wasserwerte: :)
    ph: 7,5
    Kh: 7
    Gh: 10
    NO3 : 25 , NO2: 0
    NH4,NH3 : 0
    PO4: 0,5
    Fe: 0,1

    Laut Zoohändler ist mein Eisenwert zu niedrig und das Phosphat etwas zu hoch. Er hat mir einen Eisendünger mitgegeben und der trübt jetzt fleißig das Wasser :wink: !
    Über den Nitrat Gehalt war ich etwas erschrocken, aber der Wasserwechsel ist auch morgen dran, dann wird es wohl besser sein.

    Und ich habe noch mehr gute Neuigkeiten! Seit 3 Wochen gebe ich ja das AlgExit ins Wasser und seit dieser Woche kann ich einen deutlich besseren Pflanzenwuchs wahrnehmen! Man kann den Pflanzen förmlich beim Wachsen zusehen! Allerdings sind es halt viiiiel zu wenige...
    Ich werde mir gleich mal meine Beleuchtung angucken und versuchen hier ein Foto hochzuladen. :)

    Düngung:
    1x Woche "Profito" (Volldünger) von Easylife
    seit heute 1x Woche "Ferro" (Eisendünger) ebenfalls von Easylife

    (1x Woche als 4 Wochen-Kur "AlgExit" gegen meinen Grünalgenbefall)
     
  13. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    wenn die Algen nicht wären würde ich alles so lassen.
    Der Eisenwert ist mit 0,1 mg/l gut, man könnte auch auf 0.05 oder weniger gehen.
    Bei dem Nitratgehalt finde ich Phosphat auch OK.
    Wenn Du beide Werte auf die Hälfte drücken kannst (Wasserwechsel) sollten auch die Algen langsam verschwinden.

    Gruß
    Stefan
     
  14. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Hey Stefan, danke für deine Antwort! Was denkst du wäre gut als ww? Wieviel und wie oft? Momentan wechsle ich so 20-30% alle 2 Wochen.
    Und wann wäre es sinnvoll neue Pflanzen zu kaufen? :/ ich finde es wirklich zu karge. :D
    Und zum Eisen, gibt es auch Probleme wenn zu viel Eisen vorhanden ist? Ich habe Bedenken dass ich vorhin beim Düngen irgendwas falsch gemacht habe, weil neben der Flüssigkeit so komische Brocken im Wasser waren :oops:
     
  15. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    wenn Du die Werte halbieren willst, musst Du logischerweise erst mal 50% Wasser wechseln.
    Wenn der Nitratwert zu hoch wird, einfach wieder Wasser wechseln.
    Die wichtigsten Tests sind deshalb meiner Meinung nach Nitrat und evtl. Eisen.
    Da der Phosphatwert mit dem Nitratwert zusammenhängt (Bestandteile des Fischfutters), braucht man ihn auch nicht unbedingt.
    Anfangs mist man etwas öfter Nitrat, bis man ein Gefühl dafür bekommt.
    Wenn die Pflanzenmasse zunimmt, steigt das Nitrat dann langsamer an, weil die Pflanzen es als Nahrung verbrauchen.
    Dann muss man auch nicht mehr so große Wasserwechsel machen.

    Der Eisendünger sollte keine Trübung verursachen. Schau mal nach dem Haltbarkeitsdatum.
    Zuviel Eisen kann auch Algen verursachen. Wenn Eisen für einige Zeit mal auf 0 mg/l fällt ist es auch nicht so schlimm.
    Bei Eisen also immer eher weniger als zuviel düngen.

    Gruß
    Stefan
     
  16. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Steffi,

    Ich habe gsradd gestern Beckenpflege gemacht und da sind wie fast immer einige Stängelpflanzen unc din paar Bodencecker bei abgefallen.

    Für nen 10er inklusive Porto kannst du die genre haben. Es sind ein paar Ludwigien, Rotala, Heteranthea zosterifolia, Nixkraut, Sagittaria subulata,. Ein ganz paar Lilaeopsis brasiliensis und ein Fizzelchen Javamoos.

    Gruß
     
  17. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Hey Olli, überstehen die denn den Versand bei diesen Temperaturen?
     
  18. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Ich denke schon, werden in Zeitungspapier eingepackt, das geht schon.

    Gruß
     
  19. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Hey Olli, meld dich mal wenn du wieder Pflanzen übrig hast!
    Ich strukturiere es gerade etwas um , damit es mehr Platz zum bepflanzen gibt, da ich mittig eine große Wurzel zu liegen habe... Ich bin noch etwas planlos, weil sie wirklich viel Platz einnimmt aber mir fällt hoffentlich noch was ein. :D Ich denke den Schwertträgern und den Trauermänteln würde eine dichte Bepflanzung auf jeden Fall besser gefallen... Oder?
     
  20. sumsa255

    sumsa255 Mitglied

    Außerdem nehme ich auch gerne Pflanzen für den 30er Cube an! Mein Betta würde sich freuen :)
     

Diese Seite empfehlen