Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Guppi verhält sich merkwürdig

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Wirbellose, 1. Januar 2018.

  1. Hallo an alle und hoffentlich seit ihr alle gut reingekommen.
    Ich habe mich hier angemeldet weil ich mir keinen Rat mehr weiss.
    Wir haben 2 AQ eins mit ca 80 L und ein nano mit ca 25 L . Im 25 L sind nur Wirbellose also Schnecken drinnen und Pflanzen. Im 80 l sind blaue Neons 10stk Guppi ebenfalls 10stk , 3orgitter , 3 dornaugen, 5 metallpanzerwelse und 3 Armanos. Eins unserer Guppi Weibchen ein hübsches blaues sah ziemlich fertig aus und hat quasi einen Buckel gemacht. Mein Mann hat sie dann ins nano Becken gesetzt und binnen 3 Tage war sie wieder gut drauf nach nun 1,5 wochen durfte sie wieder zurück nach Temperatur und Wasser Anpassung. Kaum war sie drinnen schwamm sie quasi fast senkrecht und ist nicht geschwommen sondern gepaddelt. Ähnliches mit unserem roten guppi Männchen der ist im grossen AQ fast drauf gegangen ist schon seitlich geschwommen nach 3 Tagen jetzt im kleinen schwimmt er wieder normal und wird immer fitter. Allen anderen fischen geht's im grossen wunderbar.
    Woran könnte es liegen das es den beiden im kleinen so gut bzw sich erholen konnten und im großen fast hops gehen sind inzwischen ratlos. AufDauer ist ein nano Becken nichts für die 2 guppis da auch nicht beheizt. Wasser Temperaturen liegen zwischen 18-20.
     
  2. Man muss dazu sagen in den Becken sind verschiedene Wasser Zusammensetzungen. Das grosse läuft auf bennigser Leitungswasser was super für AQ ist da es nicht so hart ist. Das kleine hat folgende Zusammensetzung; 50% bennigser Leitungswasser 25% Springer Leitungswasser (das ist sehr hart) und weitere 25% allerwasser also aus dem Fluss.
     
  3. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es am zu weichen Wasser im grossen Aquarium liegt.
    Guppys und alle anderen lebendgebärenden Zahnkarpfen bevorzugen etwas härteres Wasser.
    Grüße G.
     
  4. Sicher weil den anderen guppis gehts' super da ist ganichts. Und auch dem anderen Weibchen gings bis wie gesagt vor kurzem super. Wir hatten zuanfang gedacht es läge daran das sie zuheftig von den Männchen bedrängt wurde. Und die Wasserwerte im grossen sind soweit ich das verstehe gut. In dem nano ist die gesamt härte etwas zuhoch was aber bei den schnecken nicht wirklich schlimm ist...
     
  5. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo
    Tja, ist dann aber schon komisch, dass sie in dem weichen Wasser krank werden und sich in dem harten Wasser wieder erholen.
    Fisch ist nicht gleich Fisch, auch von derselben Art nicht.
    Was ein junger und kräftiger Fisch noch abkann, verkraftet ein alter, geschwächter vielleicht nicht mehr.
    Grüße G.
     
  6. Hm...
    Ok aber unser Leitungswasser ist verdammt hart also nehme ich Wasser aus der Leitung ist es leicht milchig ich muss meinen wasserkocher min 1x die Woche entkalken. Das dürfte dann doch wieder zu hart sein. Und unsere uralt guppi Weiber fühlen sich sau wohl da ist nichts. Die beiden betroffen hat mein Mann vor ca 2 Monaten geholt um das Blut etwas aufzufrischen. Anbei ein Bild vom 80 Becken. ..
     

    Anhänge:

  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    über was für Guppys rden wir denn? Wen es diese Hochzucht-Schleier-Guppys sind, muß man eher mit solchen Ausfällen rechnen, als bei normlen Endler-Guppys. Bedenke ausserem, Guppys ede nicht sehr alt, 1 Jahr ist für die schonein gutes Alter.

    Ich finde aber dein Becken ziemlich stramm besetzt, welche Maß hatden das Becken? Auch Streß wegen Überbesatz kann zu Ausfällen führen.

    Bei Angabe von Wasserwerten helfen Aussagen wie "Wasser ist super" "sehr hart" oder eine Ortsanageb, wo das Wasser herkommt, leider nicht wirklich weiter. Hier wären schon konkrete Meßwerte des tatsächlichen Aquarienwassers wichtig.

    Gruß
     
  8. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo
    Ja, dann eben das Leitungswasser nicht pur verwenden, sondern mischen,wie du es ja bei deinem Nano auch machst.
    Grüße G.
     
  9. Wir reden hier von Endler guppis in verschiedenen Farben. Ok dann zählen die meisten unserer Guppis hier zu uralt Tieren die sind so ca 2- 3 Jahre alt.... Werde auch gerne gleich einen Wasser test machen aus beiden Becken dann hat man einen Vergleich.
     
  10. Gr. Becken ; L. 80 B. 35 H. 40
    Werte NO3 : 10 mg/l No2 : 0 mg/l Gh:16 kh: 6 Ph :7,2 cl2: 0
    Kl Becken ; L 35 B 25 H 25
    Werte : NO 3 : 10mg/l NO2: 0 GH: 20 Ph 7,6 CL2 0
     
  11. Achso Temperaturen Gr. 26 Kl. 20
     
  12. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ok, die Werte sind unauffällig. Besatzgeht auch noch für die Beckengröße. Kann auch einfach mal Pech sein.

    Gruß
     
  13. Ok danke. Wir haben die blaue wieder zurück ins nano Becken getan nachdem sie sich ganicht mehr erholen wollte und quasi dann auf dem Grund lag. Ich hab dann eine behutsame Anpassung vorgenommen inzwischen geht' ihr im nano Becken wieder gut schwimmt vollkommen unauffällig frisst gut. Auch dem roten geht's darin gut werd die beiden demnach erstmal darin lassen und evt mal in 2 Wochen schauen ob es wieder mit dem zurück setzen klappt... tja wenn nicht bleiben die im nano.
     

Diese Seite empfehlen