1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Flossen kaputt

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von jenni-kral, 22. Oktober 2016.

  1. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    ich habe gesehen das bei meinem L144 Mädel die Flossen kaputt sind.

    Der L144 sitzt mit einem ca. 3-4cm großen jungen Kakadu-Zwergbuntbarsch und drei Honiggurami zusammen in einem 80cm, Rio 125 Becken.

    Das Becken ist ca. 5-6 Wochen ohne Besatz eingefahren, dann ist der Kakadu-Zwergbuntbarsch eingezogen, ca. 2 Wochen später dann das L 144 Weibchen und ca. 1 Woche danach die drei Honiggurami.

    Der L144 ist zeitlich etwas ungeplant eingezogen, da das L144 Paar im großen Becken bereits Nachwuchs hatte habe ich Sie zwischenzeitlich umsetzen müssen, die Honiggurami waren schon bestellt.
    Daher nur eine 1 Woche dazwischen.

    Nun zur eigentlichen Frage woher könnte die Verletzung kommen, ist es eine Verletzung, war das evlt. der Kakadu?

    Wohin sollte ich die L144 Dame jetzt am besten setzen?

    Ich habe hier ein leeres 60l Becken, allerdings keinen Bodengrund oder Pflanzen, nur ein paar Wurzeln wären da.
    Müsste morgen im Hauptbecken Wasser wechseln, soll ich da gleich das Wasser in das 60l Becken nehmen?

    Oder soll ich Montag erst Bodengrund kaufen, wenn ja welchen? Reste habe ich hier leider keine mehr.

    Die Dame könnte natürlich auch wieder in das große Becken zu Ihrem Mann aber da sind andere Wasserwerte, ist also wahrscheinlich nicht Sinnvoll und sollte es eine Krankheit sein, erst recht nicht.

    Was meint ihr?

    Ansonsten Verhält sich der Fisch ganz normal, das ihn die anderen Fische angreifen oder so wäre mir auch nicht aufgefallen.

    Anbei Fotos.

    Vielen dank im Voraus.
     

    Anhänge:

  2. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Jenni,

    sieht für mich nicht nach Krankheit aus, sondern eher nach Verletzung. Solche Verletzungen hab ich hier immer wieder mal, ohne dass ich jetzt irgendwelche aggressiven Fische hätte. Ich denke, das passiert einfach mal...wie bei uns auch.

    Ich würde das vorerst nur im Auge behalten, ob es schlimmer wird. Dann steckt vielleicht wirklich der Kakadu dahinter. Andernfalls wächst das sehr schnell nach, ein paar SMBB im Becken können auch nicht schaden.

    Grüße
    Petra
     
  3. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    was mir noch eingefallen ist der Kakadu nutzt ein kleines Höhlen Iglu und letzte Woche habe ich die L144 auch mal in der Höhle gesehen, vielleicht war der L144 wieder in der Höhle und der Kakadu ist oder wollte auch rein.

    Da könnte sowas dann vielleicht passiert sein.

    Weil sonst ist mir nur aufgefallen das der Kakadu die Honiggurami mal jagt aber für den Wels hat er sich sonst nicht interessiert.

    Lg Jenni
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Das kann sehr gut bei einem Streit um die Höhle passiert sein. Auch Ancistren verteidigen ihre Behausungen vehement, allerdings eher die Männchen.

    Ist aber harmlos da auf dem Bild, ich hatte schon welche, wo 3/4 der Flosse Weg war. Wächst wieder nach.

    Gruß
     
  5. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    bisher hat nur der Kakadu eine Höhle, für meine Antennenwelse habe ich bisher keine Höhlen rein. (Sind aber schon mit bestellt bei Barsch, mit weiteren Barsch Höhlen).

    Ich habe jetzt nochmal ein Foto gemacht.

    Also ist aktuell ein Umsetzen nicht unbedingt notwendig?


    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  6. Huhu,

    antispetisch gegenwirken. Erlenzapfen und Walnussblätter sammeln gehen (Walnuss die Grünen und dann trocknen lassen: Wenns schnell gehen muss, Backofen auf 50°, Kochlöffel in die Tür klemmen und 30min trocknen). Auf dem ersten Bild hätte ich gesagt definitiv Verletzung aber mittlerweile sind die Flossenstrahlen arg rot, was für eine Entzündung aufgrund der Verletzung spricht. Deswegen geh mal Laub sammeln und hau da gut was rein. Erlen stehen nähe von Wasser/Flüssen, da kriegst noch Zapfen. Auf 125L würde ich mal 10 Stk nehmen und 10 Blätter (z. B. Walnuss, Eiche, Buche) damit das Wasser richtig schön braun wird. Und dann echt beobachten, nicht dass das sich zu ner Fäule entwickelt. Auf gute Beckenhygiene achten ---) wöchentlicher mind. 80% WW.
     
  7. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    ein Walnussbaum steht hier direkt vorm Haus, aber grün sind die Blätter schon länger nicht mehr, die fallen schon alle runter. Bei uns hatte es schon Frost.

    Ich habe heute noch zwei Seemandelbaumblätter frisch rein, zwei waren schon drinnen.

    Muss ich die Erlenzapfen irgendwie vorher behandeln, z.B. abspülen, abkochen oder zumindest überbrühen?

    Lg Jenni
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Du brauchst die Erlenzapfen nicht abkochen. Einfach ins Becken schmeißen. Statt der Seemandelbaumblätter kannst du auch WALLNUSS NEHMEN. Habnen im Prinzip dieselbe Wirkung.

    Gruß
     
  9. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    bei den Walnussbaum-Blättern kannst du ruhig auch die braunen (getrockneten) Blätter nehmen.
    In meinem Walnussbaumblatt-Karton vom letzten Herbst riecht es immer noch ziemlich nach "Medizin". Ich glaub nicht, dass die ihre Wirkung verlieren, wenn sie nicht mehr grün sind.

    Grüße
    Petra
     
  10. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    nee, ich meinte auch getrocknete. Sind die SMBB ja auch, die man im Laden bekommt.

    Gruß
     
  11. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Olli,

    meine Antwort bezog sich auf folgende Aussagen:
    :wink:
    Gruß
    Petra
     
  12. Hi Petra,

    klar gehen auch braun oder abgefallen. Am frischesten und besten sind sie halt grün pflückt und schonend getrocknet :lol: Da habens die meisten Inhaltsstoffe noch intus, als wenns schon am vermodern sind/waren. Aber klar, gehen auch Abgefallene :D
     
  13. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    sind das die Erlenzapfen?

    Und davon kann ich ca. 15 Stück unbehandelt ins Aquarium geben?

    Vielen dank im Voraus.

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  14. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Jenni.

    Das sind Erlenzapfen. Kurz abspülen, dann können die ins Becken. Da kannst du auch 15 reinschmeißen.
     
  15. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    wie lange kann oder sollte ich die Erlenzapfen im Wasser lassen oder besser gefragt wann sollte ich die alten raus nehmen und neue rein tun?

    Die roten stellen an den bisher betroffenen Stellen sind weg.

    Allerdings hat Sie nun an den Seitenflossen eine Verletzung und auch hier nun leichte rote stellen.

    Lg Jenni
     
  16. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Jenni.

    Die Erlenzapfen könntest du im Becken lassen, bis sie sich zersetzt haben. Allerdings lässt die Wirkung nach etwa 4 Wochen nach. Dann könntest du wieder neue einbringen.
     

Diese Seite empfehlen