Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Besatzfrage

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von jenni-kral, 24. März 2018.

  1. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    eine Bekannte bekommt demnächst (nach erfolgreicher Planarienbehandlung) mein 60er Becken mit Pflanzen, Bodengrund etc. für Ihre Tochter.

    Beckenmaße 60x30x30

    Ich habe Ihr angeboten beim Auswählen der Fische mit zu helfen.

    Die Wasserwerte werde ich beim ausliefern des Beckens nochmal messen, müssten aber lt. Wasserversorger GH 9, KH 8,7 und ph 7,96 sein.

    Welche Fische kämen hier dann infrage, bzw. wie sieht es mit Guppys bei den Wasserwerten aus? Ist das für Guppys zu weich?

    Bei uns im Geschäft hätte ich jetzt folgende Fische gefunden die von der Größe wohl passend wären. Boraras brigittae oder Kardinalfisch oder Neonsalmler oder Funkensalmler oder eben die Guppys wenn das noch geht, da gäbe es Endler und normale. Oder den kurrenden Zwerggurami.
    Und für den Boden dann vielleicht Zwergpanzerwelse oder Pandapanzerwelse oder Dornaugen.

    In dem Becken ist eine Wurzel mit Moos bewachsen und die Pflanzen, Bodengrund brauner Sand.


    Anbei ein Foto.
    DSC_0077.JPG

    Lg Jenni
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Jenni,

    um ein Becken für Kinder interessant zu machen, muß da auch was zum Kucken drin sein. Insofern würde ich erstmal mit möglichst bunten Endler-Guppys anfangen. Es gibt bei Gubsen inzwischen richtige Weichwasser-Stämme, da sollten die genannten Werrte kein Problem sein (warum ist der ph so hoch?).

    Knurrende Zwergguramis, Dornaugen und Neonsalmler sind entweder Versteckkünstler (in deinem gut bewachsenen Becken) oder werden schnell langweilig, weil sie nur rumstehen (Neon). Dann eher noch ienen kleinen Schwarm Funkensalmler, die Hyphessobricon-Arten sind ja doch recht lebhafte Schwimmer.

    Gruß
     
  3. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    also aussuchen soll sich das Kind die Fische selber in dem Rahmen was eben möglich und passend ist.
    Das Kind ist auch schon etwas älter so ca. 12 Jahre.
    Ich gehe hauptsächlich mit damit da kein Platy, Molly oder Antennenwelse drin landen für die das Becken zu klein ist, oder Fische die eine hohe Temperatur benötigen etc.

    Bei uns gibt es nur eine Farbe von Endler Guppy, die ich eigentlich auch eher langweilig finde und ziemlich klein.

    Normale Guppy gehen auch oder?

    Warum der pH Wert so hoch ist weiß ich nicht sind die Werte lt. Wasserversorger.

    Lg Jenni
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich würde schon versuchen, P. wingei zu bekommen. Der "normale" Guppy wird als Weibchen schon ein ziemlicher Brecher. Mit 12 Jahren kann man sicher schon etwas differenzierte Aquaristik anfangen, da hast du Recht. Zumal Mädchen meist auch ernsthafter an so eine SAche rangehen.

    Gruß
     
  5. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    also du meinst die werden zu groß für ein 60ger?

    Wäre aber sowieso die Frage ob nicht auch eine reine Männer Gruppe ginge?

    Das Kind möchte ja ein Aquarium, weiß nicht ob die Mutter da so begeistert ist wenn sich die Fische so vermehren. Auch wegen Wasserwechsel.

    Ich hätte da jetzt eher an einen kleineren Bestand gedacht, da Kinder ja auch schnell das Interesse verlieren können.

    Lg Jenni
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi Jenni,

    äh, das ist aber mit den Eltern/Mutter abgestimmt, oder?

    Mit einer 12-jährigen würde ich dann auch mal in ein Aqua-Geschäft gehen und sie elber kucken lassen, ws ihr gefällt. Das gehört irgendwie ja zum Start dazu und macht bestimmt beiden Seiten viel Spass.

    Gruß
     
  7. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    die Tochter wollte es und die Mutter hat ja gesagt, mehr weiß ich aktuell nicht.
    Ich gebe ja eigentlich auch nur mein Aquarium ab.
    Aber eben weil ich nicht weiß in wie weit sich die Mutter vorher informiert hätte ich der Fische zu liebe angeboten beim aussuchen zu helfen.

    Lg Jenni
     
  8. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,
    viel mehr Möglichkeiten gibt es für ein 60er Becken ja nicht.
    Oder fällt noch jemandem ein gängiger Anfängertauglicher Fisch ein?
    Lg Jenni
     
  9. Jürgenzwei

    Jürgenzwei Mitglied

    Hallo Jenni,

    ich hatte mal Perlhuhnbärblinge. Das sind auch nette Fischlein und meines Erachtens für 54 Liter geeignet.

    Garnelen der Gattung Neocaridinia statt Welse je nach Geschmack.

    Viele Grüße

    Jürgen
     
  10. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Keilfleckbarben würden auch passen oder die kleinen Kardinälcen. Sind beides robuste anspruchslose Arten.

    Gruß
     
  11. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    sind die Keilfleckbarben nicht größer wie normale Guppy Weibchen?

    Oder täusche ich mich da?

    Ich hätte die Keilfleckbarben jetzt nicht in der Auswahl für ein 60er Becken gehabt.
    Aber wenn die auch gehen noch besser.

    Lg Jenni
     
  12. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Jenni,
    nein ausgewachsene Guppyweibchen werden deutlich größer als KeilfleckBÄRBLINGE.
    Ich glaube noch etwas kleiner bleiben die Espesbärblinge, eine "Unterart" davon.
     
  13. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    spricht den was gegen eine reine Guppy Männer Gruppe (normale Guppy)?

    Lg Jenni
     
  14. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Nein, da spricht auch nichts gegen.
    Nur wer diese Männer WGs pflegen will, muss sich im Klaren sein, dass Guppys nicht besonders langlebig sind, was man eben kaum merkt, wenn ständig neue Fische nachwachsen.
     
  15. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,
    wie viele Neonsalmler sollten es den mindestens sein?
    Mutter und Tochter waren heute nochmal bei mir, wollen beide einen eher überschaubaren Besatz.
    Also erstmal mit weniger anfangen, wo ist da die Untergrenze ? 5-6 Neonsalmler sind wahrscheinlich schon zu wenig oder?

    Lg Jenni
     
  16. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    wir reden doch vom normalen P. innensi. richtig? Ich würde 10 Tiere nehmen, das passt schon in einem 60er Becken.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen