1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Besatz Juwel Rio 125

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von jenni-kral, 24. September 2016.

  1. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    leider habe ich bei uns bisher noch keine Apistogramma gefunden die mir gefallen, Kakadu waren keine da, bzw. nur weiße.

    Von den Borelli gab es ein Männchen, da gefallen mir aber die gelben nicht sondern die eher blauen, müssten die Opal sein.
    Das Tierchen im Geschäft war noch ziemlich klein und fast ohne Farbe. Daher weiß ich da nicht ob der später gelb wird oder nicht.

    Ein paar Panda waren da, ist aber nicht so mein Fall und macmasteri.

    Geplant war ja 2 Zwergfadenfische, 9 Otos und die 2 Apistogramma.

    Sehr gut gefallen mir ja auch die Purpurprachtbarsche aber die sind ja ziemlich agressiv.
    Schön finde ich auch Schneckenbuntbarsche, aber die passen wohl eher nicht in ein gut bepflanztes Becken.
    Als Beibesatz würden mir auch gefallen Filigran Regenbogenfisch, Prachtkärpflinge und Honigguramis.

    Was könnte man sonst so Besatzmäßig machen?

    Das Becken hat ph ca. 7,4-7,6, Torf habe ich heute gekauft, der ph sollte also noch ein wenig runter gehen hoffe ich.
    KH so bei 5.
    2/3 Osmosewasser.
    Temperatur unbeheizt schwankend so 23Grad mal ein wenig mehr, mal ein wenig weniger.

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  2. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    habe ich jetzt ganz vergessen ist der Pelvicachromis taeniatus Smaragdprachtbarsch evlt. weniger Agressiv wie der Purpurprachtbarsch?

    Lg Jenni
     
  3. Hi Jenni!

    Von Schneckenbuntbarschen (Neolamprologus, Lamprologus, etc.) würde ich dir von vorne weg bei dem Wasser abraten. Die kommen aus dem Tanganijkasee der deutlich härteres Wasser und vor allem einen pH um 8 hat. Die mögen Torf nicht. Außerdem brauchen die zwingend große Schneckenhäuser (Weinbergschnecken oder besser noch größer), die ich in deinem Becken nicht sehe.

    Für die Colisas (und eigentlich auch die Apistogrammas) finde ich ist unbeheizt nicht unbedingt das Optimum. Die COlisas und auch die meisten Apistogrammas kommen aus eher wärmeren Gewässern um die 24/25°C. Bei den Colisas ist das noch ein bisschen extremer, da sie auch in Tümpeln die durchaus mal an die 30°C rankommen leben (deshalb auch das Labyrinthorgan um in extrem sauerstoffarmen, warmen Wasser nicht zu ersticken!). Falls du Colisas und Apistogrammas in dem BEcken pflegen möchtest setz einen Heizer rein, die Tiere werden es dir danken, vor allem jetzt da der Winter naht...

    Falls Du die Colisas auch züchten möchtest solltest Du auch bedenken, dass dein Wasserstand in der Zeit ca 15-20cm sein sollte... Und das Wasser sollte um die 25-27°C sein.

    Außerdem ist es ratsam in beiden Fällen ein Männchen mit mehreren Weibchen zu halten, da (zumindest war das bei meinen lalias so) die Männchen die Weibchen manchmal stark treiben. Da ist es besser drei bis vier Weibchen pro Männlein im Becken zu haben. Apistogrammas hatte ich bisher nur als "Anfängerfisch" (hier ein liebes Dankeschön an den Zoo"fach"verkäufer :twisted: ). Habe deshalb keine guten Erfahrungen gemacht, was aber sicherlich an schlechter Pflege und Anfängerfehlern lag.

    Schau dir doch mal Laetacara curviceps an. Hatte ich noch nie finde den aber auch sehr interessant. Der könnte vielleicht gut passen?

    Cheers!
    Felix
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Felix,

    ich muß dir leider mal widersprechen bei deinen Empfehlungen. Weder für Apistogramma, noch für Trichogaster lalius, ist in einem Becken, welches in einem normal temperierten Zimmer (und nicht in einem unbeheizten Keller) steht, eine Zusatzheizung notwendig. Dabei gehe ich von geschlossenen Becken, die mit Röhren oder LED beleuchtet werden, welche entsprechend Wärme abstrahlen, aus.

    Geradebei den Zwergfadenfischen, dieich jahrelang halte und auch ab und an mal nachziehe, habe ichfestgestellt, dass diese wesentlich vitaler und langlebiger sind, wenn sie nicht zu warm gehalten werden und, was für beide Arten gilt, auch gewissen Temperaturschwankungen unterworfen sind.

    Dann kann ich auch nur davon abraten, bei den Apistogramma die viel beschworene (und immer wieder abgeschriebene) Trio-Haltung zu mache. Das endet, ausser in sehr großen Becken, regelmäßig mit der Unterdrückung oder sogar dem Tod eines der Weibchen. Man kann, wenn man enstsprechend Erfahrung in der Apistogramma-Haltung hat, eine Gruppenhaltung vornehmen, aber dann bitte mit richtig vielen Individuen und gerne mit Männchen-Überschuss.

    @ Jenni

    Ich hätte für dich A. sp. "Vielfleck", wenn die dir gefallen, allerdings schwimmen die in Bremen. :wink:

    Gruß
     
  5. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    Bremen ist vom Chiemsee leider viel zu weit weg.

    Olli, reicht bei den Zwergfadenfischen auch ein paar also 1m und 1w ? Mir würde das reichen.

    Könnte ich auch als erstes die Zwergfadenfische einsetzen? Die gäbe es bei uns im Geschäft zu kaufen, allerdings schon recht große, also ausgewachsene.

    Oder ich versuche es mit Apistogramma Borelli Opal und Honiggurami, dann könnte ich als erstes die Honiggurami einsetzen und mich dann nach den Opal umsehen.

    Lg Jenni
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    Klar kannst du mit den Zwergfafis anfangen. Hier würde ich eher ein Trio empfehlen. Ganz wichtig, das ausreichend Verstecke für die Weibchen da sind.

    Honigguramis geht natürlich auch, aber auch hier würde ich 2 Weibchen nehmen.

    Gruß
     
  7. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    der erste Bewohner ist nun heute eingezogen.

    Nun wollte ich sicherheitshalber nochmal kurz nachfragen ob es auch wirklich das ist als was es verkauft wurde.

    Habe ich da einen apistogramma cacatuoides männlich?

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    Könnte passen, wobei das Foto ziemlich schlecht ist. Versuch Mal mit mehr Licht und richtig von der Seite.

    Gruß
     
  9. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,
    ich habe jetzt nochmal Fotos gemacht.
    Sind zwar auch nicht wirklich gut, aber vielleicht seht ihr da mehr.

    Danke im Voraus. Lg Jenni
     

    Anhänge:

  10. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    was vielleicht noch wichtig ist, der Fisch ist ca. 3cm groß.

    Lg Jenni
     
  11. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    Dass das ein sehr junger Fisch ist war schon auf dem ersten Bild zu sehen. Auf den neuen Bildern ( die leider noch Schlechter sind) erkennt man nur das typische Maul des Cacatoides-Komplexes. Also wird es irgendwas in diese Richtung sein. Wie man bei einem 3cm Größen Fisch das Geschlecht erkennen will, ist mir ein Rätsel. Ich kann das jedenfalls nicht.

    Gruß
     
  12. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    dann ist es das beste der kleine bleibt jetzt erstmal ohne Partner oder?

    Und erst wenn er größer ist kommt dann das entsprechende Gegenstück dazu?

    Lg Jenni
     
  13. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo nochmal,

    ich habe jetzt nochmal ein wenig an meiner Digitalkamera rumgestellt, aber bessere Bilder bekomme ich nicht hin.

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  14. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    ich habe bei Ebay Kleinanzeigen diesen Fisch gefunden.

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-138-5733

    Was würdet ihr nun machen? Kann ich den Fisch kaufen und zu meinem dazu setzen?

    Oder soll ich lieber warten bis man bei meinem sicher sehen kann ob es ein Männchen ist?

    Wäre die Größe Weibchen ca. 4cm, Männchen ca. 3cm ein Problem? Also bekäme er von ihr eins auf die Mütze?

    Lg Jenni
     
  15. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    Also, bei dem ist genauso wenig zu erkennen wie bei deinem Tier. Nun warte Mal ab, was aus deinem wird und übe solange bessere Fotos zu machen. :mrgreen:

    Gruß
     
  16. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    wäre einfacher wenn ich wüsste wie ein gutes Foto aussehen soll, ich find die letzten drei eigentlich gut.
    Aber ich weiß ja auch nicht genau was man sehen soll?

    Andere Frage sind die Weibchen nicht alle gelb oder gelblich bei den Kakaduzwergbuntbarschen?

    Im Internet habe ich leider außer der Flossenform nicht viel zur Unterscheidung gefunden.

    Lg Jenni
     
  17. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    Ja ja, gute Fotos? Sind halt scharf und ausreichend belichtet. Das sollte nicht so schwer zu erkennen sein. Und das bekommt man auch mit einfachen Kamras hin, einfach so lange draufhalten, bis ein anständiges Bild dabei raus kommt.

    Bei Wildformen, also Züchtungen, die noch sehr dicht an der Naturform dran sind, ist die Gelbfärbung selbst in Brutstimmung oft nur sehr schwach ausgeprägt. Bei Jungtieren sieht man es gar nicht.

    Gruß
     
  18. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hier noch ein Foto.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen