1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Algen oder Bakterien

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von jenni-kral, 27. November 2016.

  1. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    könnt Ihr mir sagen was das ist und wie ich das wieder weg bekomme?

    Ich fische schon immer was raus und habe auch schon die Pflanzen ziemlich zurück geschnitten, aber es kommt immer wieder?

    Laut Zoogeschäft sind das Bakterien und man müsste da eine Kur machen.

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  2. Ebs

    Ebs

    Hallo Jenni,

    für mich sieht das nach Grünalgen (Fadenalgen) aus, siehe auch hier:

    http://www.flowgrow.de/algen/algenratgeber-t14.html

    würde mal die Wasserwerte (Düngezustand) und den Zustand (optimale Funktion) des Filters überprüfen.

    Gruß Ebs
     
  3. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Jo, Fadenalgen sehe ich auf jeden Fall auch, könnten noch andere Algen dabei sein, aber eher keine Cyano.
    Die Fadenalgen raussammeln (wie bestimmt bekannt mit einem dünnen Holzstab aufwickeln) und häufiger Wasserwechsel sollten helfen.
     
  4. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    also Wasserwerte habe ich mit Teststreifen mal gemessen, kaum NO2 und NO3 nachweisbar.
    ph wohl so bei 7,4 -7,6 oder so, KH bei ca. 5.

    Auch ein paar Pflanzen sehen momentan nicht ganz so toll aus, gelbe Stellen.

    Sollte ich ganz normal weiter düngen? Habe die letzte Zeit wegen der Algen weniger gedüngt.

    Wie prüfe ich die optimale Funktion des Filters? Ich habe bereits die oberen Filtermedien sauber gemacht, dann läuft der Durchfluss stärker, allerdings mögen die Honiggurami ja keine zu starke Strömung, daher habe ich die unteren Filtermedien noch nicht gesäubert.

    Mit dem raussammeln ist eher schwierig, da einige Algen an den Pflanzen wachsen, sind teilweise eher kurze Algen, eher so ein Flaum auf den Pflanzen.

    Lg Jenni
     
  5. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    für die Chuna könntest du die Ausrichtung des Filterstroms etwas schräg nach unten machen, hab ich bei meinen auch gemacht, dadurch entstehen genügend ruhige Zonen an der Oberfläche und meine Welse finden das toll.

    Gelbe Blätter sind fast immer ein Nährstoffdefizit im Eisen- oder Kalium-Bereich. Kein oder geringes NO3 kann dazu führen, dass deine Pflanzen das sicherlich vorhandene PO4 nicht verarbeiten können und dort ein Überschuss vorhanden ist. Den lieben Algen.

    Du solltest also unbedingt deinen PO4- und deinen Fe-Wert messen (lassen). Dabei auch noch mal den NO3 Wert ermitteln, am besten kurz nach dem Wasserwechsel. Zum Nachdüngen von NO3 und K wäre KNO3 (auch bekannt als Pökelsalz) gut geeignet. Da man mit dem Zeug auch Bomben bauen kann, ist die Beschaffung tiels etwas schwierig. Bekommt man aber in der Apotheke, wenn man dem Apotheker glaubhaft erklären kann, wofür man das braucht. Als Eisendünger kannst du dir im Baumarkt oder Gartenfachgeschäft Fetrilon besorgen, das ist auch für Aquarienpflanzen sehr gut geeignet. Wenn du nur Kalium nachdüngen willst, kannst du Pottasche nehmen, gibt's gerade Inder jetzigen Weihnachtszeit bei den Backwaren. Dosierungsanleitungen findest du hier: http://home.arcor.de/fischolli/Duenger.htm

    Gruß
     
  6. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo Olli,

    Pökelsalz ist keine gute Idee.
    Das besteht fast nur aus Kochsalz und ca. 1% Nitrit.
    Früher war da tatsächlich bis zu 10% Nitrat drin, aber da der Rest aus normalem Salz besteht ist es auch nicht geeignet.

    Gruß
    Stefan
     
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi Stefan,

    oh, vielen DAnk für die Aufklärung.

    Also, nicht nach Pökelsalz suchen, sondern nach reinem KNO3.

    Gruß
     
  8. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    ich habe jetzt erstmal vor dem Wasserwechsel das Wasser getestet, NO2 vielleicht bei 1, NO3 und Fe so gut wie nichts.
    Also bei Fe eine ganz leichte Färbung, die aber heller ist als die erste Farbe auf der Farbscala, NO3 färbt sich das Wasser gar nicht.
    Bei P04 erscheint auch die hellste Farbe, müssten dann 0,1mg/l sein.
    Allerdings bin ich mir da nicht ganz sicher, unter der Farbe steht
    10ml + 0ml 0,1mg/l
    5ml + 5ml 0,2mg/l
    2ml + 8ml 0,5mg/l

    Lt. Gebrauchsinformation Küvette mit 10 ml füllen.

    Ich werde dann nach dem Wasserwechsel, den ich heute oder morgen mache nochmal messen.

    Lg Jenni
     
  9. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    ich habe nun gestern Wasser gewechselt, die Pflanzen zurück geschnitten und versucht die Algen größtmöglich zu entfernen.
    Und auch neue Pflanzen eingesetzt.
    Ist jetzt zwar etwas wenig verkrautet, aber ich hoffe die Honiggurami mögen mir verzeihen.

    Tropfentest:
    Habe jetzt nochmal P04 gemessen, da Färbt sich nun so gut wie gar nichts. Also nicht nachweisbar.
    N02 könnte bei 0,05 oder vielleicht auch weniger liegen.
    N03 bei wohl so bei 1.
    Fe ist auch nicht nachweisbar.

    Bei den Teststreifen zeigt N03 ganz leicht an, N02 zeigt gar nicht an.

    An Dünger hätte ich da Söll EisenMix Fe, JBL Ferropol Pflanzendünger.
    Bisher habe ich immer nur den JBL Ferropol genommen und da bisher auch noch etwas weniger als Beschrieben und verteilt auf 2x die Woche.

    Das Aquarium läuft seit ca. Ende August/Anfang September, Besatz 1x Kakadu-Zwergbuntbarsch, 1x L144, 3x Honiggurami.
    Wasser ca. 50% Osmosewasser und 50% Leitungswasser, vielleicht auch etwas mehr Osmosewasser.

    Wie kann ich nun am besten verhindern das sich die Algen wieder ausbreiten, ein paar Algen sind noch da.

    Ich würde jetzt heute mit dem JBL Ferropol düngen.

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen