Aquarium Forum                                                                                                                                                                      Registrieren
 

Skalar (Pterophyllum scalare)

Name: Skalar (Pterophyllum scalare)

Familie: Buntbarsche (Cichlidae)

Herkunft: Südamerika; Amazonasregion und Nebenflüsse

Wasser: Sauberes Wasser und regelmäßige Wasserwechsel, sowie Zusätze wie Torf, Seemandelbaumblätter, Erlenzäpfchen, Eichen- und Buchenlaub steigern das Wohlbefinden der Tiere.

pH-Wert: bis 7
Temperatur: 25°- 28 °
Gesamthärte: bis 6°
Karbonathärte: bis 4°

Größe: Zuchtstämme erreichen eine Maximalhöhe von 20 cm. Wildfänge können eine Höhe von ca. 26 cm erreichen.

Sozialverhalten: Paar- und Gruppenhaltung in ausreichend großen Becken.

Beckenmindestgröße: 100 cm Kantenlänge und 50 cm Beckenhöhe sollte für ein ausgewachsenes gut harmonisierendes Paar als Minimum angesehen werden.

Bevorzugter Beckenbereich: mitte

Geschlechtsunterschied: Erkennung an der Genitalpapille.

Futter: tierische Nahrung in lebender und gefrorener Form, z.B. Daphnien, Artemia, Bachflohkrebse, Mückenlarven, Tubifex...


Beckeneinrichtung:
Hohe und senkrechte Strukturen in Form von Wurzeln, Vallisnerien und Echinodoren an denen sich die Skalare orientieren und verstecken können; breite Blätter werden gerne als Ablaichplatz benutzt (siehe Haltung/Zucht).


Vergesellschaftung:
gut geeignet sind Panzerwelse und nicht zu kleine Salmler, welche zu den Wasserwerten und der Beckengröße passen. Ungeeignet sind flossenzupfende Fische wie z.B. Barben.


Haltung und Zucht:
Skalare sollte man als Jungfisch in einer Gruppe von 6- 8 Tieren halten, so können sie ihr artspezifisches Verhalten erlernen/erproben/ausleben. Mit Eintritt der Geschlechtsreife bildet sich dann meist ein Pärchen welches sich von der Gruppe absondert und ein großes Revier in Anspruch nimmt. Die restliche Gruppe wird in zu kleinen Becken dann permanent von dem Pärchen gebissen und gejagt, deshalb sollte zum Schutz der Tiere eine Unterbring- bzw. Abgabemöglichkeit zur Verfügung stehen.

Skalare sind Offenbrüter, als Laichplatz werden gerne Echinodorenblätter o.ä. breitblättrige Pflanzen bevorzugt. Vor dem Ablaichen werden diese von den Elterntieren geputzt. Das Gelege wird von einem Elternteil bewacht und versorgt, in Form von Befächeln zur Frischwasserzufuhr und Selektion von nicht entwickelten, verpilzten Eiern. Der andere Elternteil bewacht und verteidigt währenddessen das Revier.
Die Larven schlüpfen nach ca. 36 Stunden und schwimmen frei nach ca. 4-5 Tagen. Ab diesen Zeitpunkt kann man mit der Fütterung in Form von Artemianauplien, Mikrowürmchen und ähnlich kleinen Lebendfutter beginnen. Die Fütterung sollte in kleinen Mengen 4-5 mal am Tag erfolgen.


Zuchtformen:
Koi Skalar; Rauch Skalar; Schwarzer Skalar; Zebra Skalar; Geister Skalar; Marmor Skalar; Gold Skalar; Goldkopf- Marmor Skalar, Blauer Skalar; Diamant Skalar und nicht zu vergessen die Schleierform von diversen Zuchtformen.

 




Dieser Artikel wurde verfasst von "Nadine.ka"




Zurück zur Übersicht