Aquarium Anfänger und einige Fragen

Aller Anfang ist schwer... Aber hier gibts Hilfe!

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon fischolli » 13.11.2016 20:10

Moin,

Genau wie Wolfgang es schreibt: Erfahrung. Allerdings Mal aus der Not geboren, vorher hab ich auch diese Geschichte mit den 14 Tagen einlaufen lassen sklavisch befolgt.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon adv » 13.11.2016 20:10


adv
 
Beiträge: 142
Registriert: 02.08.2009 22:03
Wohnort: Hamburg
 

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon Mircstar » 13.11.2016 21:29

Okay. Das leuchtet ein.

Eine Frage noch zum bepflanzen...

Erst pflanzen und dann wasser rein oder Becken während der Bepflanzung nach und nach füllen?
Mircstar
 
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2016 19:35

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon wola51 » 13.11.2016 22:06

Moin.

Ich befülle erst zur Hälfte mit Wasser. Dann Pflanzen einsetzen und Becken auffüllen.
Gruß
Wolfgang
wola51
 
Beiträge: 556
Registriert: 05.01.2014 10:45
Wohnort: Elmshorn

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon fischolli » 14.11.2016 08:35

Moin,

auch hier gibt es keine festgelegte Regel. Grundsätzlich kannst du auch "trocken" bepflanzen und dann auffüllen, das halten die Pflanzen schon aus. Aber, mir persönlich fehlt dann die Vorstellungskraft, wie das Ergebnis nachher aussieht, wenn Stängelpflanzen schlapp am Boden liegen, statt nach oben zu zeigen. Deswegen bepflanzen ich sogar bei fast vollem Becken.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon Mircstar » 14.11.2016 12:53

So Becken ist bepflanzt und läuft!

Am Wochenende werde ich mal das Wasser testen lassen und dann evtl 5 Platys mitnehmen. Kann man da auch nur männchen halten? Auf Nachwuchs hab ich noch keine Lust.

Was haltet ihr von Corydoras Panda dazu?
Mircstar
 
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2016 19:35

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon fischolli » 14.11.2016 13:17

Hi,

Ich persönlich finde die C. Panda zu große für ein 60er. Für mich kämen da nur die C. Habrosus in Frage.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon Mircstar » 14.11.2016 16:37

Noch ne frage zum Filter.

Der hat ein kleines (Diffusor?) Röhrchen oben das aus dem Wasser schauen soll. Damit kann man wohl regeln wieviel Sauerstoff ins wasser kommt. .
Wie stell ich den ein? Momentan hab ich den kurz vor zu und es blubbert noch kräftig so das sich an den Pflanzen und deko Bläschen anhaften.

Das ist wahrscheinlich zu viel oder?
Mircstar
 
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2016 19:35

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon fischolli » 15.11.2016 08:33

Moin,

kannst du komplett abstellen. Ist nur notwendig bei Überbesatz und extrem sauerstoffbedürftigen Fischen. Zu 90% reicht die normale Wasserbewegung völlig aus und durch die Difusoren wird nur CO2 ausgetrieben.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon Mircstar » 15.11.2016 14:34

Also ich kann es kaum erwarten Fische ins Becken zu setzen....

Ich hab noch ne Mangroven wurzel. Die liegt seit Freitag in einer Schüssel mit Wasser und würde abgebürstet. Die färbt eigentlich auch nicht mehr. In der Zoohandlung wurde mir gesagt mindestens 14 Tage wässern. Ist dem wirklich so?
Mircstar
 
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2016 19:35

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon Mircstar » 15.11.2016 14:45

Was haltet ihr vom Blauen Perusalmler zu den Platys?
Mircstar
 
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2016 19:35

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon wola51 » 15.11.2016 17:34

Moin.

Wenn die Wurzel nicht mehr schwimmt, kannst du sie ins Becken legen. Sollte sie noch aufschwimmen, kannst du sie auch beschweren, damit sie unten bleibt.

Langes wässern macht Sinn, wenn du keine Verfärbung das Wassers wünscht. Ansonsten 3 - 4 Tage wässern und dann mit heißem Wasser abspülen. Dann sollten sich eventuelle Schadstoffe gelöst haben. Danach kann sie ins Becken.

Zu den Fischen kann ich nichts sagen. Beide Arten habe ich noch nicht gehalten.
Gruß
Wolfgang
wola51
 
Beiträge: 556
Registriert: 05.01.2014 10:45
Wohnort: Elmshorn

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon Mircstar » 16.11.2016 15:05

So mein Becken läuft nun den dritten Tag und ich hab mal eben die Wasserwerte gecheckt.

Ph wert ist 7,5-8

Dgh ist 7°
Kgh ist 6°

War mit Tropf Tests.

Beim befüllen der küvette ist ein Pflanze los geschwommen. Hab ich was falsch. Gemacht das die noch keine Wurzeln gebildet haben?

Nachdem das Becken gestern etwas trüb gewesen ist, ist es heute deutlich besser.

Was meint ihr, kann ich morgen schon Fische einziehen lassen?
Mircstar
 
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2016 19:35

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon Mircstar » 16.11.2016 15:30

Ich hab noch mal über den Besatz nachgedacht.

Als erstes sollen fünf Platys kommen.

Dann hätte ich an drei corydoras albino gedacht.

Und dann hätte ich noch entweder blaue Perusalmler oder zebrabårblinge genommen.

Eure Meinung?
Mircstar
 
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2016 19:35

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon fischolli » 16.11.2016 20:14

Hi,

die Albino Corys sind eine Zuchtform von C.aeneus. die werden zu groß für ein 54l-Becken. Außerdem sind das Gruppenführer, die man schon ab 5 Tieren aufwärts halten sollte. Auch für die Perusalmler halte ich das Becken für zu klein. Du solltest schon bei sehr kleinen Salmlern oder sehr kleinen Bärblingen bleiben. Zebrabärblinge sind schnelle ausgiebige Schwimmer, die brauchen Platz.

Bei Salmlern Schau dir Pfeffersalmler (Axelrodia diesem oder stigmatias) oder Funkensalmler ( Hyphessobricon amandae) an, bei den Bärblingen kommen die verschiedenen Borarasarten gut in Frage.

Gruß
Olli____________________________________
http://www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
fischolli
 
Beiträge: 7534
Registriert: 26.07.2009 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Aquarium Anfänger und einige Fragen

Beitragvon Mircstar » 16.11.2016 20:22

Irgendwie decken sich eure Aussagen mal so gar nicht mit den Aussagen und Tafeln der zoohandlung.

Ich war bei wassenahr. Vielleicht kennst du das Fischolli?
Mircstar
 
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2016 19:35

 
VorherigeNächste


Ähnliche Themen

Nitritpeak Anfänger
Forum: Beginner Forum
Autor: am96
Antworten: 4
Fadenalgen im Aquarium
Forum: Pflanzen / Algen
Autor: Danras
Antworten: 6
Besatz 100l Aquarium / Neuanschaffung
Forum: Fische
Autor: Junikind
Antworten: 13
Suche 10-20l Aquarium
Forum: Suche
Autor: sumsa255
Antworten: 0
Aquarium Pumpe zwecks enfrenden
Forum: Technik
Autor: ludino
Antworten: 2

Zurück zu Beginner Forum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste