Aquarium Forum                                                                                                                                                                      Registrieren
 

Bauanleitung - 3D Rückwand



benötigtes Material:   Styroporplatte/n
                               Portlandzement oder Aquarienzement
                               Acrylfarben und Acryllack
                               Polyurethanschaum (Bauschaum)
                               Aquariensilikon
                               Pinsel, Lötkolben oder Feuerzeug



1. Schritt:

Zuerst werden die zwei Styroporplatten mit sehr dünnflüssigen Zement zusammen geklebt. Zuvor kann man schon größere Flächen ausschneiden und etwa die künftige Struktur bestimmen.
 

 


2. Schritt:

Je nach Wunsch kann man jetzt mit dem Polyurethanschaum Wurzeln ausarbeiten, Höhlen formen bzw. Vorsprünge grob gestalten.

 

 

3. Schritt:

Während der Schaum trocknet, kann man anfangen, mit dem Lötkolben oder Feuerzeug in das Styropor Strukturen von Steinen und Höhlen einzuschmelzen. Hier sollte man darauf achten an den Rändern glatte und gerade Flächen zu behalten, um später die Wand ohne Probleme ins Aquarium einkleben zu können.
 

 

 

4. Schritt:

Den PU - Schaum mindestens 5 Std. trocknen lassen , bevor man beginnt den Zement aufzutragen. Die erste Schicht Zement muss sehr dünnflüssig auf Vorder - und Hinterseite der Wand mit einem Pinsel aufgetragen werden. Diesen Anstrich nicht ganz trocknen lassen und die 2. Schicht Zement auftragen. Der 2. Anstrich sollte etwas dickflüssiger sein, sich aber mit dem Pinsel auftragen lassen! So entstehen auch wieder interessante Strukturen!
Vorsicht beitrocknen! Zement nie zu schnell trocknen lassen - es entstehen Risse!
Lieber öfter mit Wasser bestreichen und langsam trocknen lassen!

Es kann ruhig ein Tag vergehen ehe der nächste Schritt folgt.

 

 

5. Schritt

Nun kann die farbige Gestaltung beginnen. Es empfiehlt sich Acrylfarben zu verwenden, da diese ungiftig und schadstofffrei sind.
Die Farben sind nach ca. 5 Std. trocken und man kann den ersten Anstrich Acryllack auftragen. Nach 24 Std. sollte ein zweiter Anstrich mit Acryllack erfolgen.

 


6. Schritt:

Nachdem alles getrocknet ist, sollte die gesamte Rückwand mindestens 3 Tage gewässert werden.

Vor dem Einsetzen der Wand in das Becken sollten die Seiten und der Rücken ganz trocken sein, damit sich hinter der Wand kein Brackwasser bilden kann.
Nun die Wand mit einer gleichmäßigen Silikonfuge im Aquarium befestigen.
Das Silikon sollte mindestens 24 Std. trocknen, bevor man beginnt Wasser einzufüllen und das Aquarium einzurichten.

 

 

Dieser Artikel wurde verfasst von "Colihebi"




Zurück zur Übersicht